Erfahrungen mit Dating Apps / Plattformen?

    • Erfahrungen mit Dating Apps / Plattformen?

      Hallo Außerirdische und Menschen,
      hat jemand von euch schon Erfahrungen mit Dating Apps bzw. Dating Portalen sammeln dürfen? Ich habe mir für dieses Jahr fest vorgenommen, diese wenigstens mal auszuprobieren.
      Falls ihr Tipps habt (abgesehen davon diese Portale nicht zu nutzen), dann immer her damit. Also immer her mit Meinungen und Erfahrungen zu dem Thema.

      MfG
      Philosophillip
      „Dein Horizont ist sehr beschränkt, wenn du nicht darüber nachdenkst, wie beschränkt dein Horizont ist.“ [Philosophillip]
    • Die letzten beiden Male hats bei mir in einer Facebook-Gruppe geklappt. Es ist wichtig, unter 'Gleichgesinnten' zu sein, deshalb sind die 0815-kontaktbörsen nicht unbedingt etwas für Unityaner.

      Etwas alternativ ist Gleichklang.de, war jedoch selber noch nicht dort. Gibt es noch abgefuckt-liebt-dich.de? Das wäre für der ein oder anderen hier sicher etwas.
      Wir haben miese Karten, regiert von Psychopathen, verwaltet von Bürokraten, die keine Gefühle haben.
    • Ich war auf Gleichklang.de und abgefuckt-liebt-dich.de, habe aber beides nicht sehr intensiv genutzt. Gleichklang kostet etwas und ist hauptsächlich für Vegetarier/Veganer; ich würde bei potentiellen Partnern erstmal checken, ob Esos dabei sind. Ist aber insgesamt nicht schlecht.
      abgefuckt (Kontaktbörse für Punks) sollte eigentlich abgeschaltet werden, scheint aber noch zu funktionieren: abgefuckt-liebt-dich.de.
    • Also ich habe Lovoo getestet und das ist der größte Schrott, der mir je untergekommen ist. Absolut nicht zu empfehlen... Die anderen bekannten Apps habe ich nicht mehr testen können, da ich durch Zufall über die App Jodel ein wirklich großartiges Mädchen kennengelernt habe :D

      Also bin ich jetzt in einer frischen Beziehung. Dieses Mal aber werde ich die Tipps vom renomierten Beziehungscoach @Dian beherzigen, um neue Beziehungs-Katastrophen zu verhindern. Ganz im ernst: Ich glaube wirklich, dass sie meine Seelenverwandte ist. Wir sind uns wirklich sehr ähnlich und absolut auf einer Wellenlänge. Das ist alles total verrückt und so unglaublich, dass ich es manchmal selbst kaum glaube ;)
      „Dein Horizont ist sehr beschränkt, wenn du nicht darüber nachdenkst, wie beschränkt dein Horizont ist.“ [Philosophillip]
    • Wie kann man denn über Jodel jemanden kennenlernen, das würde mich ja mal interessieren?
      Aber wirklich mal, würdest du sagen, dass es reiner Zufall war oder wie viel Beitrag hast du dazu geleistet, dass es klappt? Normalerweise frage ich Leute ja nicht aus wie sie ihre Partner kennenlernen aber diesmal interessiert es mich. ^^
    • Ich packe es mal in einen Spoiler xD.

      Display Spoiler

      Es gab da eben einen Jodel von einer Sie, die nicht mehr alleine sein wollte und immer nur von Typen enttäuscht wurde. Darunter gab es dann eine ziemlich lange Diskussion um Beziehungen und ganze. Das zog sich dann schon in die Nacht rein und ich war totmüde, weil ich am nächsten Tag 4 Uhr aufstehen musste. Also habe ich dann irgendwann einfach meinen Kik-Namen (also die Kik-Messenger-App) dagelassen und bin einfach eingeschlafen xD
      Und am nächsten morgen hatte mir eine geschrieben, die lustigerweise nicht die war, die den Jodel erstellt hatte.
      Nach ein wenig Smalltalk ging das Gespräch recht schnell in die Tiefe, was ich so auch noch überhaupt gar nicht von einem Chat gewohnt bin. Dann gab es ein "blind date", d. h. wir verabredeten uns zum Wandern, obwohl wir von dem anderen noch nicht mal ein Bild gesehen hatten xD Und nach zweit weiteren Treffen waren wir plötzlich ein Paar. So viel zur Megakurzfassung.

      Also da wir wirklich echt viel Zufall im Spiel. Weil weder ich noch sie ist der Typ Mensch, der immer sofort mit anderen schreiben will xD
      Vielleicht bringen wir demnächst mal die ganze Geschichte zu Papier... Bei der Story verblassen plötzlich alle möglichen Liebesschnulzen :D
      „Dein Horizont ist sehr beschränkt, wenn du nicht darüber nachdenkst, wie beschränkt dein Horizont ist.“ [Philosophillip]
    • @Philosophillip
      Wow... das ging ja deutlich schneller, als ich erwartet hatte. Glückwunsch! (Ich hatte schon befürchtet, du würdest jetzt erstmal 3 oder 4 Jahre brauchen, um die Trennung von deiner Ex zu verarbeiten...)
      Na dann, genieß die Zeit und mach was draus. Sollte es irgendwann doch mal Schwierigkeiten geben (was wir nicht hoffen wollen), stehe ich dir mit meiner geballten Beziehungsberater-Kompetenz natürlich gerne wieder zur Verfügung. :P
    • Dian wrote:

      @Philosophillip
      Wow... das ging ja deutlich schneller, als ich erwartet hatte. Glückwunsch! (Ich hatte schon befürchtet, du würdest jetzt erstmal 3 oder 4 Jahre brauchen, um die Trennung von deiner Ex zu verarbeiten...)
      Na dann, genieß die Zeit und mach was draus. Sollte es irgendwann doch mal Schwierigkeiten geben (was wir nicht hoffen wollen), stehe ich dir mit meiner geballten Beziehungsberater-Kompetenz natürlich gerne wieder zur Verfügung. :P
      Ich hatte auch alles andere als damit gerechnet xD

      Vor allem auch du (oder genauer dein Video und deine PNs) haben einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet, dass ich so schnell darüber hinweggekommen bin. Also sage ich an dieser Stelle auch einfach mal "Danke, Dian!" :thumbup:

      Sollte es Probleme geben, schaue ich einfach dein Video nochmal. Und sollten dann noch Fragen offen sein, melde ich mich.

