Der Langeweile-Thread

    • Viel brauch ich eigentlich auch nicht, um die Wirkung zu spüren. Gestern Abend hatte ich "nur" vier Bier und war schon ziemlich dicht (denke, das hat man hier auch gelesen). Zumindest hab ich diesmal nicht so viel getrunken, dass mich heute ein schlechtes Gewissen plagt (was hab ich nur Dummes gesagt?) und ich keine körperlichen Ausfallerscheinungen spüre.
      Aber auf Dauer will ich das wirklich nicht machen, ich kenne noch Zeiten, in denen ich täglich und wirklich teilweise extrem viel Alkohol (bis zu 10 oder ein bisschen mehr Bier täglich manchmal) zu mir genommen habe, da hatte ich immense Schwierigkeiten, draußen zu agieren. Im Getränkemarkt wg. Nachschub holen hab ich z.B. immer Angstzustände mit Zittern und Schwitzen bekommen, das war jedesmal ein (extrem unangenehmes) Abenteuer. Nachdem ich dann 2-3 Monate nichts mehr angefasst habe, hat sich auch mehr körperliche Stabilität gebildet.
      Und nun bin ich wieder auf dem besten Weg, ins alte Muster zu fallen. Aber ich hab da keine Angst vor, dass ich das nicht hinkriege.

      The post was edited 1 time, last by Celdur ().

    • Ich glaub, ich hab mein Meisterwerk, das Beste, das ich in meiner 32-jährigen Laufbahn als Mensch je fabriziert habe, getötet. Erschossen. Nun liegt es da, ganz still. :killself:

      Außerdem dreht sich die Welt um mich. Alles, was andere Menschen tun, hat auch mit mir zu tun. Alles, was ich tue, hat Auswirkungen auf das Verhalten aller Menschen.

      Ich bin ein größenwahnsinniger Lemming, der sich gedanklich zu sehr an was festklebt, dass er in der Ruhe die Ausgelaugtheit in sich spürt.

      Sollte wohl einfach wieder Computerspiele anschalten, ein bisschen Bodenständigkeit zurückgewinnen.

      PS. ich hab Urlaub. Und zu viel Zeit.

      :blah: wayne growup cookie
    • Schränke mich in Sachen Spielen immer ein, meist häng ich an RPGs (meine Sucht nach diesem Genre hat wohl mit 13/14 angefangen, als Might & Magic 6 draußen war, was ich den ganzen Tag gesuchtet hab). GTA V würde mich interessieren, Witcher 3 habe ich geliebt, mit Assassins Creed bin ich noch nicht in Berührung gekommen. Werde bei ARK passen. Wie mit WoW. Ich spiels ne ganze Zeit für mich alleine, aber im Endgame um da sich noch zu verbessern, muss man mit anderen Spielern in die Raids, das ist mir zu stressig und dann hör ich auf damit.
    • Jetzt mal unabhängig von den anderen Posts, aber:

      daryus wrote:

      Cyberpunk 2077
      Oh ja, bitte! Das kann nur gut werden. Ich mein, tolle Menschen haben tolles Spiel entwickelt, Witcher 3, ein geiler Roman zum Selberspielen, hab laut GoG 150 Stunden reingebuttert (inkl. beider Addons), ein Spiel, das (fast) jede erdenkliche Emotion in mir ausgelöst hat. Die Menschen hinter CD Project Red werden sich nicht mit halben Sachen zufrieden geben. Lass uns doch Hype spielen. Außerdem mag ich CD auch dafür, dass sie sich so gegen Mikrotransaktionen stellen. Freu mich schon, mein ultrahart verdientes Geld in Cyberpunk 2077 zu investieren (eventuell sogar über Steam als Vollpreistitel direkt, aber abwarten).

      Der Origins dings der Assassins-Creed-Reihe interessiert mich tatsächlich noch, aber daryus schien ja nicht so begeistert. Aber mich törnen die Rollenspiel-Elemente in dem Game an, na ja werds mir wohl irgendwann kaufen, aber erst wenns richtig reduziert ist.

      @mi san thrope
      Oh je, mit Strategie bin ich noch nie warm geworden. Wie denn auch, wenn ich total RPG-verblendet bin. Sollte mich mal neuen Sachen öffnen!

      @NeoWeltraum und @Marc
      Ihh, taff! lol Also als ich früher geschwänzt hab, gabs nur Sozialstunden, die hab ich aber nie abgeleistet und irgendwie kam da auch nix mehr vom Amt. Man sollte Schulschwänzer aber nicht wie Verbrecher behandeln. pillepalle Oh je, der Typ sollte mal in die Unity.

      "Die Jugendlichen sind spontan, die müssen noch ein wenig geformt werden, gerade die, die hier sind." :waah: