Krieg in der Ukraine

  • Das waren wieder herrlich viele Beiträge für heute >:)


    Schlaf schön, du Spinner :D

    Gegen die Sinnlosigkeit des Lebens kommt man nicht an, aber man kann drüber lachen und dem Universum stolz den ausgestreckten Mittelfinger zeigen.

  • Niemand hat ihm den Zugang zum schwarzen Meer verwehrt.

    Wenn der Zugang dem WEsten "gehört" kann der Druck machen. Ausserdem fallen ganz andere Zölle an. Und so wie der Westen in der Vergangenheit mit Russland umgesprungen ist, ist es mehr als wahrscheinlich, dass darüber Druck gemacht wird. Ich frage mich allerdings, warum Putin das macht. Sicherlich ein Akt der Verzweiflung. Ich sagte ja schon, jedes kleine Kätzchen das man in die Ecke drängt und quält fängt irgendwann an zu kratzen. Und im Vergleich zur NAto-Militärmacht ist Russland ein Kätzchen. Einzig die Lage ist ein Vorteil, aber so wie im ersten oder zweiten weltkrieg, wo unzählige westliche soldaten fielen, weil sie die Wetterbedingungen unterschätzt haben, wird es sicherlich nicht laufen.


    PS: Ich tendiere übrigens auch dazu, russen nicht leiden zu können, weil die es einem schräg nehmen, wenn man sich nicht abfüllen lässt. Ich glaube, das nächste mal, wenn das einer bei mir versuchen sollte ist der deal: 1/4 trip pro wodka shot :D Den Russen will ich sehen :D

  • Schlaf schön, du Spinner :D

    hehe ja, selber du spinner. eigentlich wollte ich lange im bett sein :p

  • als Schlaumeier wie du

    wer lesen kann ist klar im vorteil.

    Womit du eben im Nachteil bist. Da du offenkundig sogar zu blöd bist, einen simplen TAZ-Artikel zu verstehen und zwischen Zitat und Zitierendem zu unterscheiden, gehe ich nicht davon aus, dass du tiefergehende Analysen verstehen würdest.

    Daher versuche ich es nochmal in Kindergartensprache: 'Niemand hier sagt, dass die USA 'die Guten' sind. Niemand ist ein 'NATO-Fan'. Um die USA geht es aber hier gar nicht. Es sind nicht USA- oder NATO-Bomben, die europäische Städte bedrohen. Russland überfällt ein wesentlich kleineres Land und tötet dort viele Menschen. Und die Aussagen der Russischen Regierung lassen den Schluss zu, dass nach der Ukraine bald die nächsten Länder dran sind. Also muss Russland daran gehindert werden, in der Ukraine erfolgreich zu sein. Um das einzusehen, muss man nicht die Politik der USA gut finden.'

  • Ich tendiere übrigens auch dazu, russen nicht leiden zu können,

    Soll ich das so verstehen, dass du mir generelle Russenfeindlichkeit unterstellst? Wenn dem so sein sollte, tust du mir damit Unrecht. Es gibt auch nämlich auch Russen, die ich gut leiden kann.

    Gegen die Sinnlosigkeit des Lebens kommt man nicht an, aber man kann drüber lachen und dem Universum stolz den ausgestreckten Mittelfinger zeigen.

  • Soll ich das so verstehen, dass du mir generelle Russenfeindlichkeit unterstellst? Wenn dem so sein sollte, tust du mir damit Unrecht. Es gibt auch nämlich auch Russen, die ich gut leiden kann.

    Ne, das habe ich nur gesagt, um dir zu vermitteln dass ich hier nicht irgendeine idologische putin lover haltung einnehme.

  • Womit du eben im Nachteil bist. Da du offenkundig sogar zu blöd bist, einen simplen TAZ-Artikel zu verstehen und zwischen Zitat und Zitierendem zu unterscheiden, gehe ich nicht davon aus, dass du tiefergehende Analysen verstehen würdest.

    Daher versuche ich es nochmal in Kindergartensprache: 'Niemand hier sagt, dass die USA 'die Guten' sind. Niemand ist ein 'NATO-Fan'. Um die USA geht es aber hier gar nicht. Es sind nicht USA- oder NATO-Bomben, die europäische Städte bedrohen. Russland überfällt ein wesentlich kleineres Land und tötet dort viele Menschen. Und die Aussagen der Russischen Regierung lassen den Schluss zu, dass nach der Ukraine bald die nächsten Länder dran sind. Also muss Russland daran gehindert werden, in der Ukraine erfolgreich zu sein. Um das einzusehen, muss man nicht die Politik der USA gut finden.'

    Wie du gegen strohmänner hatest ist schon faszinierend. Wie kommst du drauf, dass ich nicht gemerkt habe, dass das ein zitat in der taz war?


    Ich habe lediglich gesagt, dass ich eine Begründung vermisse. Das hat die Taz verfehlt und ggf. auch der zitierte.


    Auch dass ich meine dass hier irgendjemand ein nato lover ist ist so ein konstruiertes ding... Ich habe gesagt, dass ich in dem fall (wenn man die bedien artikel gegeneinandertellen will) den amis glaube, weil das ein zugeständnis darstellt...

  • Ne, das habe ich nur gesagt, um dir zu vermitteln dass ich hier nicht irgendeine idologische putin lover haltung einnehme.

    Darf ich dann davon ausgehen, dass du kein Problem mit dem Druck auf Putin hast, den der Westen aufgrund der russischen Attacken in Europa aufbaut?

    Gegen die Sinnlosigkeit des Lebens kommt man nicht an, aber man kann drüber lachen und dem Universum stolz den ausgestreckten Mittelfinger zeigen.

  • Auch dass ich meine dass hier irgendjemand ein nato lover ist ist so ein konstruiertes ding... Ich habe gesagt, dass ich in dem fall (wenn man die bedien artikel gegeneinandertellen will) den amis glaube, weil das ein zugeständnis darstellt...

    Welches Zugeständnis meinst du denn nun? (Ich glaube das hab ich schonmal gefragt xD)

    Gegen die Sinnlosigkeit des Lebens kommt man nicht an, aber man kann drüber lachen und dem Universum stolz den ausgestreckten Mittelfinger zeigen.

  • Auch dass ich meine dass hier irgendjemand ein nato lover ist ist so ein konstruiertes ding... Ich habe gesagt, dass ich in dem fall (wenn man die bedien artikel gegeneinandertellen will) den amis glaube, weil das ein zugeständnis darstellt...

    Welches Zugeständnis meinst du denn nun? (Ich glaube das hab ich schonmal gefragt xD)

    Naja, wenn die usa sagen dass russlands fehler war ihnen 8 jahre zeit für die vorbereitung zu geben, dann impliziert das für mich, dass die usa zugesteht, dass russland schon 8 jahre vorher einen grund gehabt hätte, anzugreifen...


    Das ist so, wie wenn ich dir eine aufs maul haue und du dich wunderst, warum das erst jetzt geschieht... ;-)