Zwetschgenschnaps

  • Member since Jul 31st 2018
Last Activity
  • Zwetschgenschnaps -

    Jemandem eine Flasche über den Kopf zu ziehen darf nur als allerletzes Mittel der Streitschlichtung gewälhlt werden.
    Immerhin geht dadurch eine Kaufkraft von knappen 10 Cent in Form von Pfand unwiederbringlich verloren!
    Wer würde schon auf das Privileg diese einzulösen verzichten wollen?

    • MiriOm -

      Soll ja bald erhöht werden, weil die Herstellung der Flaschen angeblich schon mehr als der Wert von acht oder neun Cent kostet. Wo soll das noch hinführen wenn eine Flasche bis zu 30 ct Pfand kostet? Weniger Vandalismus mit Bierflaschen ?

    • Zwetschgenschnaps -

      Pfandflaschenaktienpreise künstlich erhöhen, natürlich!

    • MiriOm -

      Also beim Bier hört die Freundschaft auf, schließlich ist es ein Grundnahrungsmittel und ein sauberes Getränk nach Reinheitsgebot!
      Ich plädiere für Gratis(Frei-) Bier, und dann könnten sie von mir aus auch das Pfand künstlich erhöhen :)
      Es geht ja bei dem Weg des Geldes nur darum eine Kettenreaktion auszulösen. Wenn ich daran denke, wie die Natur alles im Überfluss produziert...Essen müsste für jeden gratis sein; Strom auch!
      Ich hoffe, daß es eines Tages so kommt! Oder besser!

    • Zwetschgenschnaps -

      Lieber Miri0m!

      Da müssen wir sie leider enttäuschen:
      Bier wird bereits staatlich subventioniert, (die Arbeiter halten sich ja nicht von alleine dumm)!
      Falls sie aber aus finanziellen Gründen nicht auf Flaschenbier aus dem Kasten "bauen" können, empfehlen wir ihnen sich unser Dosensortiment anzusehen, wir sind sicher sie finden etwas ihren Wünschen entsprechendes!

      -Verheuchelte Abschlussphrase! :)

    • MiriOm -

      Lol, danke für den Hinweis. Ja, Dosenbier ist irgendwie auch lecker..
      Ich warte trotzdem auf den Tag an dem Bier und Blumen fließen wenns gestattet ist...

  • Zwetschgenschnaps -

    Ich hätte erst garnicht zurückkommen sollten, was hatte ich mir eigentlich erhofft?

    Dass sich mein beschissen erbärmliches Leben durch die Rückkehr zur Unity in irgendeiner Art und Weise ändern sollte?

    Mögen ja ganz nette Menschen hier sein und Dian, der mir damals vor fast 3 Jahren mit seinen Videobeiträgen unglaublich viel Kraft geschenkt hat, aber nichts, was mir in meiner absolut endlosbeschissenen Lage in der ich mich seit fast einem Jahrzehnt befinde auch nur ansatzweise zu helfen vermochte, vor allem in meinem Zustand, der mit einem abgebranntem Haus zu vergleichen ist, welches ich mit einem Feuerlöscher zu löschen versuche, um noch "so viel wie irgendmöglich" zu retten.

    Ich kann mitlerweile nicht mal mehr richtig Sprechen, geschweige den von klar denken.

    Das ist kein Leben, das ist nur noch hoffnungsloses vor sich hinvegetieren und weiter verkommen.


    Hätte ich mich doch schon als Kleinkind umgebracht, da hätte ich mir wenigstens meine gesamte auf Trümmern und Fassade aufgebaute Existenz von Grund auf ersparen können, Jahre von Einsamkeit, Depressionen, Drogenabhängigkeit, Stress, Angst, Leistungsdruck und noch so verdammt viel mehr, was mich in nichteinmal einem Jahrzehnt zu einer einzigen Ruine haben verkommen lassen.

    Mein Leben war von Anfang an eine einzige psychische Katastrophe und seit meiner Kindheit ist keine Woche vergangen, an der ich mir nicht gewünscht hätte dem ganzen oberflächlichen und frustrierenden Mist ein Ende zu setzen.


    Ich habe keine Kraft mehr, ich habe keine Lust mehr, ich bin nicht mehr ich, bin nur noch am Leben, weil mein gottverdammtes Herz noch Blut durch meinen verpessteten Körper pumpt.

    Ich hoffe endlich meine endgültige Ruhe finden zu können, wenn auch im Jenseits oder durch das Nonexistent sein.


    Hauptsache diese abgebrannte Ruine wird endlich abgerissen.

    • mi san thrope -

      Hallo Zwetschgenschnaps.

      Wenn du das liest, dann hast du seit dem letzten Kommentar ein gutes halbes Jahr überstanden
      und es geht dir hoffentlich besser. Ich würde mich freuen, wenn du das hier noch
      lesen kannst.

    • Zwetschgenschnaps -

      Ja ich würde mich auch freuen, wenn es mir besser ginge, angepisst und frustriert bin ich leider immer noch vom Leben.
      Aber was solls, möchte hier niemanden im Glauben zurücklassen, ich hätte mir nun doch den Strick um den Hals gelegt.
      Vielleicht lese ich mich die nächsten Tage mal wieder etwas ein & schreibe sogar ein paar Absätze.

    • mi san thrope -

      "Vielleicht lese ich mich die nächsten Tage mal wieder etwas ein & schreibe sogar ein paar Absätze." Ja, dass wäre schön. Dir alles Gute.....

  • daryus -

    Hallo, Zwetschgenschnaps. Schön, dass du hier bist. Hoffentlich bist du so gut, wie du klingst...