Die neue rechte Leitkultur

    • @ Lonewolf

      Du hast mal wieder Recht. Ich versuche "Schlachten" zu schlagen, von denen ich schon zu Beginn eigentlich weiß, dass ich sie nimmer gewinnen kann. Und dann tue ich immer so, als wäre es nicht vorherzusehen, dass ich mich immer mehr über das Aufrege, was eigentlich offensichtlich ist. Man kann nur die Krise bekommen bei hunderten von angeblich der Mitte der Gesellschaft angehörenden Personen, die aber eindeutig die Gefahr von Rechts banalisieren und im Gegenzug mit linker Gewalt ein riesen Problem haben.
      In der Theorie ist das ja schön und einfach. Man spricht nicht mit Nazis bzw deutschen Ottos, die den Schuss nicht gehört haben. In der Realität neige ich aber leider immer noch dazu, dass mir die Pulsader anschwillt und ich mich meiner Emotion hingebe.
      "Box die Toys mit rhetorischer Athletik" !
      aber mein hirn ist doch müde ...... !!!!
    • mi san thrope wrote:

      @ Lonewolf

      Du hast mal wieder Recht. Ich versuche "Schlachten" zu schlagen, von denen ich schon zu Beginn eigentlich weiß, dass ich sie nimmer gewinnen kann. Und dann tue ich immer so, als wäre es nicht vorherzusehen, dass ich mich immer mehr über das Aufrege, was eigentlich offensichtlich ist. Man kann nur die Krise bekommen bei hunderten von angeblich der Mitte der Gesellschaft angehörenden Personen, die aber eindeutig die Gefahr von Rechts banalisieren und im Gegenzug mit linker Gewalt ein riesen Problem haben.
      In der Theorie ist das ja schön und einfach. Man spricht nicht mit Nazis bzw deutschen Ottos, die den Schuss nicht gehört haben. In der Realität neige ich aber leider immer noch dazu, dass mir die Pulsader anschwillt und ich mich meiner Emotion hingebe.
      "Box die Toys mit rhetorischer Athletik" !

      Ich halte es für verdammt wichtig, das Wort zu ergreifen, gerade in sozialen Medien. Insofern solltest du auch dabei bleiben. Nur würde ich dies nicht als Diskussion oder Überzeugungsversuch begreifen, sondern als Maßnahme, um dem rechten Sumpf im Netz etwas entgegenzusetzen. Und ich würde mittlerweile auch die Möglichkeit nutzen, Hassrede anzuzeigen. Zumal die Justiz die Zeit, die sie für die Verfolgung von Nazis aufwendet, nicht damit zubringen kann, Linke zu gängeln.