(Politisches) Kabarett / Satire

    • Gefühlt 90 % deiner Beiträge sind Fremdcontent ohne eigenen inhaltlichen Kontext. Irgendwie nicht so ganz das, was man in einem Forum erwartet. Für Videovorschläge tat es bei mir immer recht gut der Youtube-Algorithmus. Begrüßen würde ich es jedoch, wenn es dafür hier etwas "menschlicher" zugehen würde.
    • War mir klar, dass irgendwann so ein Beitrag kommt. Ich kann es auch
      gewissermaßen nachvollziehen. Dennoch bin ich mir oft unsicher, ob ich
      zu "euren" Gesprächen etwas beizutragen habe, oder nicht. Ich habe zwar
      keine Leserechtschreibschwäche, aber die Art meiner Lebensweise hat mich
      dahin geführt, dass ich nur noch selten meine Gedanken in schriftlicher Form verfassen
      kann, geschweige denn fähig bin, andere Texte zu lesen. Die Bücher, die
      ich gerne einmal lesen möchte, stapeln sich bei mir zu Hause massenhaft
      und verkommen zu ungewollten Staubfängern. Alles umhüllt sich mit
      Beliebigkeit. Ich habe als Kind sehr viel gelesen und es ärgert mich,
      dass ich es einfach nicht schaffe, diese Zeit zurück zu holen. Mann kann
      es mit dem Wort Konzentrationsschwäche vielleicht gut beschreiben, gepaart mit einer
      großen Ladung Frustration. Wenn ich versuche
      längere Texte zu lesen, fange ich fast immer an abzuschweifen.
      Ich bin so arg frustriert von diesem Dasein, so dass ich kaum noch dazu
      komme, mal ein paar klare Gedanken zu fassen. Ständig schwirren mir
      zusammenhangslose Fetzen im Kopf herum. Ob es am Missbrauch von Drogen
      und Alkohol in der Vergangenheit lag, vermag ich nicht zu sagen, aber
      dies trägt bestimmt einen großen Anteil mit dazu bei, sich nicht
      wirklich auf ein bestimmtes Thema länger konzentrieren zu können. Ich
      habe oftmals schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht. [Doch kaum
      einer hat es gemerkt, denn Ängste kann man wegsaufen,
      Ängste kann man wegziehen, Ängste kann man wegrauchen]
      (( Schon wieder eine Fremde Feder )) oO Wie UNMENSCHlich ! Vielleicht
      ist die Art, mich mit dem Bewerben von fremden Inhalten zu schmücken,
      eine Art Mauer, die ich um mich herum aufgebaut habe.
      Findest du es verwerflich, nur noch andere Menschen zu zitieren, weil die Frustration einen dermaßen hohen Grad angenommen hat, dass sie fast das gesamtes Persönlichkeitsbild prägt ?

      Fändest du es ebenso unmenschlich, wenn ich statt "Youtubvorschlägen" bedeutende Poeten und Autoren zitieren würde ?

      Wenn du dir vom Youtube-Algorithmus Videos vorschlagen lässt, die du dann auch tatsächlich annimmst und recht zufrieden damit bist, finde ich das nun wiederum etwas komisch und "unmenschlich". Ganz passend zu deinem Forums-Namen. Aber ich denke mal, dass dies ein wenig ironisch von dir gemeint war.
      Wenn dir meine Videovorschläge nicht passen, dann schaue sie dir halt nicht an, oder reagiere nicht darauf.

      Was ist mit den Usern, die gar keine Beiträge schreiben. Sind die auch durch das Raster des Forums gefallen ?

      Nochmal !

      Ich kann deine Aussage gewissermaßen verstehen, aber andererseits auch
      wiederum nicht. Schaue dir mal das erste Video dieses Beitrages an und
      sag mir, was du davon hälst. Wenn nicht, ist es auch nicht schlimm.
      aber mein hirn ist doch müde ...... !!!!
    • Es hat mich grade viel Energie gekostet, diesen Text zu verfassen. Mir fällt es halt schwer, im Minutentakt solche Texte zu verfassen. Mein Sieb ist ein Gedächtnis.
      "Dabei ist doch schon alles gesagt" !
      aber mein hirn ist doch müde ...... !!!!
    • Der 'Unmensch' wünscht es sich etwas menschlicher und der 'Menschenfeind' bedarf ein wenig menschlicher Wärme. Schon irgendwie ein wenig paradox. Oder doch nicht?
      aber mein hirn ist doch müde ...... !!!!
    • Im Grunde fabriziere ich hier ja auch schon seit geraumer Zeit nicht viel mehr als irgendwelche YouTube Videos zu verlinken und mich am Musikthreat zu beteiligen. An der nötigen Aufmerksamkeit mangelt es mir dabei jedoch nicht, ich denke ich bin mittlerweile einfach viel zu resigniert um mich aktiv an Unterhaltungen zu beteiligen. Oft fange ich Beträge an zu schreiben und lasse es dann auf halber Strecke wieder sein. Ich habe zwar irgendwo eine Meinung zu gewissen Themen, die ich auch repräsentiert haben möchte, aber manchmal dennoch keinen großen Drang mich mitzuteilen. Oft sehe ich mich nicht ausreichend dazu genötigt unnötigerweise in die Tasten meiner Tastatur zu hauen, nur um einen Text in leicht abgeänderter Wortfolge zu verfassen, dessen Inhalte bereits andere vor mir kundgetan haben, die das zudem viel besser konnten als ich. Ich belasse es dann oft bei einem Like oder einer Verlinkung.
      ''Everyone around me, they feel connected to something. Connected to something, I'm not.''
      Motoko Kusanagi
    • Shinobi schrieb:

      Oft sehe ich mich nicht ausreichend dazu genötigt unnötigerweise in die Tasten meiner Tastatur zu hauen, nur um einen Text in leicht abgeänderter Wortfolge zu verfassen, dessen Inhalte bereits andere vor mir kundgetan haben, die das zudem viel besser konnten als ich. Ich belasse es dann oft bei einem Like oder einer Verlinkung.
      Aber führt man das mal weiter, dann verkommt das hier alles mehr und mehr zu einem Facebook-Ableger, wo jeder nur noch nach unten scrollt und dabei verlinkte Videos und Beiträge an sich vorbeiziehen zieht, welche die betroffene Person gut findet. Und mal ehrlich: wer ist beim durchscrollen wirklich mal länger irgendwo hängengeblieben oder hat sich ernsthaft beteiligt?

      Und so wird das halt immer beliebiger im Internet, wenn keiner mehr eine eigene Meinung hat, sondern sich alle wie im Herdentrieb irgendwo dranhängen. Und das finde ich arg widersprüchlich zu einem Internetforum - vor allem einem, das sich gegen jeglichen Herdentrieb ausspricht. Zudem ist es tatsächlich recht unmenschlich, wenn auch hier alles nur noch automatisiert abläuft. Nach und nach werden wir zu einer Art Cyborggesellschaft verkommen, die sich gegenseitig nur noch liked und Beiträge von Menschen verlinkt, die mit dem Erstellen von Meinungen ihr Geld verdienen.

      Interessanterweise ist dieser Thread nun innerhalb weniger Stunden durchaus zu einem Diskussionthread geworden. Es geht doch!
      Und was das von dir empfohlenes Video angeht, @mi san thrope, so muss ich sagen, dass dies bei mir wiederum eine Konzentrationsschwäche auslöst. Ich ziehe da einfach nichts daraus, wenn jemand im Monolog vor sich hinschwafelt. Das alles auch noch durch dümmliche Publikumslacher unterbrochen, wo ich mir jedes mal vorstelle, dass die Leute sich im Publikum tot lachen über die Ungerechtigkeit der Welt, und am nächsten Tag stehen sie dann wieder salutierend vor ihrem Chef und sind ein Teil der Maschinerie.
      Auch geschieht der Vortag dort in einem schnellen Tempo und eben auch sehr einseitig, so dass ich wenig Motivation habe, über einzelne Sachen genauer nachzudenken. Wozu auch? Kann ja doch nicht drauf reagieren oder dem Redner antworten.

      Ich danke dir aber für deine lange Ausführung und deiner genauen Schilderung der Problematik, auch weil es dir nicht leicht gefallen ist. Aber es ist dir gelungen. Du hast es also durchaus drauf und die Beteiligung hier im Forum wäre eigentlich eine gute Methode, um darin noch besser zu werden. Hier, wo alles virtuell ist und das nicht so nah an dich heran dringt, aber auch hier im Forum, wo ich glaube dass dich niemand deshalb schief angucken oder runterputzen wird.


      Für Shinobi gilt durchaus dasselbe. Einfach machen. Oft entstehen die größten Erkenntnisse sogar während des Tippens von Beiträgen, weil dann das Hirn so richtig in Fahrt kommt. Wenn man immer nur teilnahmslos durchs Forum klickt, dann wird man Beiträge zwar gut finden, aber wie viel bleibt davon wirklich hängen? Es fehlt ja schlicht der Bezug. Und dabei ist hier im Forum eine Beteiligung eigentlich dringend notwendig. Nur davon leben Internetforen. Daher mein Credo: schmeißt die Maus weg und nutzt häufiger eure Tastatur!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Unmensch ()

