Identität

    • Ich mach jetzt mal dieses Thread weil wir dieses Thema schon öffters gestreift haben. Aber ich möchte mal wissen. Was macht euch aus? Warum seit ihr nicht euer Vater? gibt es euch als Person überhaubt? ändert ihr euere Person auch manchmal? Habt ihr Sonder rechte? Gegen über Tieren aber auch anderen Menschen. Und so weiter....
    • Das ist ein echt interessantes Thema, worüber ich mir letzter Zeit auch einige Gedanken gemacht habe. Grundsätzlich schafft Identität immer Grenzen und fördert Gruppenbildung. "Wir definieren uns als blablabla und sind gegen nicht-blablabla". Aber ganz ohne Identät scheint man zu verblassen, wie ein schwaches Gespenst im Licht.

      Ich definiere mich noch durch meine Werte, also Dinge die mir wichtig sind.
      Ohne alles wäre man ja "nur ein Mensch". Und für mich als jemand, der sich nicht gerne dieser Rasse zuordnet, ist das auch nicht unbedingt angenehm, wenn das das "Letzte ist was bleibt".

      Durch meine Werte unterscheide ich mich (signifikant) von anderen (u. a. mein Vater).
      Ob es mich "als Person gibt", weiß ich nicht. Wie definierst du das denn?
      Meine Werte ändern sich bei Bedarf, aber das kommt sehr selten vor.

      Das Thema "Sonderrechte" ist philosophisch auch interessant. Grundsätzlich ist es enorm schwer Sonderrechte zu rechtfertigen. Sonderrechte sind meist mit einer Sonderposition verbunden. Und da sich der Mensch in einer solchen Sonderposition sieht, kann er seine Sonderrechte somit "rechtfertigen". Es eben auch einfach, da Tiere, Steine und Pflanzen sich nicht dagegen wehren (können).
      „Dein Horizont ist sehr beschränkt, wenn du nicht darüber nachdenkst, wie beschränkt dein Horizont ist.“ [Philosophillip]
    • cthulhu wrote:

      Was macht euch aus?

      Der Wunsch mit anderen Wesen zu leben, mit denen mir gemeinsame Aktivität und Kommunikation gut möglich ist und die glücklich sind. Wenn man andere fragt hat wahrscheinlich jeder eine andere Antwort.
      Warum seit ihr nicht euer Vater?

      Weil Veranlagung und Lebensverlauf andere sind.
      gibt es euch als Person überhaubt?

      Ja.
      ändert ihr euere Person auch manchmal?

      Nein.
      Habt ihr Sonder rechte? Gegen über Tieren aber auch anderen Menschen.

      Ich nehme zur Kenntnis, daß die menschliche Existenz auch eine biologische ist, für die sexuelle Fortpflanzung entscheidend ist. Die Wahrscheinlichkeit, daß ich jemandem helfe, den ich gut kenne ich größer als die, daß ich jemand anderem helfe. Wenn bei einem Unfall 20 Menschen in einem Bus einen Abhang herunterzufallen drohen werde ich vermutlich zunächst versuchen meinen guten Freund zu retten, der im Bus sitzt und wie alle anderen festgeklemmt ist. Wenn ein Mensch und 20 Schafe in dieser Situation sind rette ich wahrscheinlich den Menschen. Wer alle Lebewesen wirklich gleich hoch achten würde, würde sehr wahrscheinlich ein Schaf retten. Das würde ich für fragwürdig halten, wenn die Werte, die ich für richtig halte hängen soweit ich weiß am Fortbestand meiner Art.
    • '"'"' wrote:

      Der Wunsch mit anderen Wesen zu leben, mit denen mir gemeinsame Aktivität und Kommunikation gut möglich ist und die glücklich sind.
      Also wenn ander Menschen den gleichen Wunsch hätten wären sie du?

      '"'"' wrote:

      Weil Veranlagung und Lebensverlauf andere sind.
      Aber das würde ja heißen das du zum teil trotztdem dein Vater wärst wegen der Veranlagung, oder meinst du das durch kleine Unterschiede schon ein ganz anderer Mensch entsteht.


      '"'"' wrote:

      Nein.
      Wenn sich alle Zellen in deinem körper verändern würden, und das tun sie auch, spätestens nach 8 jahren haben sich all deine zellen verändert. Du hast vermutlich auch schon komplett dein Denken verändert, mindestenz als kleinkind. Was verbindet dich mit dem Kind, baby und jugendlichen '''''''
    • cthulhu wrote:

      Also wenn ander Menschen den gleichen Wunsch hätten wären sie du?

      Nein, aber sie würde in der Hinsicht ausmachen, was auch mich ausmacht. Es war keine vollständige Antwort, aber eine die etwas angab, das vordergründig ist.
      Aber das würde ja heißen das du zum teil trotztdem dein Vater wärst wegen der Veranlagung

      Es gibt da zumindest einen Einfluß.
      Wenn sich alle Zellen in deinem körper verändern würden, und das tun sie auch, spätestens nach 8 jahren haben sich all deine zellen verändert.

