Phänomen Anastasia

    • Phänomen Anastasia

      Eine schöne Geschichte, eine wahre Geschichte ?
      Ich weis nur, dass ich mich an manchen Tagen so fühle wie sie....und leider gibt es keine Klappen für die Wahrnehmung, die man zumachen könnte wenn sie zu intensiv wird....
      Meine Vision zum Leben mit der Natur geht jedenfalls völlig konform mit der von Anastasia..dabei weis eigentlich niemand genau, ob dieser Mensch auch wirklich existiert...wenn man so beobachtet, was da so alles an Produkten vermarktet wird, könnte man schon wieder skeptisch werden....
      Jedenfalls fühlt sich so ein Leben für mich goldrichtig an....man kann es ja gestalten wie man möchte....wie gesagt, es soll sich jeder selbst darin wiederfinden können....
      Es (Das Leben) sollte auch so angefüllt sein mit ......... , dass da wirklich kein Platz mehr ist für merkwürdige Gedanken und Ego.

      The post was edited 1 time, last by MiriOm ().

    • Ich hab die Bücher nicht gelesen, aber davon gehört. Kannst du mich vielleicht aufklären, wieso sich hierauf eine ganze Bewegung von antisemitischen Rechtsesoterikern bezieht? Ist diese Ideologie schon in den Büchern subtil erkennbar oder ist das nur die Auslegung von völkischen Siedlern?
    • @Lonewolf
      Nein, kann ich dir beim besten Willen nicht erklären. Davon war in den Büchern nicht die Rede. Auch subtil nicht erkennbar, zumindest nicht für mich. Vielleicht fehlen mir für sowas aber auch nur die nötigen "Antennen". Aber gut dass du es angesprochen hast. Bietet wieder Diskussionsstoff. Meine Intention für diesen Thread (vlt. sollte man ihn besser in "Träume, Visionen und Fantasien" umbenennen) war es, gemeinsam an einer Vision zu arbeiten, um das abzugleichen/auszuarbeiten, was uns vereint und nicht das zu nähren was uns entzweit. Denn ich glaube, dass jeder Mensch im Grunde dasselbe will. Klar, ist das immer Auslegungssache, aber es liegt eben auch an jedem Selbst letztendlich, daran zu "arbeiten". Wenn du ein paar Idioten des Nachts ihre Parolen brüllen hörst, Tendenz verschwindend, dann muss ich mich halt selber fragen, wie viel meiner Aufmerksamkeit ich dem widmen möchte? Es geht ja auch um meine Lebenszeit die ich für bessere/andere Ziele einsetzen kann....("Energy flows where Attention goes" oder "Energie folgt Aufmerksamkeit")......
      Das ist nicht nur einfach so dahergesagt, oder als arg esotherisch abzutun. Es gibt zahlreiche Versuche, die jeder gerne zu Hause testen kann. Zum Beispiel, googel mal: "Dr. Masaru Emoto, Reis" oder die "hermetischen Gesetze/Anwendung".
      Ich denke eben dass diese ganzen alten Strukturen und Muster in dem Maße bröckeln und verschwinden werden, sobald sich jeder Einzelne darüber im Klaren ist, wie es weitergehen könnte, mit uns, mit der Welt, anstatt sich über "Andere" aufzuregen, die ja diejenigen sind, die "ausschliesslich" die Fehler zu machen scheinen....
      Natürlich haben WIR, als kollektives Bewusstsein solchen Leuten wie Hitler zur Macht verholfen....WIR, mit unserer Aufmerksamkeit, mit unserem "inneren Mangelprogramm" sozusagen....
      Jeder Einzelne muss sich wieder auf sich selbst besinnen, seine eigene Vision vorantreiben, die alleine gut Stehen kann, eine Art Anker, der einem auch im Alltag Kraft gibt, wenn alles um dich herum droht zu zerfallen.....
      Das ist schön beschrieben in "Einsamkeit". Einen Ort zu haben wo man sich ungestört entspannen kann...Klar, der ist heutzutage schwer zu finden, obwohl du ihn immer mit dir rumschleppst....
      Im Endeffekt spreche ich von Meditation im Großen und Ganzen.... Oder auch "Entspannung" wenn das zu abgedroschen klingt....
      Die Gesellschaft und ihre ganzen Zwänge und Gesetze bedingt doch erst sorgenvolle, Angst schürende Gedanken, welche diese Mühlen doch erst am laufen halten. Deswegen ist der bewusste Ausstieg, und zwar erst mal der gedankliche, so wichtig..
      Wir bedienen uns ja bereits solcher Werkzeuge, aber eben nur als Mittel zum Zweck, um nicht völlig "unterzugehen".
