Frau Merkel

    • mi san thrope wrote:

      Achso. Verstehe...

      Ich bin für eine Koalition aus APPD, Die Linke, MLPD, DKP und Die PARTEI für die Zukunft! x)) LOL
      Ja, mit Monchi von Feine Sahne als neuem Verfassungsschutzchef sowie einer antifaschistischen Miliz zur Entbarbarisierung des Landes. Für mehr Kulturmarxismus und Tugendterror (den 'echten' Sozialismus bekommen wir auch von den oben genannten nicht). Wobei, die MLPD will niemand in der Liste, nichtmal sie selbst.
      Why do we fall?
    • Angela Merkel ist mir so fern wie alles andere, das mir fern ist. Ich kann auch nix in sie rein projizieren. Solange ich meine Grundsicherung bekomme und nen Dach übern Kopf hab, gutes Essen esse und mein PC mit Strom versorgt wird, kann die ältere Dame doch gar nicht so schlimm sein. Mir muss es wohl richtig schlecht gehen, um (eventuell) meine daraus resultierende Wut auf Merkel projizieren zu können. Oder mal abgestochen werden von den lieben Messermigranten, damit ich über schlecht integrierte Migranten meckern kann, wofür ich dann die Kanzlerin verantwortlich machen kann. Aber solange das nicht der Fall ist, bleibt Merkel für mich in weiter weiter Ferne.

      The post was edited 1 time, last by Niemand: projizieren falsch geschrieben ().

    • "Messermigrant" :thumbdown: Ich kannte das Wort nicht, dafür schäme ich mich ein weiteres Mal fremd. Dabei ist es fast immer der "Deutsche", der oft hitzköpfig überreagiert.
      "Warm, satt und sauber!" Das sind die Gründe warum "Wir" nicht auf den Straßen zu finden sind. Obwohl, eigentlich gibt's in Franzland genauso dem Lebensstandard angepasstes Hartz. Wieso sind die eigentlich nicht so brav wie wir ? Achso ja, der Deutsche ist eben ein "Fern-seher".
    • Messermigrant ist kein Wort, das man in seinen Wortschatz einbringen muss.
      Ich sehe keinen Grund, auf die Straße zu gehen. Aber ich kenne die Aussagen... z.B. einem gehts noch zu gut... und dann kommt das blöde Erwachen... oder so. Oder erst wenn es einem selbst elendig geht sieht man die Wahrheit. Na so was halt.
      Egal, mir ist ne Merkel lieber als n Höcke. Hätte der was zu sagen, müsste ich echt mal aus meiner Kuschelcouch hochkommen. (aber ob ichs tue, ist die andere Frage)
    • Mein Grundgedanke zu diesem Thread war es, etwas sinnvolles durch eure Ansichten über (ihre) Politik zu lernen. Kein Hass, keine Verachtung, keine Vergleiche, ob ein anderer das alles besser hinbekommen hätte.
      Ich denke, daß FRAU Merkel einen ziemlich schweren Job macht. Nicht weil Politiker keinem was Recht machen können, sondern weil sie auch nur Marionetten der Wirtschaft sind wie alle anderen auch. (Oder täusche ich da?)
      Na gut, meine allgemeine Kritik an der deutschen Mentalität darf ich jetzt nicht nur seiner Politik anlasten. Aber ich versuche auch einfach nur heraus zu finden, womit speziell die deutsche Hörigkeit zusammen hängt. An zu wenig Eigensinn kann es eigentlich nicht liegen?
      Frau Merkel hinterlässt glaube ich, ein echtes Chaos... Wie schön zu wissen, dass andere Speichellecker schon sehnlichst darauf warten zu "übernehmen".(Sarkasmus)
      Aber frag mich nichts, ich habe absolut keinen Plan wie dieser Ritt enden könnte.
      Meine Hoffnungen schwenken allerdings wirklich in Richtung der Absurdität der "verachtungswürdigen Kleinstparteien" (- irgendwie...sry, bin eben ein Gefühlsmensch und kein rational denkender.)