Die neue rechte Leitkultur

    • Unmensch wrote:

      @mi san thrope: Ich verstehe nicht, wieso du hier ständig rechte Kanäle verlinkst.

      Wenn du von andauernd sprichst. Wo sind bitte die anderen Verlinkungen von "rechten Kanälen" ?

      In diesem Thread geht es um die neue rechte Leitkultur. Schon irgendwie logisch, dass du dann hier auch etwas darüber lesen wirst. Wenn du es nicht mehr unter die Nase gerieben bekommen möchtest, bist du sicherlich fähig, diesen Thread nicht mehr zu öffnen !

      Was erwartest du dir denn sonst, in diesem Themenbereich zu lesen ?
      aber mein hirn ist doch müde ...... !!!!
    • mi san thrope wrote:

      Was erwartest du dir denn sonst, in diesem Themenbereich zu lesen ?
      Na jedenfalls keinen rechten Content. Also jene Art Videos, die in rechten Foren die Runde machen und sich alle dazu schulterklopfend zuprosten. Wie kommst du überhaupt auf solche zwielichtigen Kanäle? Da war doch neulich erst diese Verlinkung auf den Obervolltrottel vom Dienst Dennis Ingo Schulz. Habe ich auch nicht verstanden. Geben wir jetzt allen Idioten hier eine Plattform oder ist das vielmehr der Rückzugsort für jene, die sich von all dem Dreck abspalten?
    • Unmensch wrote:

      Na jedenfalls keinen rechten Content
      In einem Themenbereich "die neue rechte Leitkultur" erwartest du keinen rechten Kontent ? Wie soll man sich denn sonst auf diese Leute beziehen. Sind ab sofort nur noch schriftliche Zitate oder Meinungen von dritten über diese Szene erlaubt ?

      Unmensch wrote:

      Wie kommst du überhaupt auf solche zwielichtigen Kanäle?
      Solange ich bei Youtube nicht eingeloggt bin, und das bin ich öfters, wenn ich den Kanal wechsele, kommen vollkommen "neutrale" Angebote. Die können sich somit auch nicht an mich persönlich richten.

      Unmensch wrote:

      Da war doch neulich erst diese Verlinkung auf den Obervolltrottel vom Dienst Dennis Ingo Schulz.
      Diese Verlinkung kam von Shinobi. Ich habe mich dazu geäußert, dass es mir schon Übel wird, wenn ich den Typen nur sehe. Nichts desto trotz, schaue ich mir seine Sachen teilweise an, wenn ich mal wieder einen Einlauf brauche. Du siehst doch, was verlinkt wurde. Kannst du nicht drüber stehen, indem du einfach den Link nicht öffnest,
      wenn du es nicht sehen willst ? Wenn ich das verlinke, gebe ich diesen Leuten eine Plattform ? Klar. Als ob hier alle nicht fähig wären, den geistigen Müll so einzusortieren, wie es ihm zusteht. Wie informierst du dich denn über die rechte Szene. Bekommst du die Sachen mehrfach gefiltert über andere Darsteller geboten, oder findet bei dir gar keine Informationsaufnahme mehr statt. Ich kann ja verstehen, dass dich diese ganzen Typen anekeln. Aber um mal auf das Thema Ignoranz wieder zurück zukommen. Nur, weil ich mir die Augen und Ohren zu halte, heißt es noch lange nicht, dass mich nix mehr nerven könnte. Im dritten Reich haben die Leute auch alle gesagt, der Hitler und seine Paladine, die gehen mich nix an. Es ist aber sehr häufig so, dass die Politik sich mit dir beschäftigen wird, wenn du dich nicht mit Ihr beschäftigst. Je mehr Menschen so denken, dass geht mich alles nichts mehr an, umso mehr wird es dann auch treffen.
      Geschichte wiederholt sich, wenn niemand aus ihr lernen will und sich keiner mehr erinnert. Menschen wie Nikolai Nerlinger aka "Der Volxleerer" oder der von dir angesprochene TTA können nur davon profitieren, wenn ihre Gegner sie ignorieren.
      aber mein hirn ist doch müde ...... !!!!
    • mi san thrope wrote:

      In einem Themenbereich "die neue rechte Leitkultur" erwartest du keinen rechten Kontent ? Wie soll man sich denn sonst auf diese Leute beziehen. Sind ab sofort nur noch schriftliche Zitate oder Meinungen von dritten über diese Szene erlaubt ?
      Mir ist es gar nicht möglich, mich lediglich aufgrund eines Videos ernsthaft an einer Diskussion zu beteiligen. Halte ich ehrlich gesagt auch für schwachsinnig. Wenn ich jemanden vor mir habe, der eine konträre Meinung vertritt, dann ist das etwas anderes. Dann ist auch die Diskussionskultur eine andere. Ich kann gezielt auf ihn eingehen und fordere gleichermaßen auch Antworten auf meine Punkte ein. Bei einem Video rede ich hingegen vor eine Wand. Schlimmer noch: ich muss mir unwidersprochen den Quatsch der Gegenseite anhören. Zurück bleibe ich dann mit meinen Frust, den das Video erzeugt hat. Das muss ich nicht haben. Und es ändert im übrigen auch nicht den Lauf der Welt (soviel nur dazu, weil du in deinem Beitrag die Wichtigkeit der Auseinandersetzung der Thematik angesprochen hast). Dabei ist es Unsinn. Denn wie du selbst auch schon gemerkt hast, sind die Leute hier clever genug, um auf der richtigen Seite zu stehen. HIER musst du niemanden überzeugen.

      mi san thrope wrote:

      Diese Verlinkung kam von Shinobi.
      Ok, mein Fehler.

      mi san thrope wrote:

      Du siehst doch, was verlinkt wurde. Kannst du nicht drüber stehen, indem du einfach den Link nicht öffnest, wenn du es nicht sehen willst ?
      Man sieht es eben nicht! Weder auf der Straße (Stichwort Nipster), und noch viel weniger auf Youtube. Da kommen Videos im total alternativen und hinterfragenden Gewand daher und man geht den Rattenfänger schneller auf den Leim, als einem lieb ist. Das ist natürlich auch so gewollt und klappt leider immer besser. Die Wahlergebnisse der afd sind nur ein Beleg dafür.

      mi san thrope wrote:

      Je mehr Menschen so denken, dass geht mich alles nichts mehr an, umso mehr wird es dann auch treffen.
      Geschichte wiederholt sich, wenn niemand aus ihr lernen will und sich keiner mehr erinnert.
      Wie ich oben schon schrieb: hier musst du niemanden erreichen.
      Und ich muss mich auch an nichts "erinnern". Mein Weltbild steht. Ich kann mir absolut erlauben zu sagen, dass es mich nichts angeht. Ich weiß auf welcher Seite ich stehe. Und ich kann diese Haltung genauso in einem Volkshochschulkurs über Internetnutzung oder Eierkochen raushängen lassen. Eben weil ich es beherrsche. Mir wird in dieser Richtung niemand mehr etwas beibringen, geschweige denn meine Meinung ändern können. Wird definitiv nicht passieren. Und wenn ich mir diesen Propagandadreck nicht ansehe, ist die Wahrscheinlichkeit sogar noch sehr viel geringer, dass das passiert.
    • Wenn dein Weltbild absolut felsenfest steht, wieso diskutierst du dann eigentlich mit anderen Menschen? Willst du sie davon überzeugen, dass sie falsch liegen, oder ist es nur um der Diskussion wegen?

      Ich sehe es so, dass es generell egal ist, woher man seine Informationen bezieht. Die Frage ist, welche Schlussfolgerungen man aus all den zur Verfügung stehenden Informationen schließt.
      aber mein hirn ist doch müde ...... !!!!
    • mi san thrope wrote:

      Wenn dein Weltbild absolut felsenfest steht, wieso diskutierst du dann eigentlich mit anderen Menschen? Willst du sie davon überzeugen, dass sie falsch liegen, oder ist es nur um der Diskussion wegen?
      Ich habe mich hier angemeldet, weil ich Gleichgesinnte gesucht habe. Gedankengänge, die meinen ähnlich sind und die sich abspalten von der Welt dort draußen. Freunde im Geiste, das Gefühl nicht das letzte meiner Art auf Erden zu sein.

      mi san thrope wrote:

      Ich sehe es so, dass es generell egal ist, woher man seine Informationen bezieht. Die Frage ist, welche Schlussfolgerungen man aus all den zur Verfügung stehenden Informationen schließt.
      Und wie soll meine Schlussfolgerung anders lauten, als jetzt? Anders gefragt: was soll ich im Volkshochschulkurs übers Eierkochen, wenn ich diese hohe Kunst bereits beherrsche? Was will man mir noch vermitteln? Was soll das nächste Ziel sein? Kann man Eier anders kochen als die mir geläufigen Härtegrade?

