Youtube - Du mieses Stück Scheisse !

    • Wobei das Gegenteil auch nicht ganz schlecht gewesen wäre. Wenn du während eines Deutschlandspiels nach draußen gehst um einzukaufen hat es auch so seine Vorteile. Keiner steht an der Kasse (außer den Kassierern versteht sich) und auch auf den Straßen ist es Menschenleer. Alle sitzen daheim vorm Fernseher oder haben sich irgendwo beim Rudel-Event versammelt.
      Das einzige was diese Ruhe noch toppen kann, ist die anschließende Stille nach dem Verlust der deutschen Mannschaft. :thumbsup:

      Natürlich habe ich mich auch köstlich amüsiert wie anschließend im Fernsehen all die Enttäuschten und am Boden zerstörten Fans mit ihren ins Gesicht geschmierten Deutschlandfarben interviewt wurden. Einige schienen wirklich stark mitgenommen zu sein und ich fragte mich was die wohl machen würden wenn ihnen mal ein tatsächliches Unglück im eigenen Leben widerfahren würde, schneiden die sich dann gleich vor lauter Verzweiflung die Pulsadern auf. evilgrin

      Im Fernsehen kam auch ein Bericht über irgendein Unternehmen, da hat der Chef dann großzügig erlaubt (oder eher veranlasst) das sich alle im Hof der Firma versammeln und das Spiel ansehen. Da hat dann auch fast jeder angestellte ein Trikot angehabt oder trug Girlanden und ähnlichen Mist in schwarz rot gold oder hatte die schminke im Gesicht. Ich frag mich ob man in einem solchen Unternehmen geächtet wird wenn man als einziger beschließt heim zu gehen oder es vorzieht im Gebäude weiter zu arbeiten...
      ''Everyone around me, they feel connected to something. Connected to something, I'm not.''
      Motoko Kusanagi
    • mi san thrope schrieb:

      Bin grade im U Laub an die Ostsee, lasse mir die Sonne auf den Wanst scheinen und bekomme bis auf einen Blick ins Unityforum nix von der Außenwelt mit.
      Hey, da war ich letzte Woche witzigerweise auch! Wo genau bist du denn gewesen? Ich war erst auf Usedom, und bin dann später noch weitergefahren nach Rügen. Das war die perfekte Zeit, um da hinzugehen. Tagsüber noch nicht der große Ferientrubel, und nachts hatte man den Strand eh komplett für sich allein. Und irgendwie ist es nie ganz dunkel geworden, am nördlichen Horizont war immer ein blauer Lichtstreifen zu sehen, und um halb 3 wurde es schon langsam wieder hell. Da fällt es leicht, die Nacht durchzumachen. beer Dazu ging ein angenehmer Wind.
      Und kaum sitze ich wieder hier im Schwabenland, sind es wieder Sauna-Temperaturen, die Luft ist stickig, und nachts ist es stockfinster. Ich hätte echt da oben bleiben sollen. Einfach nur am Strand sitzen, den Wellen beim Rauschen zuhören und in den Himmel schauen bis in alle Ewigkeit. Wer braucht den ganzen Rest von Deutschland? Kann von mir aus alles untegehen! Klimaerwärmung, irgendein Tsunami... und dann reicht die Ostsee bis an die schwäbische Alb, so wie es vor Milllionen Jahren auch schon mal war. Das wäre optimal.

      Das glorreiche Ausscheiden der Deutschen habe ich leider nur im Radio mitbekommen... :( hätte das zu gerne am Fernsehen miterlebt. Aber damit war ja nun nicht wirklich zu rechnen (auch wenn ich so ein Gefühl hatte, dass Schweden gegen Mexiko gewinnen wird) Vielleicht hätte ich wetten sollen, dass Schweden Gruppenerster wird. Wäre sicher eine gute Quote gewesen.
    • Bin immer noch auf Rügen am Bakenberg. War gestern das erste x mit Wauzi zusammen Fahrrad fahren, zum Kap Arkona und wieder zurück. Morgen fahre ich wieder zurück nach hause. Gehe aber gleich nochmal an den Strand und bin am überlegen, ob ich im August nochmal ne Woche hier hoch fahre. Die Temperaturen sind echt Spitze. Um die 25 Grad rum. Nicht einmal Regen. Da wo ich wohne, sind überall hohe Nadelbäume die sehr moderate Temperaturen erlauben. Alles perfekt.
      Ich habe gegen Ende gezittert, als Schweden ein 3:0 gegen Mexico hingelegt hat und es noch 0:0 bei Dschland vs Südkorea stand. Ein Tor und Deutschland wäre weiter gewesen, da Mexicos Torbuget durch die 3 Treffer im Arsch war. Die beiden Tore waren echt eine Erlösung. Ich gönne es den Tacofressern von ganzem Herzen, den Pot zu holen. Vor 4 Jahren waren sie ja auch schon nicht schlecht drauf. TOI TOI TOI !