      Die einzige Frage, die ich mir derzeit manchmal noch stelle, ist folgende: Woran erkennt man seine(n) Seelenverwandte(n)? Du hast es ja in deinem Video auch kurz erwähnt; Dinge wie absolutes Vertrauen, blindes Verstehen etc. Ich würde schon sagen, dass das bei uns gegeben ist, aber ich bin quasi von Beruf auch notorischer Zweifler... Deswegen wäre es praktisch, noch einen gewissen "Test" zu haben, mit dem man das messen könnte. Ich meine vielleicht vernebelt mir das verliebt sein auch einfach ziemlich die Sicht... und das würde ich gern ausschließen.
      „Dein Horizont ist sehr beschränkt, wenn du nicht darüber nachdenkst, wie beschränkt dein Horizont ist.“ [Philosophillip]
    • Philosophillip wrote:

      Die einzige Frage, die ich mir derzeit manchmal noch stelle, ist folgende: Woran erkennt man seine(n) Seelenverwandte(n)?
      Ich fürchte, für diese Frage bin ich zur Zeit der falsche Ansprechpartner. Irgendwann dachte ich mal, ich hätte ein bisschen Ahnung von solchen Dingen. Aber scheinbar weiß ich nichts. ?(
      Ich glaube auch nicht, dass es eine einfache allgemeingültige Antwort darauf überhaupt gibt. Aber ganz generell würde ich mal sagen, je weniger Missverständnisse es in der Kennenlernphase gibt, um so besser. Es ist ja oft so, dass man einander in einer neuen Beziehung erst mal beibringen muss, wo man empfindlich ist und wo man seine Grenzen hat. Oder dass man irgendwas tut oder sagt, was eigentlich gar nicht böse gemeint ist, aber was beim Gegenüber eine negative Reaktion auslöst... über die man dann erst mal ausführlich reden muss, damit man im Lauf der Zeit lernt, besser aufeinander Rücksicht zu nehmen, um einander nicht zu verletzen. Je mehr von diesen Dingen schon von vornherein klar sind, ohne dass man sie erst umständlich erklären und ausdiskutieren muss, weil beide Partner ähnliche Empfindungen haben... um so größer ist vermutlich die Chance, dass man einen Seelenverwandten gefunden hat.

      Generell wirst du es aber nie ganz ausschließen können, dass dir das Gefühl des Verliebtseins anfänglich die Sicht vernebelt. Deshalb sind diese Gefühle ja auch so schön...weil einem eben in dem Moment alles so einfach und unkompliziert erscheint. Ein bisschen muss man sich halt auch einfach mal fallen lassen und die Zweifel irgendwo hinschieben, wo sie nicht stören. ;)
    • Verwirrtheit ist nichts Schlechtes, das habe ich gelernt. Bis wir zusammengekommen sind, war ich durchgängig verwirrt - vor allem von meinen Gefühlen. Ich hatte keine Ahnung was in mir da wirklich vorging. Ich war lange unsicher, ob es Liebe ist oder nicht. Ich wusste nicht einmal, was Liebe wirklich ist... Und letztendlich scheint es so, als wäre Liebe aus Verwirrung entstanden ;)

      Es gibt praktisch gar keine Missverständnisse, im Gegenteil. Es gibt Momente, da können wir in den Augen des anderen wie in einem Buch lesen. Das klingt total übertrieben und prahlerisch, ist aber wirklich so oder zumindest fühlt es sich so an. Allgemein sprechen wir relativ wenig miteinander ;D Das ist echt verrückt.

      Ein anderes Indiz, was für Seelenverwandtschaft spricht, ist die unglaubliche Geschwindigkeit, mit der alles passiert ist. Wer mich kennt, weiß, dass ich eher der ruhige Introvertierte bin, der sich bei Menschen äußerst langsam vortastet und viel Zeit braucht, um sich in sozialen Gefügen wohlzufinden und zu öffnen. Und gerade nach meiner letzten gescheiterten Beziehung sollte man meinen, dass ich noch vorsichtiger vorgehen müsste. Aber es war alles anders. Ich habe ihr von der ersten Sekunde an vertraut; wir sind noch beim dritten Treffen zusammengekommen. Wir haben uns auf absolute Ehrlichkeit geeinigt, wir sprechen Gedanken, Wünsche und Gefühle immer offen aus.

      Und ja genau, gerade jetzt erscheint wirklich alles einfach und unkompliziert. (Also mal abgesehen davon, dass wir uns bald 4 Wochen nicht sehen werden, da ich im Allgäu ein Praktikum mache).

      Ich komme mir schon fast wie ein Forentroll vor, weil ich das Leben gerade so liebe und alles einfach nur großartig läuft dance
      „Dein Horizont ist sehr beschränkt, wenn du nicht darüber nachdenkst, wie beschränkt dein Horizont ist.“ [Philosophillip]

      The post was edited 1 time, last by Philosophillip: Rechtschreibfehlerkorrektur ().