    • Ich muss gestehen, ich sehe das eigentlich ganz ähnlich wie Unmensch. Bin aber mittlerweile von den Zuständen auch so resigniert, dass ich mir sage: Im Zweifelsfall sind mir User lieber, die hier öfters mal ein Youtube-Video verlinken, als wenn hier wochenlang überhaupt nix gepostet wird. (das hatten wir ja auch schon)
      Momentan ist wenigstens wieder etwas Leben ins Forum zurückgekehrt... darüber sollte man froh sein und nicht nur rummeckern über die Art, wie sich dieses Leben ausdrückt.
      Wobei ich es aber dann irgendwie auch schade finde, gerade eben weil ich weiß, dass sowohl mi san thrope als auch shinobi durchaus in der Lage dazu sind, längere und qualitativ hochwertige Beiträge zu verfassen. Wenn das dann nicht passiert, ist das immer wie so ein ungenutztes Potential. (So ähnlich muss sich meine Mutter gefühlt haben, wenn sie mir immer vorgeworfen hat, dass ich so selten Klavierspielen würde, obwohl ich doch so gut darin bin. :D )
      Muss man wohl akzeptieren, wenn jemand eine Sache zwar kann, aber sie ihm unnötig oder zu anstrengend erscheint und er es deshalb nicht so oft macht. Trotzdem ist es natürlich wahr, dass es auch für einen selber was bringt, wenn man sich mal zusammenreißt und seine Gedanken strukturiert ausdrückt... und sei es nur zur Alzheimer-Prävention. Aber mir kommen auch echt während des Schreibens immer oft noch gute Gedanken, die mir ohne das Aufschreiben vielleicht nie gekommen wären, weshalb ich viel schreiben generell jedem empfehlen kann. Kann aber auch sein, ich bin da einfach zu subjektiv in meiner Wahrnehmung, weil mir selbst es nunmal leicht fällt und ich einen langen Text in ein paar Minuten abtippe, für den manch anderer vielleicht eine Stunde braucht. (mir wurde neulich schon vorgeworfen, ich muss wohl zu viel Zeit haben, weil meine E-Mails zu lang sind... aber nein, ich schreibe einfach nur schneller als ihr! gamer Und ich weiß, wenn ich zu wenig schreibe bzw. erkläre, werde ich sowieso meistens missverstanden. Daher muss es manchmal eben ein bisschen mehr sein. Zumindest bei mir, und wenn mir eine Sache wichtig ist.)
    • Ich bin nun über 15 Jahre hinweg, ein durchaus stink-faules arbeitsscheues soberphobes Dasein gewohnt. Hat man sich erst einmal daran gewöhnt, seinen Dopaminausstoß durch chemische Substanzen zu erlangen, anstatt durch Arbeit, egal wie diese auch Aussehen mag, so fällt es extrem schwer, diese Richtung umzukehren.
      Egal wie viel Spaß dir nun eine Arbeit auch machen mag. Der Dopaminausstoß ist niemals der Gleiche. Man verfällt regelrecht in eine totale Lethargie. Ich bin seit ein paar Jahren dabei zu versuchen, dies zu ändern, in eine Art Leben, die mir wieder Lebensfreude beschert. Bisher ist mir das noch nicht wirklich geglückt, sodass ich damit zufrieden sein könnte. Von daher verfalle ich immer wieder in alte Muster. Die äußerlichen Bedingungen, wie Politik und Gesellschaftsarmut sind dabei nur das I-Tüpfelchen, auf meinen eigenen Problemen. In den letzten ein zwei Jahren hat dann irgendwann mein Körper gesagt, so kann es nicht weiter gehen. Mehrere Organe haben mir aufgezeigt, dass wenn ich so weiter mache, dass dies dann bald das Ende der Fahnenstange ist. Ich habe das lange Zeit nicht akzeptieren wollen und einfach weiter gemacht, aber es wurde nur immer schlimmer, bis zu einem Punkt, an dem ich immer wieder in der Notaufnahme gelandet bin.

      Wie dem auch sei. Das Licht am Ende des Tunnels muss nicht immer ein Zug sein, der dich wieder umreißt. Manchmal sind die Aussichten auf eine Änderung durchaus real.
      Ich hoffe mal, dass dieses Jahr ein besseres Ende nimmt, als das letzte.

      PS: @ Dian

      Kann man irgendwo diese verdammte Rechtschreibekorrektur herausnehmen. Dieses andauernde unterstrichene ROT macht mich voll wuschig. Ich bekomme da sonst alsbald Wutanfälle. Es reicht schon, wenn mich mein PC nebst Software und Mozilla Browser mit ihren Unzulänglichkeiten auf Trapp halten. Von Youtube mal ganz zu schweigen.

      Wenn das geht, wäre das phantastisch !
      aber mein hirn ist doch müde ...... !!!!