Das macht mich heute Fröhlich

    • Das macht mich heute Fröhlich

      Vielleicht ist dem einem oder anderem in letzter zeit mal etwas Positives passiert, dieses Erlebnis darf er hir teilen um uns mit seinem glück zu beglücken.

      Ich fang einmal an, ich habe noch c.a. 1,5 g bei mir rum liegen und ich habe endlich gelernt zu bauen.

      The post was edited 1 time, last by cthulhu ().

    • Hm, musste erst an Online-Rollenspiele denken und habe mich gefragt, was man mit 1,5 (halbe Münzen?!) Gold wohl so bauen kann. ;)

      Mich macht heute fröhlich, dass die Lösungen für scheinbar komplizierte Probleme manchmal ganz einfach sind.
    • Ich bin aktuell ziemlich zufrieden mit der Entwicklung, die das Forum in der kurzen Zeit (demnächst dann gerade mal ein Monat) genommen hat. So aktiv, wie es die letzten Tage hier gewesen ist, hat mich das schon sehr an die "gute alte Zeit" erinnert, von der ich euch immer so gerne erzähle... Also weiter so! :thumbup:
      Wenn sich jetzt noch ein paar mehr neue User registrieren würden, die wir noch nicht kennen, und sich auch noch ein bisschen mit einbringen, wäre es perfekt.
      Aber ja... für einen Monat ist das schon ganz ordentlich. Ich denke, der Boardwechsel hat wirklich was gebracht und ein paar neue Lebensgeister geweckt. Möge es im weiteren Verlauf von 2017 so weitergehen!
    • Mich erfreut heute, dass ich 3 Stunden lang im Computersaal nichts zu tun hatte und zufällig eine relativ volle Packung Post-It-Sticker dabei hatte, aus welchen ich dann das Beste herausgeholt habe ;)
      Da ich natürlich von meinen Mitschülern nur blöd angepöbelt wurde und jeder mit der hirnlosen Phrase "Hast du keine Hobbys, haha, dir muss aber langweilig sein"..usw. gekommen ist, während sie selber nur vor ihren multimedialen Schrottkisten (Handys) gesessen sind und 3 Stunden gesuchtet haben oder dabei waren mich hin und wieder auch zu provuzieren, war es mir leider zwar nicht möglich mich ganz auf micht selbst konzentrieren wie ich es eigentlich geplant hatte, dennoch war es aber eine schöne Beschäftigung.
      (Die 70 + 1 Papierflieger habe ich natürlich alle wieder eingesammelt und nun zu Hause verstaut, sind für die Mülltonne selbstverständlich viel zu schade.
      Kann ja sein das ich bald mal wieder was mit ihnen anzufangen weiß. :) )

      EDIT:
      Jetzt fällt mir gerade erst auf, dass ich den weißen Papierflieger hätte umdrehen sollen, dann hätte das Bild noch mehr Bedeutung!
      Images
      • 20170125_123819_Richtone(HDR)[1].jpg

        2.7 MB, 4,128×3,096, viewed 108 times
      • 20170125_124255_Richtone(HDR)[1].jpg

        2.67 MB, 4,128×3,096, viewed 108 times
      • 20170125_124542_Richtone(HDR)[1].jpg

        3.07 MB, 4,128×3,096, viewed 107 times
      • 20170125_123911_Richtone(HDR)[1].jpg

        2.94 MB, 4,128×3,096, viewed 104 times

      The post was edited 2 times, last by Zwetschgensaft ().

    • Ich bin heute im Wald auf einem Felsen gesessen, habe mich von der Vor-Frühlings-Sonne bescheinen lassen und mich ganz den Geräuschen und Gerüchen der Natur hingegeben.
      Hat echt gut getan, nach all den trüben und kalten Wintertagen, endlich mal wieder ein bisschen länger draußen an einem Fleck verharren zu können und einfach alles auf mich wirken zu lassen. Und sogleich wurden die Gedanken etwas weniger schwer, und ich habe mich irgendwie verbunden gefühlt mit den Dingen um mich herum. Das hat mir wieder ein bisschen Kraft und Zuversicht gegeben, auch wenn sich keine meiner Probleme dadurch gelöst haben.
    • Mir ist heute glaube ich zum ersten Mal richtig aufgefallen, wie geil die Umgebung bei/nach Starkregen aussieht. Den hatten/haben wir heute hier in Stade und Umgebung. Den Starkregen konnte ich aus der ersten Reihe im Bus mitgenießen. Und dann zu Fuß, meine Güte, die Umgebung und das Feeling waren ein Traum. Gäbe bestimmt ein paar nette Schnappschüsse. Glaube, meine Liebe zu Regen ist heute vollends entfacht (hier ein Herzchen-Smiley reindenken ;)).
    • So, Prüfingsphase für dieses Semester liegt ab heute dann auch hinter mir ;)
      „Dein Horizont ist sehr beschränkt, wenn du nicht darüber nachdenkst, wie beschränkt dein Horizont ist.“ [Philosophillip]