Was kotzt euch heute an?

    • @cthulhu
      Drogen sind nicht gerade leicht zu beschaffen, (zumindest die, welche nicht vom Vater Staat für legal erklärt wurden) *abkotz*
      Und an so manche harmlose Substanzen habe ich mich mit angereichertem Vorwissen und Vorsicht schon herangewagt, aber Pilze und Blumen anderes Zeug aus dem Wald sind dann doch zu nebenwirkungsreich und mit Katzenminze (nepata caratia) hat's auch nur minder gefuntzt, hatte aber auch nichts großes erwartet, außerdem will ich meiner schon ohnehin geschädigten Psyche nicht mutwillig weiterschaden, sollte mein Körper jetzt gleich schlappmachen, wäre mir das egal. Sollte meine Psyche aber noch mehr Schaden erlangen, habe ich mich damit weiterhin herumzuschlagen. (und da habe ich dann keine Wahl)


      @Saya
      Als würde ich mir das nicht schon seit Jahren so vorstellen, sogar schon bevor ich den Film "Matrix" kannte.
      Nur irgendwann funktioniert das auch nicht mehr, wenn man jahrelang beschissen geschlafen hat, gestresst, ohnehin schon schwer depressiv mit Suizidgedanken jeden Tag, noch zu Hause genug weiteren Stress, keinen Halt durch Freunde oder Familie, keine Privatsphäre zu Hause...etc. wenn man das ein paar Jahre mitgemacht hat, dann kann man sich nicht mehr einfach so beruhigen mit so einem Gedanken.
    • wenn du nach drogen suchst die leicht zu beschaffen sind empfehle ich dir einen Arzt auf zu suchen und versuchen ihn zu überreden die codein hustensaft zu verschreiben. das macht aber halt ziemlich süchtig also solltest du dir überlegen ob du dir das wirklich dauerhaft geben willst. aber so wie es aussieht machst du das erstmal eh nicht. aber vielleicht mal für ein besonders schlechten tag, kann du ja dir dann ein wenig codein zu dir nehmen. Wenn unter 18 bist dann bezahlt dir das sogar die kranken kasse. Du solltest dih zwar vorher drüber informiren, aber ich glaube das ist nicht so schwer. Wollte das eigentlich schon mal nehmen, aber ich hab den arzt termin nicht rechtszeitig bekommen. Von der wirkung ist das schwächeres Heroin, also kann du dich schon mal darauf vorbereitein :D

      Und dann gibt es halt noch das darknet aber wird schwierig, wenn du keine Privatsphäre hast...
    • Den Pharmazeutischen Scheiß fressen? Nein danke, da klingen Pilze und Blumen noch immer viel verlockender, außerdem weis ich ehrlich nicht, ob mich das nicht noch viel weiter zerstören würde, wenn ich mich in meiner Lage immer zudröhne und aus der Realität flüchte, soll ja eine ziemlich risikoreiche Sache sein, wenn man aus Problemen heraus auf Drogen kommt.
      Und das Onionweb? Soll ich einen auf YOLO machen und mich mit Kokain zudröhnen, es geht mir zwar schlecht, aber so lange ich Lebe möchte ich meine Lage nicht noch 100 x verschlechtern und dazu auch noch Süchtig werden ohne Grund.

      Ich möchte mein Leben beenden oder es völlig umkrempeln und es rückgängig machen und komplett anders Leben, es wäre ja bereits ein Anfang meinen Lebenswillen zurückzubekommen, dann wären da aber noch meine Potenziale, Kreativität, Intelligenz, oh und meine gesammte Kindheit, die ich immer alleine verbracht habe, oberflächliche Kollegen würde ich jetzt nicht zu meinem engerem Freundeskreis, der nicht existiert und nie existiert hat zählen.
    • das hat man nie :D die sache mit dem darknet ist halt das man halt auf die größeren seiten gehen sollte, da die halt schon von ihrem ruf abhängig sind. Wenn die nur scheiße verkaufen dann verlieren die halt ihren ruf. Das modell von angebot und nachfrage ist ja jetzt nicht ganz falsch, halt auch nicht ganz richtig aber in dem fall stimmt ist. Man darf halt nur keine bitcoins auf den servern speichern, da dann halt die gefahr besteht das die leute mit dem bitcoins abhauen @Zitterbart