      Also, ich würde gerne dazu aufrufen, sich wieder selbst aufzurichten, sich auf sich selbst zu besinnen und sich auf eine Reise in die eigene, innere Welt zu machen... um später vlt von seinen Erfahrungen zu berichten wenn gewünscht... Vielleicht habe ich aber auch das Konzept des Forums hier völlig missinterpretiert....
      Nichts desto trotz weis ich auch dass Diskussionen notwendig sind, denn "Das, was dir am wenigsten gefällt, hat dir am meisten geholfen".
      Nur meine ich halt dass man sich darin auch total verlieren kann, und danach ist man noch fertiger als vorher .... das macht irgendwie auch keinen Sinn für mich. Da beisst sich das Mäuschen wieder in seinen eigenen Schwanz....(Dilemma).
      Für all diejenigen, denen sich mein "Geseihere" ZU harmoniebedürftig anhört....lasst euch gesagt sein: "Es gibt auf dem Weg dorthin noch genug aufzuräumen an Trümmern... fangt in eurer Seele an...."
      Damit schafft ihr eine "neue Welt" und hebt sie auf eine neue Stufe des Bewusstseins.
    • Was genau ist das denn jetzt? Ein Roman, oder eine neue Sekte aus Russland?
      Ich hab mal kurz gegoogelt und gesehen, dass es da mehrere Bände davon gibt, und dass es um eine Gruppe von Menschen geht, die abgeschottet von der Zivilisation im Verborgenen leben und irgendwelche besonderen Fähigkeiten oder besonderes Wissen haben. (Klingt bisschen nach meinem Roman "Gegenwelt", aber vermutlich eher die esoterische Körnerfresser-Version davon. :D Also ohne das ganze :misslelauncher: :minigun: :sniper: :chainsaw: :basi: )
      Aber ist das jetzt ein Tatsachenbericht oder eine erfundene Geschichte?
      Gib mal ne kurze Zusammenfassung.
    • Haha.... Körnerfresser Version. Nice. ^^ Also ich hab dein Buch "Gegenwelt" noch nicht gelesen, aber klingt dann halt so wie die "Bumm-bumm-Jungs-Version" davon, nicht wahr?
      Na, ja... Anastasia- Tochter der Taiga, wird halt als "Geschichte" gehandelt. Ein Roman ist ja was erfundenes.... Ich weis ja auch nicht ob diese Figur wirklich existiert, aber es gibt Leute, die wohl schon Korrespondenz mit ihr oder ihren Beratern über Facebook hatten...
      Das spielt natürlich schon eine Rolle, wenn man aufgrund fehlender Beweise die Tatsachen schmälern will, dass so etwas wie die "Welt zu heilen" wirklich möglich wäre.
      Am Anfang gibt es eben eine Beschreibung von diesem Wesen, Anastasia, die unglaublich spürig ist, und das Leid der Welt in einzelnen Szenarien wahrnimmt als wäre sie selbst anwesend. Als sie dann Wladimir Megre begegnet, nimmt sie ihn eben unter ihre Fittiche und zeigt ihm verschiedene Möglichkeiten auf, wie er sein Leben eben glücklicher, gesünder und schöner gestalten kann.
      Es geht dann im weiteren Verlauf auch darum dass er ihre Visionen an die Zivilisation übermitteln soll, z.B. wie viel Land jeder besitzen sollte, was alles angepflanzt werden sollte, dass idealerweise auch Bienen gehalten werden sollen usw.usw. Ein bisschen so wie in der Vorstellung der "Zeugen Jehovas", nur ohne die ganze Missionars-Taktik....
      So wie ich das eben verstanden habe, geht es darum, sich wieder selbst zu "ermächtigen", um das kraftvolle Wesen zu sein, dass früher mal die Erde bevölkert hat.
      Meine Interpretation ist eben auch nur meine Wahrnehmung und wenn du 2 Milliarden Christen fragen würdest, wie sie die Bibel interpretieren würden, würdest du wahrscheinlich auch 2 Milliarden verschiedene Antworten bekommen, sofern sie nicht alle irgendwelche Verse zitieren....
      Mir gefällt die Vorstellung von so einer Lebensgemeinschaft und weis aus eigener Erfahrung, dass wenn man "Rückzug" hält (von dem ganz normalen alltäglichen Wahnsinn), man wieder einen ganz anderen Zugang zu sich selbst hat und sich irgendwie "übermenschlich" gut fühlt....
      Leider wird es eben allzu oft als "Hippietum", "Sekte" usw. verunglimpft ...oder irgendwelche Patrioten schüren für sich und ihr Land dann die Werbetrommel ...
      Ein Roman ist eben, von jemand anderem geschrieben, schwerer greifbar, als wenn er meiner eigenen Feder entspringt oder die Figur daraus sogar real existieren soll....
    • Welche Pille hat DER denn geschluckt um sich in der Matrix zu halten ?

