"Spiritualität/Nahtoderfahrungen, Zeitzeugenberichte, Chakren"

    • "Spiritualität/Nahtoderfahrungen, Zeitzeugenberichte, Chakren"

      "Spiritualität/Nahtoderfahrungen, Zeitzeugenberichte, Chakren"

      Ich bin gerade einfach noch "zu inspiriert", um hier im großen Maßstab lehrreiche Zeilen verfassen zu können, aber ich dachte mir ich lasse mal ein paar ganz interessante Beiträge hier, die vielleicht den ein oder anderen interessieren könnten.
      Da ich mich das letzte Jahr über ausführlicher mit Bereichen der Spiritualität befasst habe, darunter auch Nahtoderfahrungen, Chakren und allgemein übersinnliches, dachte ich mir ich bringe mal wieder ein paar gute Informationsquellen hier ins Forum, um den Geist am Denken zu halten. ^^
      Ich hoffe ich muss das Verfassen dieses Threads nüchtern nicht bereuen. xD :P

      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Thema: Nahtoderfahrungen;
      "Thanatos" Thanatos
      - YouTube
      "Emprisische Jenseitsforschung" Empirische Jenseitsforschung
      - YouTube

      (Dazu zu sagen bleibt, dass mir viele dieser Erlebnisberichte leider "etwas amateurhaft" erscheinen, im Bezug darauf das Erlebte in brauchbare & informative Worte zu fassen, wiederum andere sind hochinteressant.)
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Thema: Zeitzeugenberichte;
      "Zeitzeugenportal" zeitzeugen-portal
      - YouTube

      (Zeitzeugenberichte aus Zeiten des Zweiten Weltkrieges, der Nachkriegszeit, der DDR und weiteres...)
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Thema: Chakren; "(LÜCKENFÜLLER)"
      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

      Mit einem gewissen Maß an kritischer Betrachtung kann man vielen dieser Beiträge nützliche Informationen entnehmen!
    • Zwetschgenschnaps wrote:


      (Dazu zu sagen bleibt, dass mir viele dieser Erlebnisberichte leider "etwas amateurhaft" erscheinen, im Bezug darauf das Erlebte in brauchbare & informative Worte zu fassen,...

      Mit einem gewissen Maß an kritischer Betrachtung kann man vielen dieser Beiträge nützliche Informationen entnehmen!
      N.D.Walsch sagt dir vielleicht etwas. Er hatte auch eine Nahtod Erfahrung erlebt, und es sind daraus ein paar Bücher von ihm entstanden. "Gespräche mit Gott" und die daraus entstandenen Parabeln für Kinder "Die kleine Seele..." zum Beispiel sind sehr einfach beschriebene Werke. Es liegt eben nicht jedem, solch beeindruckende Erfahrungen in Worte zu fassen.
      Information kann ich grundsätzlich nicht aus solchen Erzählungen entnehmen, dazu müsste ich schon selbst was ähnliches erlebt haben.
      Aber interessant sind sie, das stimmt..
      Der gemeinsame Nenner wird der empfundene Frieden sein, oder daß man seine "Aufgabe" im Leben erkennt und den tieferen Sinn dahinter.
      Das kann ich aber mit (aktiver) Meditation auch erreichen.
      (Oder auch nicht, aber von nichts kommt bekanntlich auch nichts.)
      :huh:
      "Die Ihr mit Eurem Blick das Herz durchstacht, die Ihr den Geist aus seinem Schlaf geweckt, schaut auf mein angsterfülltes Sein, entdeckt sein Leid, da es die Liebe umgebracht."
    • MiriOm wrote:

      Information kann ich grundsätzlich nicht aus solchen Erzählungen entnehmen, dazu müsste ich schon selbst was ähnliches erlebt haben.
      Aber interessant sind sie, das stimmt..
      Der gemeinsame Nenner wird der empfundene Frieden sein, oder daß man seine "Aufgabe" im Leben erkennt und den tieferen Sinn dahinter.

      "Informationen entnehmen" im Sinne dessen, dass man durch Häufung ähnlicher Erfahrungen ein Muster erkennen kann und so zumindest ein paar Rückschlüsse ziehen kann.
      Zum Beispiel gab es ähnliche Erzählungen darüber, dass man sich als Kind noch lange vor der Geburt die Eltern ausgesucht hat, bei denen man aufwachsen möchte, mit detailierten Erzählungen über Ereignisse, die vor der eigenen Geburt noch passiert sind.

