Posts by Rick85

    Ist mir schon klar, dass nicht alle Eltern schlecht sind. Der Vater von nebenan ist allerdings jemand, den ich persönlich aber nicht ausstehen kann (als Individuum). Er ist jähzornig und aggressiv (klopft gegen die Wand) und auch vulgär (hat neulich mal HuSo gesagt).

    Ich bin früher (in meiner Kindheit) selbst geschimpft worden, wenn ich solche Wörter in den Mund nahm.

    I'm back :)


    Diesmal mit einem Thema, welches mich gerade sehr beschäftigt.

    Viele hier würden mir zustimmen, wenn ich mich hier äußere, dass ich mit einem großen Teil der jüngeren Eltern von unserer heutigen Gesellschaft herzlich nicht viel anfangen kann.

    Um auf den Punkt zu kommen, gerade die "Helden der Arbeiterklasse" sind es, die Kinder haben (Frauentausch-Andi hust).


    Mitte 2019 ist neben mir ein junges Paar mit Kleinkind eingezogen, davor war da ein alter Mann, welcher dort alleine wohnte.

    Ich sehe es ein, dass das Kind selbst nichts dafür kann, aber der Vater ist so ein, wie ich es nenne, ein ewiger Halbstarker.

    Aus welchen Gründen auch immer, ist er relativ beliebt in der Nachbarschaft, aber nicht bei mir.

    Aber wie man es von solchen Leuten ja kennt, einerseits Kumpelgetue aber andererseits Prolls.

    Wenn das normal sein soll, dann sage ich: Normal, nein danke. :puke:

    "Wenn der gemeine Arbeiter in seinem Zorne, sei es berechtigt oder nicht, soweit geht, dass er seinen Unrat bei mir entlädt, so braucht er von mir auch nicht zu erwarten, dass ich künftig in aller Freundschaft auf ihn zugehen werde."

    Mich würde mal interessieren, welche Songs von "Werk 3" als nächstes ein Musikvideo bekommen.


    Meine Favoriten wären:
    - Kein Volk, kein Reich, kein Führer
    - Lauf der Dinge
    - Ihr habt die Musik getötet
    - Hitler im Kopf (aktueller denn je, wenn ich "Union" und "Alternative" betrachte)