PMA - Positive Mental Attitude

    • ???
      Ich hab eine Antwort auf DEINE Frage gegeben...das wars.
      Wenn du das nicht ok findest, was du hier selbst von dir preisgibst, dann solltest du selbst mal überdenken ob du nicht einiges von DIR löschst, anstatt hier Ausladungen zu verteilen...
      Dein Hang zum Größenwahn scheint sich auszubauen.
    • Was hab ich denn konkret getan?
      Weil ich gesagt habe daß ich alle Musik von dir habe und du eh alle zu kennen scheinst.?
      Soll das jetzt zum Drama werden. Ich verstehe es halt nicht. Meine Güte...das ist ja echt wie im Kindergarten, komm mal wieder runter..
      Du scheinst ja echt am liebsten mit dir selbst zu spielen und schreist am Ende wieder am lautesten nach Respekt.
      Das du auch bei anderen überreagierst ist mir schon aufgefallen.
      Ist das mühsam mit dir, echt ...
    • So, ich habe jetzt einiges gelöscht. Das schadet zwar dem Diskussionsverlauf meinte -ya- aber, dafür gibt es doch die Funktion 'Zitieren'. Meines Erachtens ist das Löschen gut, damit sich das hier nicht der YT Kommentarspalte annähert..

      Anscheinend habe ich einen Wunden Punkt getroffen, den aber jeder x beliebige hätte genauso treffen können, bei so einem delikaten Thema.
      Wenn du in "deinen" Threads alleine sein möchtest, dann schreib es darüber, so wie bei deinem Musikthread.

      Was unsere Berührungspunkte betrifft, so halte dich eben auch von mir fern, oder sollte ich über einen von mir eröffneten Thread eine Warnung ungefähr so schreiben: "Achtung, diese Übungen können bei ernsthafter Anwendung ihr Leben verändern"

      Daß ich hier bezüglich meiner dankbaren Attitüde und der mentalen Übungen auf die "Schippe" von euch zwei "Arschbacken" genommen wurde, ist nicht mal für einen blinden zu übersehen.
      Also bitte...baut keine Brücken mehr...reisst sie ein und seht zu wie ihr die Kluft in eurem Leben allein und ohne Hilfe überwindet...!

      Das ist hier schließlich alles freiwillig. Ich werde jetzt erst recht nicht Einen auf "Möllemann"machen!
      Auch wenn du das gerne hättest..
      Und ich lasse mir von niemandem den Mund verbieten oder mich durch kindliche Gruppendynamiken mehr wegekeln.

      Ich bin freundlich und naiv, genau so lange bis mir die Galle hochkommt..
      "Achtung! Ein Lama spuckt im Notfall zurück!"

      Post by schreckgeist ().

      This post was deleted by the author themselves ().
    • Danke. Ich denke, daß dazu wirklich nicht mehr nötig ist als der blanke Wille, und nachdem man eine schöne Erfahrung gemacht hat, diese dann mit Dankbarkeit verknüpft. Nicht weil man sie unbedingt wieder erleben möchte, sondern weil man es ein bisschen mitherauf beschwörte, sie genoss, und obendrein noch offen für etwas besseres war. "Entweder es kommt so oder besser."
      "Offenheit" finde ich im Angesicht der millionenfachen Möglichkeiten in jedem Augenblick sehr wichtig, und vor allem auch, daß man seine Erwartungen fallen lässt. Das "Loslassen" sollte ein steter Begleiter sein. Dann ist alles auf Vertrauen begründet und fühlt sich wunderbar "leicht" an.
      Nur so kannst du jemandem auf Augenhöhe begegnen (auch Pflanze, Stein oder Tier) :) ,
      und wirklich in die Materie eintauchen die uns alle verbindet.
      Das Gegenteil kennt man ja auch, wenn der "Klebstoff der Erwartungen" an einem klebt und man das Gefühl hat, daß er aber trotzdem nichts zusammen hält...
      Das erstere assoziiere ich mit Freiheit, und zwar eine von der Sorte die mich wirklich frei, innovativ und glücklich sein lässt.
      "Der Schneider besitzt sowohl Schere als auch Nadel und Faden."