      @Zwetschgensaft Musst Du hast auf mich nur den eindruck gemacht das für dich eh alles vorbei ist, dann sehe ich jetzt kein unerschied drin ob du dich jetzt zudröhnst, oder halt nicht. Und irgendwie habe ich das gefühl das Chemie immer so ein bisschen vertäufelt wird. Aber codein ist auch keine Chemie sondern ein Opiad was aus mohn gewonnen wird.

      Und wenn du es umkrempeln möchtest bist du glaube ich der einzige der dir helfen kann, weil du der einzige bist der deine Lage richtig versteht,ich würde dir gerne tolle tipps geben aber das kann ich nicht weil ich noch nie annähernd in deiner Situation war. Und wenn du keine Drogen nehmen willst scheint da ja doch noch ein bisschen Lebenswille übrig zu sein, Aber das ganz halt auch wieder nur du wissen. Es gibt aber auch noch ein paar andere legale natürliche drogen dir halt mehr Spirituel sind. Halt Pilze und LSA. Das kann vielleicht auch ganz gut sein um dir selbe zuhelfen da die dir halt eine ganz andere sicht auf die dinge geben. Das wichtige ist halt das du dafür in einer guten stimmung bist aber das ist auch wieder eine andere Frage... Aber sollange du es nicht übertreibst gehen die meisten drogen ok. Vorallem halt psychedelische, da man halt davon nicht abhängig wird.
    • cthulhu wrote:

      Aber sollange du es nicht übertreibst gehen die meisten drogen ok
      Sehe ich bisschen anders. Ich denke, dass man Drogen nur nehmen sollte, wenn man eine stabile Psyche hat und mental in der Lage ist, damit richtig umzugehen. Wenn nun jemand harte Drogen nimmt, der eh schon komplett am Arsch ist, dann bin ich mir ziemlich sicher, dass er keinen besonders angenehmen Trip haben wird, der ihn irgendwie geistig weiterbringt... sondern dass er eher die in sich schlummernde Hölle zum Leben erweckt.
      Zwetschgensaft bräuchte meiner Meinung nach erstmal das genaue Gegenteil, nämlich einen gründlichen Zucker-Entzug. ;)
    • Wie oft ich das schon versucht habe, wenn der Ersatz für Schlaf und somit Energie eben jahrelang Zucker ist und man den eigenen Körper bereits auf Zucker konditioniert hat, ist das besonders schwer, hätte ich auch nicht gemacht, wenn ich nicht so verzweifelt nach einer Möglichkeit gesucht hätte durchzuhalten und einen anderen Weg der Kompensation gefunden hätte.
    • Wenn du schon Katzenminze probiert hast, hätte ich noch zwei weitere Alternativen die äußerst harmlos sind, aber doch schon merklich spürbarer wirken. Zum einen wäre da Kratom, allerdings muss ich darauf hinweisen das da durchaus ein gewisses Suchtpotenzial besteht. Ist zwar selbst kein Opiat, wirkt aber ähnlich, nur um einiges schwächer. Darüber hinaus würde ich noch Blüten vom Blauen Lotus empfehlen, sehr gut zum beruhigen und entspannen. Ich rauche es in einem Joint entweder pur oder mit Tabak gemischt. Ich habe mit beidem sehr gute Erfahrungen gemacht. Sollte natürlich keine Dauerlösung werden, aber ich halte es für legitim, ab und an ein wenig den Problemen entfliehen zu wollen. Klappt bei beidem recht gut, weil sie auch leicht stimmungsaufhellend wirken. Da reagiert aber auch jeder unterschiedlich drauf, ich bin da eher sensibel und daher schlägt bei mir vieles an was andere für wirkungslos halten, ich habe auch bei Katzenminze schon etwas gemerkt.
      ''Everyone around me, they feel connected to something. Connected to something, I'm not.''
      Motoko Kusanagi