Werk 3

    • Hehe

      Habe mir Werk3 am Freitag mal durchgehört, aber nur unbewusst und fand, dass ich noch einige Zeit brauche, um mich an dieses Album zu gewöhnen. Sind ja einige Tracks drauf, die man schon kennt aber auch paar neue, die richtig gut sind und ein paar, bei denen man wohl länger braucht.
      aber mein hirn ist doch müde ...... !!!!
    • Ahahaha. Da fällt mir auf, ich wollte eig mal alle seine Video schauen. Habe ich vergessen. Muss ich unbedingt nachholen. Ja, man merkt, das kommt hieraus. Hast du das mit ihm verabredet ? Dachte, dass wurde extra für euer
      Album aufgenommen. Aber nun sehe ich, er hat dazu gar nix mehr beigetragen, sondern er war mit seinem Part schon "etwas länger" fertig x)). Aber echt geiler Clip. Bester Mann ...........

      PS: Der Baumargd, dasch isch die Erfüllung !
      aber mein hirn ist doch müde ...... !!!!
    • Ich finde die alten Alben hatten viel mehr gewöhnungsbedürftige Songs drauf als das aktuelle. Ich muss sagen ich war von der guten Soundqualität echt überrascht und ich finde das neue Album viel gelungener als die Alten. Besonders gefielen mir dabei folgende Lieder.

      Sie haben die Musik getötet
      Stirb Langsam
      Die Generation die es noch nicht gibt
      Lauf der Dinge
      ''Everyone around me, they feel connected to something. Connected to something, I'm not.''
      Motoko Kusanagi
    • @Shinobi
      Naja, du weißt ja selber noch, wie das damals war... wie wir da relativ planlos im Studio saßen für die ersten Songs...
      Ich hatte meine Texte, und wollte halt "irgendwas mit Musik" machen... aber ansonsten haben wir einfach mal drauflos probiert, und der Sound, der dabei entstanden ist, war eben noch so 40 Prozent Schwabenrevoluzzer, und 60 Prozent DianTheSaint. Also man kann sagen, nix halbes und nix ganzes. Aber man könnte, positiv ausgedrückt, natürlich auch sagen: etwas ganz Besonderes. ;) Eine einzigartige Mischung, die es auf dieser Welt kein zweites Mal geben dürfte.
      Beim zweiten Album dann hab ich mehr alleine komponiert, aber es war für mich alles noch ziemlich neu, und natürlich macht man da auch Fehler. Ich denke, dass sich mit dem dritten Album eine gewisse Routine eingestellt hat... und dadurch, dass die Rolle des Schwabenrevoluzzers nicht mehr so groß war, sondern er eigentlich nur noch seine Vocals beigesteuert hat, ist der Sound eben insgesamt homogener geworden. Das kann man nun gut oder schlecht finden. Ich persönlich merke aber einfach, dass ich in solchen Dingen kein guter Teamspieler bin, sondern dass ich dann am besten bin, wenn ich 100 Prozent mein Ding durchziehen kann, ohne dass mir jemand reinpfuscht. Allein schon, weil ich eben Perfektionist bin und auch mal tage- oder wochenlang an einer Kleinigkeit rumfeilen kann und die immer wieder ändern und nochmal neu machen, während der Schwabenrevoluzzer dann doch eher schnell genervt ist, wenn ihm eine Sache zu lang dauert.
      Für ne Band ist das natürlich nicht gut, wenn du mehrere Alphatiere hast. Ich glaube, dass der Schwabenrevoluzzer das jetzt auch hauptsächlich nochmal mitgemacht hat um der alten Zeiten willen (und weil ich ihn darum gebeten habe)... aber das war es dann wohl auch. Also am Ende waren wir dann beide froh, dass wir einander nicht mehr sehen müssen. War beim letzten Treffen dann so eine komische Stimmung, eine Mischung aus nostalgischem Blick zurück und dem Wunsch, sich gegenseitig die Fresse zu polieren. Ich denke, was wir beide gemeinsam haben ist eben die misanthropische Weltanschauung und unseren Hass auf die Remstal-Spießer, aber davon abgesehen liegen halt doch Welten und Jahrzehnte zwischen uns.
      Aber ich find's cool, dass er den Spaß mitgemacht hat und sich stimmlich nochmal von seiner besten Seite präsentiert hat.
    • Also ich hab mir die Tracks endlich mal in Ruhe reingezogen und muss echt Belobigung
      aussprechen! Geiles Zeug :) Ich kenne den Schwabenrevoluzzer auch noch von Youtube. Der hat anscheinend noch andere Kanäle:

      youtube.com/embed/7DYGkUQhmwg

      (dieser Suchmaschinenrotz schlägt seltsamen Kram vor: "Tadel" für Lob. Seitdem und wie oft hab ich jetzt schon irgendwo das Wort Tadel statt Lob geschrieben und nicht darauf geachtet, fuck, wenn jemand diesen Fehler findet, bitte darauf hinweisen, das Gegenteil ist gemeint!, danke)