      Das halte ich für wenig relevant. Wenn alle Teile eines alten Bauwerks mit der Zeit ersetzt werden muß das sein Erscheinungsbild nicht erkennbar ändern. Es zählt der beachtete Plan.
      Du hast vermutlich auch schon komplett dein Denken verändert, mindestenz als kleinkind.

      Nein.
      Was verbindet dich mit dem Kind, baby und jugendlichen

      So gut wie alles. Anders ist die Erfahrung, die seitdem hinzukam.
    • Also mich würde nur Interessiren was du wirklich denkst ist der kern deine existenz, also das was dich ausmacht, können auch mehrere sachen sein.

      Und dann was du denkst was dich mit deinen Früheren Ich verbindet, das du sagen kannst das ihr die gleiche Person seid.
    • Philosophillip wrote:

      Das ist ein echt interessantes Thema, worüber ich mir letzter Zeit auch einige Gedanken gemacht habe. Grundsätzlich schafft Identität immer Grenzen und fördert Gruppenbildung. "Wir definieren uns als blablabla und sind gegen nicht-blablabla". Aber ganz ohne Identät scheint man zu verblassen, wie ein schwaches Gespenst im Licht.

      Ich definiere mich noch durch meine Werte, also Dinge die mir wichtig sind.
      Ohne alles wäre man ja "nur ein Mensch". Und für mich als jemand, der sich nicht gerne dieser Rasse zuordnet, ist das auch nicht unbedingt angenehm, wenn das das "Letzte ist was bleibt".

      Durch meine Werte unterscheide ich mich (signifikant) von anderen (u. a. mein Vater).
      Ob es mich "als Person gibt", weiß ich nicht. Wie definierst du das denn?
      Meine Werte ändern sich bei Bedarf, aber das kommt sehr selten vor.

      Das Thema "Sonderrechte" ist philosophisch auch interessant. Grundsätzlich ist es enorm schwer Sonderrechte zu rechtfertigen. Sonderrechte sind meist mit einer Sonderposition verbunden. Und da sich der Mensch in einer solchen Sonderposition sieht, kann er seine Sonderrechte somit "rechtfertigen". Es eben auch einfach, da Tiere, Steine und Pflanzen sich nicht dagegen wehren (können).
      Also ich glaube mitlerweile, das was mich ausmacht, das zeitlich und räumlich handelnde subjekt. Das macht mich aber halt noch nicht so richtig glücklich weil das nur ziemlich beschreibend ist. Klar das grenzt mich ziemlich ein, ist aber halt echt nur beschreiben teilweise Tautologisch und so weiter. Ich glaube man muss aber auch noch Unterscheiden was man für sich selber ist und was man für andere ist. Und auch sich selber als Objekt. Und die Erklärung die ich gegeben habe, begrenzt sich nur auf das ich als Objekt, da das eigentlich nur auf die Dimensionen Kausalität und so weiter beschränkt ist. Also halt nur beschreiben.

      Vorallem die identität für jemand anderem und die für ein selber ist auch sehr nah bei einnander. Aber die identität fpr jemand anderen ist dann wahrscheinlich dann das was man von sich Preisgibt. Also könnte es so auch mehrere idntitäten von einem geben halt je nach dem in welche gesellschafft man ist.

      Aber meine Identität für mich selber, muss ich mir auch noch überlegen. Vorallem aber noch mein essentieller weil, aber wegen klasuren hatte ich jetzt in letzter zeit nicht so viel zeit. Außerdem war ich noch auf der Buchmesse in leibzig weshalb da auch bisschen zeit weggefallen istr...

      Würdest du eigentlich sagen das du ein andere Mensch wärst wenn du andere wärte hättest? Also ich würde eigentlich sagen schon,a lso wär das aufjeden fall eine essentielle eigenschafft, weil die zeigen wie du zu anderen sachen stehst. Und mit anderen werten du so ganz anders mit anderen körpern interargiren würdest.

      Irgendwie hat halt Person viel mit Rechten zu tun, aber so richtig gut war die frage jetzt auch nicht.

      Und Ja sonderrechte sind echt interessant hab mir aber dazu echt noch nicht so viele gedanken gemacht.
    • cthulhu wrote:

      Also mich würde nur Interessiren was du wirklich denkst ist der kern deine existenz, also das was dich ausmacht

      Das was ich schrieb halte ich für eine zutreffende Antwort darauf.
      Und dann was du denkst was dich mit deinen Früheren Ich verbindet, das du sagen kannst das ihr die gleiche Person seid.

      Wenn du so willst die Perspektive auf die Welt.
    • also wenn du das nicht mehr hättest dann wärst du nicht mehr du. Und würdest du deine Werte mit Perspektive gleichsetzten? Und wenn du eine andere Perspektive auf die Welt hättest wärst du nicht mehr die Person oder wenn eine anderes Objekt diese Perspektive hätte, wärt ihr die gleiche Person?