Was kotzt euch heute an?

  • Habe auch mal von einem Mann gehört, der beim Jobcenter angerufen und gemeint hat, warum zahlt ihr mir nicht den Freitod in der Schweiz, dann seid ihr mich von der payroll los und ihr kommt letzten Endes günstiger weg.

    Der Typ scheint aber nicht gerade ein Genie gewesen zu sein. Als ob ein Callcenter-Mitarbeiter beim Jobcenter darüber zu entscheiden hätte. Und als ob ihn irgend eine weitere fiktive Buchungssumme jucken würde.

  • Bedank dich bei den von christlichem Fickscheiß beeinflussten Gutmenschen, die dafür gesorgt haben und sorgen, dass Freitod ganz böse ist, weil das Leben doch noch in der erbärmlichsten Situation lebenswert und schön ist.


    Habe auch mal von einem Mann gehört, der beim Jobcenter angerufen und gemeint hat, warum zahlt ihr mir nicht den Freitod in der Schweiz, dann seid ihr mich von der payroll los und ihr kommt letzten Endes günstiger weg.

    Welche Regierung hätte Hansi dafür wählen müssen?

  • Ich denke schon dass das am Ende jemand jucken würde, wenn das einige in Anspruch nehmen würden.


    Weiß nicht ob Edrey's Rechnung so aufgehen wird - logisch klingt es jedenfalls erstmal.

  • Ich denke schon dass das am Ende jemand jucken würde, wenn das einige in Anspruch nehmen würden.


    Weiß nicht ob Edrey's Rechnung so aufgehen wird - logisch klingt es jedenfalls erstmal.

    Klar, wenn es zu viele sind, wird es auch nicht recht sein. Aber so, kann ich mir schon vorstellen das es günstiger ist.


    Vielleicht stell ich mir das zu einfach vor, aber so ne Spritze, sagen wir mal 500€ + Beseitigung 2000€ bist ja immer noch billiger als HartV, bzw. Erwerbsunfähigkeitsrente + Wohngeld + Therapie + Sozialisierungs-und Arbeitsmaßnahmen über 10-60 Jahre (wenns blöd läuft).

    Jap. Definitiv billiger.

    Allein, dass eine Beerdigung die billigere Wohnung ist macht es schon deutlich.

    Such mal ne Wohnung, die Dich einmalig max. 5000€ kostet. Keine Chance.

    Es lebe die Freiheit, die Meinungsäußerung und der Respekt anderen gegenüber.


    Will man einen Menschen genauer beurteilen, so muß man die Geschichte seiner Kinder- und Jugendjahre kennen.

    - August Bebel

  • Ja mag erstmal sein. Ich würde das ebenfalls befürworten.


    Ein Eigenheim 1,80 tief oder noch günstiger, die Urnenbeisetzung unter einem Baum ist definitiv billiger.


    Aber wieviele Kranke würden das tatsächlich in Anspruch nehmen frage ich mich.

    So einfach lassen sie einen nicht davonkommen außerdem.

    Das ganze System scheint doch besser ausgeklügelt zu sein und besser als gedacht zu funktionieren.


    Ein paar Maßnahmen hier und da, dann ist man irgendwann fertig mit Therapie und wird wieder in den Arbeitsalltag integriert.

    Und weil der Mensch immer was tun muss weil ihm sonst langweilig wird, tragen das ganz viele fleißige Leute mit.