Die neue rechte Leitkultur

    • Wenigstens was !

      Lebenslange Haftstrafe für die Reichswasserleiche Beate Zschäpe !

      Den Opfern bringt das zwar nix mehr, aber vielleicht ist es für die Angehörigen kein weiterer Tritt in die Fresse. Was beim Thema NSU und dessen Autarbeitung alles
      an (bewussten) Fehlern gemacht wurde. Unglaublich das Ganze. Ich hatte ja echt
      mit einer viel geringeren Haftstrafe gerechnet. Bleibt nur zu hoffen, dass diese auch abgesessen werden muss und nicht bei guter "Führung" in Bewährung umgemünzt wird.
      aber mein hirn ist doch müde ...... !!!!
    • mi san thrope wrote:

      Wenigstens was !

      Lebenslange Haftstrafe für die Reichswasserleiche Beate Zschäpe !

      Den Opfern bringt das zwar nix mehr, aber vielleicht ist es für die Angehörigen kein weiterer Tritt in die Fresse. Was beim Thema NSU und dessen Autarbeitung alles
      an (bewussten) Fehlern gemacht wurde. Unglaublich das Ganze. Ich hatte ja echt
      mit einer viel geringeren Haftstrafe gerechnet. Bleibt nur zu hoffen, dass diese auch abgesessen werden muss und nicht bei guter "Führung" in Bewährung umgemünzt wird.
      Na ja, das gesamte Terrornetzwerk dahinter sowie die Mittäter und Mitwisser in den Behörden kommen davon - wie soll das Urteil nun irgendeine Genugtuung erzeugen? Allein die lächerlich geringe Strafe für Emminger spricht Bände.
      Why do we fall?
    • Wie gesagt, ich hatte erwartet, dass sie eine viel geringere Strafe erhält. Das sie nun wegen Mordes verurteilt wird, hätte ich niemals gedacht. Dafür verlief der Prozess viel zu schlecht. Könnte auch sein, dass die Verteidiger von Zschäpe in Revision gehen und versuchen das Urteil anzufechten. Von Genugtuung habe ich auch nicht gesprochen sondern von keiner erneuten Schmach, die zB für Beihilfe zum Mord mit nur 5 Jahren oder weniger Bestrafung hätte sein können. Der KZ Aufseher bzw "Hilfswillige" John Demjanjuk wurde 2011 wegen Beihilfe zum Mord in 28060 Fällen zu 5 Jahren Haft verurteilt. In diesem Sinne hätte Zschäpe auch ein deutlich geringeres Strafmaß erlangen können, da ihr keine direkte Mittäterschaft nachgewiesen werden konnte. Das sie nun zu 10fachen Mordes veruteil wird, wird jedenfalls von der "türkischen Gemeinde begrüßt und sie fordern weitere NSU Verfahren" !
      Ich denke mal, mit der Urteilsverkündung, ist das noch lange nicht zu Ende und wird noch einige weitere Jahre in Anspruch nehmen.
      aber mein hirn ist doch müde ...... !!!!
    • Die AfD ist nur noch einen Prozentpunkt von der SPD entfernt bei 17%. Die Linke weiterhin auf 9% Punkten. Wie dumm ist eigentlich unser "Souverän" Nach einer souveränen Entscheidung, die AfD zu wählen, schaut mir dit nicht aus. Manchmal überlege ich mir wirklich, ob es nicht sinnvoll wäre, vor der nächsten Wahl einen IQ Test zu machen. Dann wird mir aber wieder klar, dass das AfD Klientel einen Querschnitt unserer Bevölkeung darstellt und längst nicht nur aus H4 Empfängern besteht. Wenn dann die AfD auch noch mit der CDU koaliert, dann ist das schon in der nächsten Legistaturperoide möglich. Grauenhafte Vorstellung ! Bin mir fast sicher, dass sich Merkel mit ihren Ansichten nicht mehr lange in der CDU halten kann. Es grummelt ja immer wieder und das Seehofer den letzten Kampf verloren hat, war keine eindeutige Entscheidung.
      aber mein hirn ist doch müde ...... !!!!
    • @mi san thrope:
      Scheinbar gibt es da eine längere Version, die habe ich gestern lange gesucht, weil irgendjemand behauptet hat, er hätte die Reporter angepöbelt. In dem Ausschnitt ist immer nur zu sehen, wie er seine offenbar falsche Meinung dem Reporter kund tut. Warum der Reporter ihm nicht erklärt hat, dass er sich irrt oder gegenüber der Polizei gesagt hat, ich würde hier gerne meiner Arbeit nachgehen, doch dieser Herr da bedrängt mich die ganze Zeit, verstehe ich nicht. Sorry, ich als Polizist hätte diesen Unsympath von Reporter erstmal gefragt, was sein Problem ist ... Mir fehlt leider Filmmaterial, um mir ein fundierteres Bild machen zu können. Im Moment sehe ich das so:
      Der Hutträger kennt seine Rechte nicht (peinlich für einen Rechten).
      Der Reporter hasst Pegida und ärgert sich über die Polizisten, weil die ihren Job machen, statt die Demonstranten niederzuknüppeln.
      Die Polizisten sind höchstwahrscheinlich (rein statistische Sache) selber eher rechts und nehmen gerne Peronalien auf von Deppen, die sie dumm von der Seite anquatschen ohne zu erzählen, was sie von einem überhaupt wollen.

      Abgesehen davon finde ich immer noch schade, dass wir keine echte Meinungsfreiheit haben.
    • Jack wrote:

      Der Reporter hasst Pegida
      Keine Ahnung, ob das so ist. Für mich hat er einfach nur seinen Job gemacht. Seine politischen Ansichten kommen ja irgendwie gar nicht zum tragen. Wohl aber die des Mannes vom LKA Sachsen. Wenn er als Demonstrant dort war, hätte er den Reporter nicht anquacken müssen, weil er als Teilnehmer an einer Demo, die Bildrechte von sich an die Allgemeinheit abtritt. Wenn er aber nicht als Demostrant dort war, sondern gerade in diesem Moment im Dienst des Landes Sachsen, so hätte er erst recht seine Schnauze halten müssen. Denn ein Polizist oder Landeskriminalpolizist hat in politischen Dingen nun mal nicht die Befugnis, sich zu äußern. Ich würde der Pfeife sofort den Dienst quitieren und TSCHÜSS ! Schlimm genug, dass es immer noch soviele willige Staatsdiener gibt. Wenn sie im Dienst dann auch noch ihre Fresse aufmachen und ihre Kompetenzen überschreiten. Ne ne. Mit Meinungsfreiheit hat das gar nix zu tun. Ein Polizist hat im Dienst keine Meinung zu haben. Er hat Anweisungen von seinem über sich gestellten Hund folge zu leisten. Ein Polizist ist ein Hund der zu folgen hat. So ist das nun mal. Wenn er nicht hört, dann muss er halt erzogen werden. IN DOG WE TRUST ! Oder so ähnlich

      IN DOG WE TRUST
      aber mein hirn ist doch müde ...... !!!!