hi ladies & ladyboys

    • hi ladies & ladyboys

      hab gedacht, ich sag einfach mal hallo, weil das irgendwie sinn macht, wenn man wo neu ist ;-).
      ich versuch mal das zu mir zu sagen, was mir gerade in bezug auf mein erscheinen hier von relevanz erscheint:
      hab schon mal vor etlichen jahren ein paar von dians videos auf youtube geschaut. bin dann aber kein stammkunde geworden, sprich, geschaut und dann wieder ein paar jahre was anderes gemacht. hab dann aber in regelmäßigen abständen, d.h. ungefähr so alle 3 - 4 jahre wieder mal nachgeschaut (und dann wieder was anderes gemacht). und diesmal eben wieder und jetzt hatte ich so vom bewusstsein her vielleicht ein bisschen besser auf dem schirm, warum ich das tue. irgendwas von dem zeug spricht mein inneres auf eine art und weise an, dass es mir relevant fürs zusammenbasteln meiner eigenen lebensphilosophie erscheint. ich denke, meine eigene philosophie beinhaltet viele weitere elemente, die nochmal ganz woanders zu verorten sind, aber es könnte ein wichtiges puzzlestück für mich dabei sein, zumindest offenbar wichtig genug, um gerade hier zu sein und diesen text zu schreiben. ob ich mich dann halbwegs aktiv im forum beteilige, oder eher rumlese, weiß ich noch nicht. ich würde auch gerne mal in die bücher reinschauen, werde dafür allerdings erst frühestens in zirka einem halben jahr dafür zeit haben, weil ich bis dahin noch mit scheiße beschäftigt bin. ob ich dem ganzen hier etwas abgewinnen kann oder nicht, wird sich zeigen. oder es ist vielleicht was bestimmtes dabei das ich entdecke, ohne mit dem rest was anfangen zu können. ich hab jedenfalls keine lust dian als ne art guru zu sehen :kotz: . somit betrachte ich das ganze eher als ne form von "vielleicht hat da ja jemand dasselbe für wichtig erkannt wie ich". oder eben andersrum. oder um differenzierter zu sein: ein element von all dem kram, der mir so wichtig ist. ich nehme auch viel lieber ein puzzlestück, als zu erwarten, dass mir irgendwo die gesamte lebensphilosophie erklärt wird (mal abgesehen von meiner aversion gegen ideologien und gurus...). dann seh ich lieber die grenzen von einem menschen und seinem "schaffen", aber nehme mir das puzzlestück mit, das dann auch meiner ansicht nach viel wertvoller ist, als wenn man sich zu viel erwartet und dann am ende einfach alles abwertet, nur weil man nicht in der erleuchtung gelandet ist. im besten fall finde ich was über mich selbst raus und darüber was mir wichtig ist, unerheblich davon, ob dieses etwas dann doch was anderes ist. im moment möchte ich einfach nur der frage nachgehen, warum sich da etwas in mir angesprochen fühlt und mehr darüber rausbekommen, was das so ist. ich hoffe, ich konnte mich halbwegs verständlich ausdrücken. hab immer das gefühl schlecht worte zu finden, für das, was ich sagen will ;-). idas wär's dann fürs erste.
      schmeißt die fuffies durch den club
    • Dann halt mal herzlich Willkommen im Forum und so. Schauen wir mal, was du dir hiervon erhoffst... :rolleyes:

      Das mit dem Guru hat sich schon lange erledigt. Ein guter Guru sollte zumindest an sich selbst glauben können. Und das kann ich nicht mehr, da auf meine Gefühle und meine Intuition anscheinend keinerlei Verlass ist. Wie soll ich dann andere von irgendwas überzeugen?
      Also vergessen wir den ganzen Ideologie-Kram und sehen es einfach so, dass ich ein durchgeknallter Künstler bin, der ab und zu ein paar unkonventionelle Gedanken raushaut... und wenn das dann jemand inspiriert und der für sein weiteres Leben daraus irgendeinen Nutzen zieht, dann ist das schön für denjenigen. Und wenn nicht, dann hat er halt seine Zeit verschwendet. Ist mir gerade relativ egal.
      Ihr könnt natürlich auch einfach untereinander Kontakte knüpfen hier im Forum, und vielleicht jemand finden, zu dem ihr kompatibel seid und dem ein ähnliches Puzzleteil fehlt wie euch selbst. Oder der das fehlende Teil hat, das ihr sucht. Auch dafür kann das Forum hier gut sein. Das setzt aber eben auch voraus, dass sich möglichst viele Leute hier beteiligen und auch mal persönliche Dinge von sich preisgeben, sonst bleibt das hier alles leblos und anonym.
      Tja, und für manche ist das Forum hier auch einfach nur Zeitvertreib, weil man sich halt über die Jahre dran gewöhnt hat, oder weil es besser ist als das nächtliche Fernsehprogramm. Musst halt rausfinden, ob dir das was bringt und was es sein könnte, was du suchst.

      Ähm... nur mal interessehalber: Ich hab deine Gesinnungseinstellungen im Profil gesehen...
      Wie kann man denn gleichzeitig Atheist und Katholik sein? Ist eine ungewöhnliche Kombination. Oder nimmst du das alles hier nicht ernst?
    • massenkompatibel wrote:

      ich hoffe, ich konnte mich halbwegs verständlich ausdrücken.
      Nicht wirklich, aber kommt vielleicht noch ;)

      Ein geschätzter ehemaliger Poster bezeichnete sich mal als "ideologischen Freibeuter", der sich seine Weltsicht aus verschiedensten Ansätzen zusammenklaut. Solange man das Gespür für Kohärenz nicht verliert, ist das im Grunde ein guter Ansatz. Alles andere finde ich inzwischen auch eher langweilig.
      Why do we fall?