      Sein Versuch beweist es doch. Er war positiv (für ihn). Er wollte Dr. Emotos Versuch widerlegen und es hat funktioniert !
      Ein Beispiel: Wenn es das nächste mal bei euch lecker Lyoner zu essen gibt, so richtig schön in der Pfanne rausgebraten mit lecker Krummbeeren und so.... dann frag dich doch mal wenn das Essen vor dir steht : "Ab wann wird die Nahrung zu meinem Körper ?"
      Ab dem Moment wo sie in meinen Mund/Verdauungstrakt kommt, oder schon ab dem Moment wo ich nur den Wunsch danach hege mal wieder Lyoner zu essen, um mir danach gleich einen Ring davon beim Fleischer zu kaufen ?

      Als Wissenschaftler, der ein Experiment mit Gedankenkontrolle macht, müsste Lars da sehr viel früher ansetzen. Und das hat er ja anscheinend auch gemacht.....wie gesagt: Er wollte den Versuch widerlegen; das Ergebnis ist also WAHR !
      Also, welche Pille schluckst du in Zukunft ? Oder ist es vielleicht egal, weil ja sowieso "Geist über Materie" herrscht ?
      Ich ziehe vielleicht noch die Erwägung in Betracht, dass seine Absicht wirklich neutral war, und lediglich ein versteckter Glaubenssatz, ähnlich wie ein unbewusstes Bremsprogramm bei Lars griff, was so ähnlich lauten könnte wie : "Dumm wie Brot sein...Brot kann schimmeln (oder eben Reis)....was kannst du ?"
      Man weis es nicht.
      Dann könnte es auch eine ganze Reihe von äußeren Faktoren gegeben haben, die da alle reingespielt haben könnten. Zum Beispiel die Nachbarn, die im Keller den Geruch wahrgenommen haben und sich komische Gedanken dazu gemacht haben... Man weis es eben nicht.... Wasser bezeichnen ja auch viele als "lebendes Wesen" mit eigenem Bewusstsein, wobei es, wenn es gekocht wurde auch nicht mehr stimmen mag...
      Dann ist da noch so ein Punkt, die Ernsthaftigkeit, mit der er den Versuch "behaftet" hat ("..dem Reis hab ich es so richtig gegeben..") Wiederum weis man es nicht.....
      Es ist eben nicht alles so "easy peasy".
      Wenn allerdings deine Antwort auf alle Fragen "42" lautet und du auch so weg schaust wie der glatzköpfige StarTrek Typ auf dem Bild, dann glaubst du auch an ein determinierbares Universum.

      Kannst du erkennen wie wichtig es ist, deine Kinder (nach dem Pumuckl Programm) zu bewussten Geschöpfen heranzuziehen, die ihre EIGENEN Fragen stellen, um auf ihren EIGENEN Erfahrungs-Schatz blicken zu können und später mal ihre EIGENE Wahrheit leben können ??
      Oder hältst du es da lieber wie der Durchschnitts Muselmane, der da sagt:
      "Gut schlafen, gut essen, gut ficken" ?
    • MiriOm wrote:

      Also ich hab dein Buch "Gegenwelt" noch nicht gelesen, aber klingt dann halt so wie die "Bumm-bumm-Jungs-Version" davon, nicht wahr?
      Ja. Oder vielleicht auch die Misanthropen-Version. ;) Generell ist das in meinen Büchern immer ein Thema, dass sich Menschen irgendwo ins Verborgene zurückziehen, weil sie ein paar Dinge erkannt haben, für die der Rest der Menschheit noch nicht bereit ist. Aber jetzt nicht so in die Esoterik-Richtung, sondern mehr wie Kapitän Nemo... abtauchen aus Frust über die Menschheit, und ab und zu mal ein paar Anschläge auf die "zivilisierte" Welt verüben. Jedenfalls ist Gegenwelt auch heute noch ein cooles Buch, und trotz viel Bumm bumm auch für Mädels interessant. Ich kann manchmal verdammt tiefgründig sein... das merkt man vielleicht so gar nicht. Ist aber in den Büchern definitiv so. :D Also wenn dir mal ganz arg langweilig sein sollte, kannst es dir gern hier mal runterladen.