      N.D.Walsch, kannte ich noch nicht, werde ich mir anschauen.
    • Ja, das gibt es bestimmt.. Mit "Rückführungen" kann man da auch einiges entdecken und verstehen lernen, falls man mit der Auswahl der Eltern doch nicht so glücklich war. Es läuft eben alles darauf hinaus, daß man etwas zu lernen und zu akzeptieren hatte. Dafür hat man dann sein ganzes restliches Leben Zeit (alles zu integrieren).
      Ist nicht immer einfach sich über Wasser zu halten.
      Was mir hilft, ist es, beim meditieren die Luft kurz anzuhalten vor jedem Wechsel. Also die Lunge so lange so voll, oder so lange wie möglich leer zu halten. Das beruhigt mich sehr, weil es auch den Puls senkt.
      "Die Ihr mit Eurem Blick das Herz durchstacht, die Ihr den Geist aus seinem Schlaf geweckt, schaut auf mein angsterfülltes Sein, entdeckt sein Leid, da es die Liebe umgebracht."
    • Hmm, das ist mir einmal passiert, dass ich mich erleuchtet und allwissend gefühlt hab. Was natürlich Quatsch ist, da man nie alles wissen kann. Na so hat sich das aber angefühlt. Es war ALLES richtig und ich war komplett mit der Welt verbunden. Ich konnte auch irgendwie die Gefühle anderer Menschen spüren. Und ich hatte das Gefühl, ich wurde ständig angeglotzt, weil ich irgendwas Komisches ausgestrahlt hab. Nun ja, kurz darauf wurde ich leicht psychotisch. Ich wurde behandelt und dann war wieder alles normal. Besser so denke ich.
    • ...allerdings halte ich das 'Normale' für ungesund, und das was du bist und was dich ausmacht vor der Welt zu verstecken.
      Ich finde es gut, wenn man über seine spirituellen Erfahrungen spricht. Je mehr Menschen darüber reden, desto weniger Hexenverbrennungen wird es geben.
      Dem Unnatürlichen entspricht das was wir heute in der Gesellschaft (er-)leben viel mehr als je zuvor.
      "Die Ihr mit Eurem Blick das Herz durchstacht, die Ihr den Geist aus seinem Schlaf geweckt, schaut auf mein angsterfülltes Sein, entdeckt sein Leid, da es die Liebe umgebracht."
    • Das Ding ist, war es wirklich eine spirituelle Erfahrung von mir oder war ich einfach schon psychotisch, ohne es zu merken? Es hat sich aber gut angefühlt, so "richtig", das muss man sagen. Aber ehrlich gesagt sagt mir so ein Empfinden nicht sehr zu. Zu groß die Gefahr, völlig durchzudrehen.
      Könnten aber viel mehr viel offener dem gegenüber sein. :thumbup: Ist ja nix Schlimmes und gehört zum Leben dazu.

      The post was edited 1 time, last by Celdur: abzudrehen -> durchzudrehen ().

    • Niemand wrote:

      Hmm, das ist mir einmal passiert, dass ich mich erleuchtet und allwissend gefühlt hab. Was natürlich Quatsch ist, da man nie alles wissen kann. Na so hat sich das aber angefühlt. Es war ALLES richtig und ich war komplett mit der Welt verbunden. Ich konnte auch irgendwie die Gefühle anderer Menschen spüren. Und ich hatte das Gefühl, ich wurde ständig angeglotzt, weil ich irgendwas Komisches ausgestrahlt hab. Nun ja, kurz darauf wurde ich leicht psychotisch. Ich wurde behandelt und dann war wieder alles normal. Besser so denke ich.

      Niemand wrote:

      Das Ding ist, war es wirklich eine spirituelle Erfahrung von mir oder war ich einfach schon psychotisch, ohne es zu merken? Es hat sich aber gut angefühlt, so "richtig", das muss man sagen. Aber ehrlich gesagt sagt mir so ein Empfinden nicht sehr zu. Zu groß die Gefahr, völlig abzudrehen.
      Könnten aber viel mehr viel offener dem gegenüber sein. :thumbup: Ist ja nix Schlimmes und gehört zum Leben dazu.
      Deine Beschreibung hört sich für mich schon nach spirituellem Erwachen an. Viele berichten ebenfalls von einem Gefühl den 'Verstand' zu verlieren. Therapie oder Medikamente können danach helfen, eventuelle negative Empfindungen besser zu verarbeiten.
      Das ist ja in dem Sinne nicht mit einem biologischen Nahtod zu vergleichen, aber für das Ego fühlt es sich halt schon recht "echt" an. Der innere Wachhund hat die Aufgabe den Körper zu schützen. Wenn jetzt etwas Einschneidendes erlebt wird, kommt er nicht mehr klar, weil seine Bahnen einfach instabil werden, und es fühlt sich für ihn lebensbedrohlich an. ( Krankheit taucht auf, oder schneller noch, ein Unfall.)
      Deswegen gibt es in der Therapie oft den Ansatz mit dem 'inneren Kind' zusammen zu arbeiten. Ohne diesen inneren, tiefen Filter zu bearbeiten und zu klären läuft eben herzlich wenig im Leben, und es kann auch wenig vom Überbewusstsein durch eben diesen Filter ins Bewusstsein dringen.
      Wer hat dir denn eine Psychose bestätigt wenn ich fragen darf ? (Deswegen mag ich keine klassische, westliche Psychotherapie und deren Holzhammermethoden.)
      "Die Ihr mit Eurem Blick das Herz durchstacht, die Ihr den Geist aus seinem Schlaf geweckt, schaut auf mein angsterfülltes Sein, entdeckt sein Leid, da es die Liebe umgebracht."
    • Was soll denn eigentlich der Sinn hinter diesem Erwachen sein, wenn immer die Gefahr besteht, dadurch durchzudrehen?

      MiriOm wrote:

      Wer hat dir denn eine Psychose bestätigt wenn ich fragen darf ?
      Meine letzte habe ich mir selbst bestätigt. Die war eben kurz nach diesem "Erwachen". Erstmalig bestätigt wurde mir eine Psychose 2013 von Ärzten. Aber da war ich echt richtig im Arsch. Bin vom Balkon gesprungen und lauter so lustige Sachen.