      Ich könnte natürlich auch jeden Eierkochkurs dieser Erde besuchen. In verschiedenen Ländern und mit verschiedenen Protagonisten. Kann natürlich sein, dass früher oder später mir dann auch so Meinungen zu Ohren kommen, wie dass Eier von Teufeln im Federgewand gelegt werden. Und diese Teufel müssen vernichtet werden, brutal und grausam. Diese Tierrasse muss ausgerottet werden!

      Die Frage bleibt: will ich das? Soll ich - sprichwörtlich - auf Teufel komm raus mich mit den Argumenten der Idioten weichspülen lassen, so dass ich vielleicht eines Tages doch noch meine Meinung ändere? Ist das das Ziel?
    • Wenn du mit gleichgesinnten über etwas diskutieren möchtest, brauchst du eine Grundlage dafür. Darf diese Grundlage nur aus deinen eigenen Worten bestehen und ist es somit verboten zu zitieren. Wenn ich mit dir über das Eierkochen philosophieren will, wäre es doch nicht falsch, uns von Oma Gerda ein Video reinzuziehen, wie sie die Eier nach alter Tradition kocht und wir können uns dann dadrüber auslassen, was sie alles falsch macht, was wir beide anders machen würden, und wo sie vielleicht recht haben könnte. Hast du denn Angst, dass du beim Eier kochen noch dazulernen könntest, oder das du, wie du schon sagst, plötzlich lieber weiche, statt harte Eier magst. Mir wäre nicht bange, mir Argumente von Oma Gerda darüber anzuhören, welche Richtung sie preferiert. Aber dies steht dir ja frei. Du musst den Link nicht anschauen. Er war nicht nur an dich gerichtet.
      aber mein hirn ist doch müde ...... !!!!
    • mi san thrope wrote:

      Wenn du mit gleichgesinnten über etwas diskutieren möchtest, brauchst du eine Grundlage dafür. Darf diese Grundlage nur aus deinen eigenen Worten bestehen und ist es somit verboten zu zitieren.
      Mir ist das Thema einfach zu ernst. Die Videos von Oma Gerda schaue ich mir gern mit dir an. Wir können uns auch an peinlichen oder besonders guten Musikvideos abarbeiten und darüber connecten, aber hier vertrete ich meine Meinung einfach zu vehement. Nenn es Idealismus oder nenn es Abschluss mit einem Themenkomplex, der mich schlicht nicht reizt zu diskutieren. So wie ich auch draußen wäre, wenn wir über die moralische Schönheit der menschlichen Individuen diskutieren oder es mich anwidern würde, wenn hier plötzlich Halleluja-Motivationsvideos mit Anleitungen zum großen, unser aller Lebensglück angepriesen werden.
    • @daryus: Das Problem ist, dass den Rattenfänger die meisten Leute nicht über dieses Forum in die Fänge geraten, sondern über Youtube. Und dort gibt es keine Vorwarnung auf die Gesinnung. Im Gegenteil. Die Aufmachung ist extra so gehalten, dass man dem Thema völlig unverfänglich begegnet. Und wenn man sich nicht etwas näher damit befasst (was bekanntlich die wenigsten tun, sondern erst mal die Meinung aufschnappen und in nachfolgender Rage jeglichen Sinn zur Abstraktion verlieren), merkt man nicht, dass man schon tiefer im braunen Sumpf drin steckt, als man bisher ahnte.

      P.S.: Die pochierten Eier klingen interessant. Im Video ist jedoch von "Wasser zum kochen bringen" die Rede. Hierin bin ich noch kein Meister und muss zunächst den gleichnamigen Volkshochschulkurs belegen!