      Was die Sache mit dem Emoto-Reis angeht, bin ich auch eher skeptisch.
      Aber dass der pure menschliche Wille bzw. Glaube viel bewirken kann (beispielsweise was Selbstheilungskräfte des Körpers angeht), ist ja durchaus bekannt. Dass bestimmte medial begabte Menschen die Macht haben, durch puren reinen Glauben auch andere Organismen zu beeinflussen, kann ich mir theoretisch schon vorstellen. Ich denke aber, dazu muss man wirklich reinen Herzens sein und kein Berufszyniker, sonst merkt das der Reis.
      Ich denke auch nicht, dass das so einfach ist, wie Emoto das sagt... dass das jeder mal schnell ausprobieren kann und es dann funktioniert. Bei mir beispielsweise funktionieren solche Dinge erfahrungsgemäß nie, daher brauch ich das erst gar nicht probieren... auch für Hypnose bin ich scheinbar absolut unempfänglich, weil ich einfach zu rational und analytisch denke und meinen Verstand nicht einfach schlafen schicken kann. Aber bei vielen anderen Menschen soll sowas ja anscheinend funktionieren.
    • MiriOm wrote:

      Sein Versuch beweist es doch. Er war positiv (für ihn). Er wollte Dr. Emotos Versuch widerlegen und es hat funktioniert !
      Heureka !

      MiriOm wrote:

      Ein Beispiel: Wenn es das nächste mal bei euch lecker Lyoner zu essen gibt, so richtig schön in der Pfanne rausgebraten mit lecker Krummbeeren und so.... dann frag dich doch mal wenn das Essen vor dir steht : "Ab wann wird die Nahrung zu meinem Körper ?"
      Ab dem Moment wo sie in meinen Mund/Verdauungstrakt kommt, oder schon ab dem Moment wo ich nur den Wunsch danach hege mal wieder Lyoner zu essen, um mir danach gleich einen Ring davon beim Fleischer zu kaufen ?
      Wenn ich das beim nächsten Mittagessen vorschlage, sitze ich da 3 mal so lang weil wieder nur rumgequakt, anstatt ordentlich gefuttert wird.
      Ich praktiziere durchaus ähnliche Gedankenspielchen. Aber obwohl mir damals in der Klapse eine überdurchschnittlich finstere Gedankenwelt bestätigt wurde, ist bis jetzt keines meiner auserwählten Gedankenmordopfer gestorben ;(
      Mmmh Lyoner, ich bekomme Hunger. Dein Gedankenexperiment hat funktioniert ! Kennst du dich zufällig auch mit Voodoo aus?

      MiriOm wrote:

      Wenn allerdings deine Antwort auf alle Fragen "42" lautet und du auch so weg schaust wie der glatzköpfige StarTrek Typ auf dem Bild, dann glaubst du auch an ein determinierbares Universum.
      Die Antwort auf alle Fragen lautet
      Display Spoiler
      !!!11elf!!1 !!

      Das Universum ist zu groß um berechnet zu werden, aber vll wäre es mit entsprechender Rechenpower theoretisch möglich. Ich weis es nicht, ich flieg mit Jean Lük !

      MiriOm wrote:

      Kannst du erkennen wie wichtig es ist, deine Kinder (nach dem Pumuckl Programm) zu bewussten Geschöpfen heranzuziehen, die ihre EIGENEN Fragen stellen, um auf ihren EIGENEN Erfahrungs-Schatz blicken zu können und später mal ihre EIGENE Wahrheit leben können ??

      Ja das ist mir tatsächlich wichtig. Daher sorge ich z.b für Abstand zur Kirche und anderen Sekten, die gesunde Köpfe vergiften wollen. Meine Kinder wissen deshalb mehr über Jean Luc und Data als über den "heiligen" Geist.

      MiriOm wrote:

      Oder hältst du es da lieber wie der Durchschnitts Muselmane, der da sagt:
      "Gut schlafen, gut essen, gut ficken" ?
      Also dieses gesunde Konzept für Körper und Geist ausgerechnet mit religiösen Spinnern in Verbindung zu bringen, halte ich für groben Unfug oder sogar Schlimmeres.
      Esoterische Milchkühe und ihre Foreneinspritzungen werden ab sofort vollständig von mir ignoriert. Grund: Weder Zeit noch Bock dem Bullshit zu widersprechen. Stand: 23.07.19