Aphorismen von mir

  • Wir reden immer gerne davon, wie zivilisiert und fortschrittlich wir seien.

    Zivilisation und Fortschritt? Darf ich den Witz nochmal hören?

    Mal ehrlich, wenn ich unsere Gesellschaft tagtäglich beobachte und miterlebe, dann sind die indigenen Völker in Papua-Neuguinea Hochkulturen dagegen.


    - ich :)

    Soziale Krüppel sind sie jedenfalls nicht. Da gehört sogar Canibalismus zum Sozialgefüge dazu bei manchen :)

  • Soziale Krüppel sind sie jedenfalls nicht. Da gehört sogar Canibalismus zum Sozialgefüge dazu bei manchen :)

    Apropos Kannibalismus, jetzt setze ich noch einen drauf. (wird richtig böse :evil: )


    Wie kann man Hungersnot und Überbevölkerung am besten bekämpfen?

    If I was a flag I'd have no nation. Just the colours and the wind. - Marian Gold (from the song "Like Thunder")

  • Apropos Kannibalismus, jetzt setze ich noch einen drauf. (wird richtig böse :evil: )

    Das lustige ist ja, in Deutschland ist der Verzehr von Menschenfleisch nicht verboten. Man darf es lediglich an Tote nicht machen (Totenfrieden).

    Aber das will ja auch keiner.


    Und an Lebenden darf man es nicht machen, weils ja Körperverletzung wäre. Wenn das Opfer Dir aber das Fleisch auf "unerklärliche Weise" zukommen lässt und du es zubereitest, ohne bei der Beschaffung dabei gewesen zu sein (unterlassene Hilfeleistung), kann Dir, soweit ich weiß, keiner was anhaben.

    Es lebe die Freiheit, die Meinungsäußerung und der Respekt anderen gegenüber.


    "Der Mensch beherrscht nicht das Eigentum, das Eigentum beherrscht ihn."
    - August Bebel

  • Das ist also das Elend dieser Welt, nur wer weiter atmet ist ein Held?


    Frage mich ob so ein stoizismus nicht irgendwann zur selbstverstuemmelung führt.

    * Upps, hat er bereits *

  • Das lustige ist ja, in Deutschland ist der Verzehr von Menschenfleisch nicht verboten. Man darf es lediglich an Tote nicht machen (Totenfrieden).

    Aber das will ja auch keiner.


    Und an Lebenden darf man es nicht machen, weils ja Körperverletzung wäre. Wenn das Opfer Dir aber das Fleisch auf "unerklärliche Weise" zukommen lässt und du es zubereitest, ohne bei der Beschaffung dabei gewesen zu sein (unterlassene Hilfeleistung), kann Dir, soweit ich weiß, keiner was anhaben.

    Ist doch auch nur der weiterführenden Gedanke vom Menschenhandel oder der Organmafia.