Foren-Styles

    • Foren-Styles

      Für diejenigen, die es noch nicht von selbst rausgefunden haben:
      Wir haben hier neben dem Standard-Stil noch verschiedene Alternativen anzubieten, die ihr auswählen könnt, indem ihr entweder ganz unten rechts auf "Stil ändern" klickt, oder in eurem Profil auf "Einstellungen - allgemein".

      Ich persönlich mag ja immer etwas dunklere Farben mit irgendeinem Space-Hintergrund, daher ist der standardmäßig eingestellte "Gegenwelt"-Style momentan auch mein Favorit. ("Vioven" finde ich aber auch gut, weil der optisch ein bisschen an die von Flarum gewohnten Farben erinnert.)
      Wer es lieber etwas heller und schlichter mag, findet vielleicht eher Gefallen an "Blue Temptation" oder "WoltlabBasic", das ist mir persönlich aber zu plateaujanisch. :D

      Welcher Stil gefällt euch am Besten? Oder was für eine Art Stil/Farbkombination vermisst ihr hier noch? Vielleicht irgendwas noch Dunkleres?
    • Ich bin mit dem Standard-Stil (das ist dann wohl "Gegenwelt", selbst gemacht?) schon ziemlich zufrieden. Kann also nicht versprechen, dass ich mich mal in die Einstellungen verirren werde, Bei einer solchen Auswahl und sogar noch der Annahme von weiteren Wünschen sollte dann aber zeitnah für jeden was dabei sein. Gute Sache!
    • "Vioven" gefällt mir sehr gut. Sehr angenehm und atmosphärisch. Was mir noch mehr zusagen würde, wäre ein Stil, bei dem der (Großteil vom) Text in neongrün und der Hintergrund in reinem schwarz gehalten ist, wie es beim ganz alten Forum anscheinend vertreten war. Viele finden eine solche Kombination sehr augenkrebslastig, ich hingegen finde so was sehr atmosphärisch. Hat ein Bisschen was von Cyberpunk.
    • Also ich kann scheinbar nur zwischen Gegenwelt und Vioven wählen. Hab mich aber für Vioven entschieden, das Gegenwelt lenkt zu sehr ab und das Vioven wirkt auf mich auch etwas beruhigender. Ich mag auch sehr das rauschen im Hintergrundbild, ich mach das bei meinen Bildern momentan auch ganz gerne absichtlich, weil mir der Look gefällt.
      ''Everyone around me, they feel connected to something. Connected to something, I'm not.''
      Motoko Kusanagi
    • @Shinobi:
      Ich hatte eigentlich eher gedacht, dass das Hintergrundbild im vioven-Style ein wenig zu pixelig wirkt, und wollte schon was sagen deswegen, ob man da nicht etwas ähnliches mit einer besseren Auflösung nehmen sollte. Aber wenn's gefällt, kann man das ja lassen.
    • Dian wrote:

      Ich hatte eigentlich eher gedacht, dass das Hintergrundbild im vioven-Style ein wenig zu pixelig wirkt
      @Dian @Shinobi Hatte ich auch schon bemerkt, allerdings lässt das Originalfoto da kaum Spielraum zu. Zwar ist es in 6000*4000px verfügbar, aber in der Größe (dank der vielen Details) halt auch gute 13MB groß. Das ist für ein background, besonders für Mobilfunkverbindungen, viel zu groß.

      Ich probiere mal ein bisschen rum ob ich eine annehmbare Mischung aus Detailtiefe und Dateigröße hinbekomme. Ansonsten steht den Grafikern/Menschen die sowas können/Fotografen natürlich offen auch selbst etwas rumzurprobieren:

      ktivmmoxnu8-jamie-macpherson.jpg

      Das Foto stammt übrigens von Jamie MacPherson. (Direktlink)
    • Abfallverwertung wrote:

      Ich hätte durchaus Interesse einen Hintergrund zu gestalten. Gibt es da irgendwelche technischen Vorgaben?
      Um es hier im Forum einzubinden, muss der Hintergrund logischerweise als Bild- (vorzugsweise .jp(e)g oder .webp) oder Vektordatei (.svg) erstellt werden. Eine Mindestauflösung von 1920x1080px (besser im Bereich 3000*3000px) sollte bei Fotos klar sein, besser allerdings immer mit größeren Dimensionen arbeiten, runterskalieren kann man ja zum Schluss immer noch. Ansonsten auch darauf achten, dass die Datei am Ende nicht 1-2 MB übersteigt, ist aber mit der Komprimierung von .jpeg gut einstellbar.

      Bin mal gespannt, was du hinkriegst! :)
    • Ich habe beides kurz ausprobiert und bleibe erstmal bei Vioven. Gegenwelt ist zwar stylisher, aber Vioven finde ich angenehmer zu lesen hat ein paar Schwächen nicht, die mir bei Gegenwelt aufgefallen sind (klare Trennung von Beitrag und Signatur z. B.).
      Ich wünschte, Gott würde noch leben, um das zu sehen. - Homer Simpson