Quotes / Zitate .........

    • Zufriedenheit bringt auch in der Armut Glück. Unzufriedenheit ist Armut, auch im Glück. ( Konfuzius)

      Diesen wirren Spruch muss man erstmal auseinanderklabüstern.
      Zunächst haben wir hier 3 Werte, die jeweils 2 Pole haben.

      Zufriedenheit - Unzufriedenheit
      Armut - Reichtum
      Glück - Unglück

      Die Zufriedenheit ist die Variable, Armut und Glück sind gegeben.
      In der ersten Aussage geht es um Glück in der Armut, in der Zweiten um Armut im Glück. Die Begriffe tauschen ihre Position. Das könnte man vergleichen, wenn das die einzigen beiden Werte wären, aber es kommt noch der Zufriedenheitswert hinzu, der auch Gegenstand der Betrachtung ist. Um einen Vergleich anstellen zu können, braucht es einen gemeinsamen Bezugspunkt, der nicht gegeben ist.

      Zufriedenheit ≠ Armut
      Unzufriedenheit = Armut
      Unklar ist, ob Zufriedenheit = Reichtum. Wenn ja, wäre ein Zusammenhang hergestellt, aber so verschmelzen 2 der Werte, von denen einer eine Variable ist, der andere nicht, an einem bestimmten Punkt zu einem und beziehen sich dann auf 2 verschiedene Dinge, von denen eines identisch mit der Variablen ist, die wir suchen. :waah:

      Nichtmal die vom Zufriedenheitswert ausgehende Aktion ist gleich. In der ersten Aussage wird etwas gebracht, in der zweiten Aussage ist etwas (tut etwas sein, wie Dian sagen würde)

      Faktisch ist keine verwertbare Information in dieser Lebensweisheit vorhanden, doch die Formulierungen "Zufriedenheit BRINGT" und "Unzufriedenheit IST" erinnern mich an meine Feststellung:


      ungerechte Kausalität
      Warum gibt es überhaupt Glückshormone, aber keine Pechhormone? Unglück ist der der Grundzustand, der ohne Zutun immer vorhanden ist, zu dem alles von alleine hindriftet. Glück ist etwas, das erst erarbeitet werden muss und deshalb auch wieder kaputt gehen kann. [...] Und wenn man nichts tut bleibt mitnichten alles wie es ist. Freundschaften muss man pflegen, Häuser muss man instand halten. Man muss schuften, um Dinge aufzubauen, dann muss man schuften um sie zu erhalten. Immer muss man schuften für sein Wohl, aber für das Schlechte braucht man nur die Hände in den Schoß zu legen. Alles Gute ist ein ewiger Kampf gegen die Natur.
    • Morphin Ya, [09.12.18 14:20]
      ich denke nicht ich bin einfach !

      :adore:


      Morphin Ya, [09.12.18 14:23]
      das gehört in die unity hall of fame edler zitate
      Esoterische Milchkühe und ihre Foreneinspritzungen werden ab sofort vollständig von mir ignoriert. Grund: Weder Zeit noch Bock dem Bullshit zu widersprechen. Stand: 23.07.19