Der Weg des Kriegers

    • MiriOm wrote:

      Sagt dir der Shinobi -Orden etwas? -Friedenscorp für Menschen und Völkerrechte. (Ist zwar kein Film oder Comic, aber real existierende, friedfertige Krieger, die auch noch Jobs anbieten -was will man mehr? )
      Orden der Shinobi
      Ja, da bin ich auch drauf gestoßen. Hmmm...

      Wenn ich raten müsste, würde ich sagen, dass hinter dem "Orden" eine Einzelperson steht, die nicht so genau weiß, wo man denn nun ansetzen muss, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Insofern ist es eben ein wenig von allem. Ich bin generell etwas misstrauisch bezüglich einer bestimmten Form des "Weltverbesserertums", die stark anfällig ist für allerlei Verschwörungstheorien und "alternative Fakten". Der wenig ansprechende Internetauftritt - auch auf Facebook - tut da sein Übriges.
      Nee, da ist mir der Unityismus eines Dian the Saint auf den ersten Blick sympathischer ;) Da hat man wenigstens ausreichend gedankliche Eigenkonstrukte, um sich ein Bild machen zu können.

      Okay, ein näherer Blick auf die "Ordensmitglieder" bestätigt dann schon die Vermutung einer rechtslastigen Reichsbürgersekte. Nee, vergessen wir das lieber gleich wieder, auch wenn "Ninja" und "Jedi" drauf steht ;)
      Why do we fall?
    • MiriOm wrote:

      Kannst ja mal berichten wie's war.
      Im Vergleich mit meinem Damaligen MMA Training, ist das Krav Maga Training dort locker gehalten.
      Krav Maga geht in dieselbe Richtung wie MMA, nur lernt man dort viel mehr, weil es reine Selbstverteidigung ist.Man lernt schnell viele Techinken und kommt schnell voran. Im MMA Training damals, hat man sich für Wettkämpfe vorbereitet, im krav Maga dient das Training dazu, den Gegner schnellst möglich ausser Gefecht zu setzen und dazu sind alle Mittel recht und es gibt keine Wettkämpfe.
      Nur gibt es im Krav Maga keine hohen Tritte.Ja, das Training ist Top.
      Zu meiner damaligen MMA Zeit habe ich 300 Liegestützen am Tag gemacht und viel Kondition und Kraft trainiert.Jetz trainiere ich auf anderer Art und Weise.
    • ShadowX wrote:

      MiriOm wrote:

      Kannst ja mal berichten wie's war.
      Im Vergleich mit meinem Damaligen MMA Training, ist das Krav Maga Training dort locker gehalten.Krav Maga geht in dieselbe Richtung wie MMA, nur lernt man dort viel mehr, weil es reine Selbstverteidigung ist.Man lernt schnell viele Techinken und kommt schnell voran. Im MMA Training damals, hat man sich für Wettkämpfe vorbereitet, im krav Maga dient das Training dazu, den Gegner schnellst möglich ausser Gefecht zu setzen und dazu sind alle Mittel recht und es gibt keine Wettkämpfe.
      Nur gibt es im Krav Maga keine hohen Tritte.Ja, das Training ist Top.
      Zu meiner damaligen MMA Zeit habe ich 300 Liegestützen am Tag gemacht und viel Kondition und Kraft trainiert.Jetz trainiere ich auf anderer Art und Weise.
      Darf ich fragen bei welchem Verband du warst? Ich hab nur ein bißchen Training bei der IKMF mitgemacht und bin davon nicht so begeistert.
      Mein Eindruck ist aber auch, dass man am meisten von dem Konzept profitiert, wenn man schon vorher was gemacht hat (MMA, Boxen etc.).
      Why do we fall?
    • Verband kenne ich nicht.Ich kann dir nur den Namen des Vereins sagen.Dort haben wir auch Pratzen Training, und so lernt man effektiv boxen und treten.Von daher ist es kein Problem, und Vorwissen zu haben und etwas zu können ist sicherlich immer besser.Wichtig nur ist, den Gegner auch K.0 hauen zu können, deswegen gibt es ja das Pratzen Training.Krav Maga ist auf jeden Fall effektiver als MMA.


      Edit:

      MMA ist nichts besonderes, dort lernst du nicht, wie man sich gegen Knüppel und Messerattacken wehrt oder gegen jemanden, der mit einer Pistole bewaffnet ist. Und realistisch ist es auch nicht. Denn auf der Straße gibt es keine Regeln.Krav Maga oder Ninjutsu ist da realistischer.
      Der Kampf muss schnell beendet werden , deswegen findet kein realistischer Kampf in einem Käfig statt.

      The post was edited 4 times, last by ShadowX: Edit ().

    • New

      youtube.com/watch?v=Jzbtt4YmGzo


      “The Genius Of The Crowd


      there is enough treachery, hatred violence absurdity in the average
      human being to supply any given army on any given day


      and the best at murder are those who preach against it
      and the best at hate are those who preach love
      and the best at war finally are those who preach peace


      those who preach god, need god
      those who preach peace do not have peace
      those who preach peace do not have love


      beware the preachers
      beware the knowers
      beware those who are always reading books
      beware those who either detest poverty
      or are proud of it
      beware those quick to praise
      for they need praise in return
      beware those who are quick to censor
      they are afraid of what they do not know
      beware those who seek constant crowds for
      they are nothing alone
      beware the average man the average woman
      beware their love, their love is average
      seeks average


      but there is genius in their hatred
      there is enough genius in their hatred to kill you
      to kill anybody
      not wanting solitude
      not understanding solitude
      they will attempt to destroy anything
      that differs from their own
      not being able to create art
      they will not understand art
      they will consider their failure as creators
      only as a failure of the world
      not being able to love fully
      they will believe your love incomplete
      and then they will hate you
      and their hatred will be perfect


      like a shining diamond
      like a knife
      like a mountain
      like a tiger
      like hemlock


      their finest art”

      Charles Bukowski
      Why do we fall?