All That Is Interesting

    • Ein Experiment /Versuch wurde gemacht:

      2 PizzaKöche, 1 Ofen, 1 Rezept, Zutaten, Zeitpunkt,...alles parallel, alles einheitlich, nebeneinander. Optik der Pizza war auch identisch vor und nach dem Backen.
      Viele Probanden. Eindeutige Ergebnisse, daß eine Pizza deutlich besser schmeckte als die andere.
      Wie kann das sein?
      Der eine hat ein Händchen für Brot, der andere nicht?
      Ich denke eben, daß da viel viel mehr dahinter steckt als es den Anschein hat.
    • Ich hab des Rätsels Lösung gefunden:
      Wie der Chinese aus dem Tread "Motivationsgurus /Positiv Denken - Gehirnwäsche", hat sich der bessere Pizzakoch vorher auch an seiner Prostata gekrault, um sein "Chi" in Fluss zu bringen.
      :D
      Aber mal ernsthaft. Die Übung "Nüsse mit dem Po knacken" bei Depressionen hilft wirklich..auch wenn man keine Depressionen hat, ist man nach der Übung besser drauf.
      Alle Energie -Arbeit mit unserem Chi/Prana funktionieren, ob nun willkürlich oder/und unwillkürlich. Man wird ja auch einfach beatmet, ob einem das nun passt oder nicht.. dann versuche ich doch lieber was schönes draus zu machen, anstatt mich ständig mit einem Mittelmaß zufrieden zu geben, welches mir dann weder schmeckt noch zufrieden stellt..
      Und nein, ich gehe jetzt nicht zu den hungernden nach Afrika und erzähle ihnen eine Geschichte über "Lichtnahrung".
      Ich möchte nur den privilegierten Leuten hier das kleine Glück etwas näher bringen, wenns denn gestattet ist... :chinese:
    • New

      Oh ja, ich denke schon :D
      Vor allem wenn ich von der Kollegin erfahren musste, daß man anscheinend schon wieder "zuviel" gemacht hat. Ich hasse derartige Bremsvorgänge...am liebsten würde ich schon wieder kündigen, mich im Wald in ein Loch setzen und ein Ei ausbrüten..!!
      Uoff!
      Ich schätze mal, selbst das wär manchen Leuten schon Viel zu viel...
      Leider hab ich nur 1gb Datenvolumen und guck mir deswegen keine vids an. Nur ganz selten in der Bibliothek.

      The post was edited 1 time, last by MiriOm ().

    • New

      Sehr nett gemacht, ein echtes Sahnehäppchen!
      Einerseits die Sehnsucht Nietzsche's nach "Freiheit", andererseits seine Angst in der nihilistischen Unendlichkeit dahin zu treiben..
      Herrlich! Und dann gesteht man ihm noch die Erkenntnis über das fehlende "Organ der Erkenntnis" zu.. Das ist ur-komisch ^^
      Traurig, das Ende, aber vielleicht auch in der "Unity" manchmal notwendig...
      (Wobei das Wenden der Not auch nicht weiterhilft.. vielleicht eher: "Mut zur Wende!"
      ...liebe Grüße an Celdur an dieser Stelle.)
      Na gut,..ich geh dann mal zum Zazen, vielleicht läuft ja Fussball ...
      ^^^