      PS: Die Strände hier sind wirklich teils ein Traum. Absolut menschenleer und chillig.
      aber mein hirn ist doch müde ...... !!!!
    • Ah, interessant... das ist da, wo diese Hütten im Wald rumstehen? Dann hätten wir uns theoretisch wirklich begegnen können. Ich bin da am Mittwoch abend tatsächlich kurz gewesen mit nem Freund, wir wollten dort irgendwo kampieren und sind da eine Weile rumgekurvt, fanden aber keinen geeigneten Stellplatz, und dann war da in der Nähe noch so eine Asi-Absteige mit irgendwelchen nervigen Jugendlichen, die nicht wirklich so ausgesehen haben, als ob sie an diesen schönen Strand gehören. Dann hat es mir gereicht und wir sind lieber zurückgefahren nach Breege und haben dort übernachtet, weil wir uns da auch schon ausgekannt haben.
      Aber ein Teil meiner Seele ist ja immer noch dort auf der Insel. Also kannst du dich davon jetzt inspiriert fühlen.
      Mach dir noch einen schönen Rest-Urlaub, und verschwende nicht so viel Zeit mit Ins-Forum-Schauen! ^^
    • Dian schrieb:


      Das glorreiche Ausscheiden der Deutschen habe ich leider nur im Radio mitbekommen... :( hätte das zu gerne am Fernsehen miterlebt. Aber damit war ja nun nicht wirklich zu rechnen (auch wenn ich so ein Gefühl hatte, dass Schweden gegen Mexiko gewinnen wird) Vielleicht hätte ich wetten sollen, dass Schweden Gruppenerster wird. Wäre sicher eine gute Quote gewesen.
      Die Highllights des Spiels kannst du dir auf Youtube anschauen. einfach Deutschland vs Südkorea eingeben, dann siehtst du die beiden Tore die Detuschland ins aus katapultiert haben.
    • Fuck, ich war sogar ein bisschen mitgenommen nach dem Ausscheiden "unserer" Nationalelf. Ist es ein Relikt aus Urzeiten, in denen ich als pubertärer Nichtsnutz die Euphorie meiner Mitmenschen bezüglich des deutschen Fußballs aufgesogen hab und jedes Ausscheiden/Weiterkommen als Teil von mir, als Emotion von mir wahrgenommen hab?
      Na ja, ich war jedenfalls nicht froh, als diese deutsche Mannschaft verloren hat. Und irgendwie ist mir auch die Motivation flöten gegangen, weiter die WM zu schauen. Vielleicht bin ich ja doch ein verkappter Fußballnazi, der sich mit dem Land, in dem er reingeschissen wurde, im Fußball zu sehr identifiziert. Gewinnen die, gewinne ich, ich bin Teil des Kollektivs, auch ohne mein Zutun, man was für ein Schwachsinn, und wenn die verlieren, verliere ich auch irgendwie mit, ne ok, ihr habt recht, diese ganze Nationalkacke ist doch fürs Klo.
    • daryus, ich bin mittlerweile hinweg von der Enttäuschung. Hat glaub ich 10 Minuten oder so gedauert. Aber in den 10 Minuten spürte ich doch etwas wie ... Enttäuschung, vielleicht gar Trauer. Ich sollte mich davon abkapseln. Ich bin nicht die Fußballelf. Sollte mir doch scheißegal sein, was die da rumspielen.
    • Shinobi schrieb:

      Im Fernsehen kam auch ein Bericht über irgendein Unternehmen, da hat der Chef dann großzügig erlaubt (oder eher veranlasst) das sich alle im Hof der Firma versammeln und das Spiel ansehen. Da hat dann auch fast jeder angestellte ein Trikot angehabt oder trug Girlanden und ähnlichen Mist in schwarz rot gold oder hatte die schminke im Gesicht. Ich frag mich ob man in einem solchen Unternehmen geächtet wird wenn man als einziger beschließt heim zu gehen oder es vorzieht im Gebäude weiter zu arbeiten...
      In der Schule war bei uns einmal kollektive Karnevalszelebrierung angesagt. Wer ohne Kostüm kommt, für den gibt es in der Zeit Mathematikunterricht. So die Drohung.
      Kam dann ohne etwas und wollte Mathe machen. Stellte sich dann aber alles als leere Drohung heraus. Es war gar kein Lehrer abgestellt für ersatzweise Unterrichtsstunden. Es sollten alle geschlossen in den Veranstaltungssaal marschieren. Auch die Verweigerer (die es aber de facto nicht gab).
      Habe mich dann abgesetzt und bin nach Hause gegangen. Es wurde dann doch noch ein guter Tag.