Fuck life

    • Mein Leben ist sinnlos.
      Gestern sah mein Tag folgendermaßen aus: um viertel vor acht vom Telefon geweckt, ich dachte, es wäre noch mitten in der Nacht. Na ja, es waren die Handwerker, die sich zum Besuch ankündigten. Das bedeutete, ich musste den ganzen Tag im Haus bleiben und darauf warten - ist natürlich keiner aufgetaucht. Dann durfte ich Mittagessen kochen, das hat so den ganzen Vormittag in Anspruch genommen. Oh, hätte fast vergessen, dass ich doch noch für 5 Minuten aus dem Haus durfte, um Brot zu kaufen.
      Nachmittags durfte ich Fenster putzen, hat ziemlich lange gedauert - meine Mutter hat mich extra das blödste Fenster putzen lassen, weil die Putzfrau sich immer so lange daran aufhält. Aber die Putzfrau kriegt immerhin Geld dafür...
      Abends war ich nicht gerade begeistert von meinem Tagesablauf - daraufhin meinte meine Mutter, wenn mir langweilig wäre, dann könnte ich ja noch den Garten machen, und wenn der fertig wäre, den Garten von Oma.
      Der heutige Tag: um halb acht vom Telefon geweckt, wieder Handwerker, aber andere als gestern. Außerdem muss ich sowieso den ganzen Tag zu Hause bleiben, weil ja die Handwerker von gestern noch auftauchen könnten.
      Heute durfte ich kurz einkaufen, dann Wäsche aufhängen, dann Fenster putzen.
      Wenn meine Mutter heute Mittag wiederkommt, wird sie sich sicher noch was Neues ausdenken, was ich putzen kann.
      Es läuft wohl wieder mal darauf hinaus, dass ich den ganzen Tag niemanden sehe. Wen sollte ich auch sehen wollen? Oder vielmehr, wer sollte MICH sehen wollen?
      Sieht so aus, als würde es noch knapp vier Monate so aussehen - bis ich dann vielleicht, hoffentlich mal neue Leute kennenlerne.
      Keine tollen Aussichten. Bis dahin bin ich doch schon so mies drauf, dass das gar nichts werden KANN.
      Meine Eltern kapieren gar nichts. Die sind der Meinung, wenn ich mich mal ein bisschen mehr um einen Job kümmern würde, dann wären alle Probleme gelöst. Die merken gar nicht, dass ich einsam bin - dabei müsste denen eigentlich schon mal aufgefallen sein, dass mich fast nie jemand anruft - und wenn, dann nur irgendwer, der mir Bescheid sagt, wenn das Volleyballtraining ausfällt. Oder mein Volleyballtrainer, der sich freundlicherweise ab und zu nach meinem Befinden erkundigt.
      Und nach einem Job hab ich auch schon gesucht - okay, ich habe wahrscheinlich nicht ALLE Möglichkeiten ausgeschöpft. Hab aber heute mal wieder beide für mich in Frage kommenden Jobcenter angerufen, die hatten aber nur was ab Sommer 2018. Oder was, was zu weit weg ist, oder was mit schwerer körperlicher Arbeit zu tun hat. Also nichts für mich.
      Tut mir leid - ich muss mich nur mal irgendwem mitteilen - ich sehe ja den ganzen Tag keinen...
      Morgen darf ich übrigens Staub saugen...
    • Ohje... das klingt irgendwie nach Aschenputtel. Und nach ganz viel vergeudetem Potential.
      Natürlich könnte man das ganze auch mit den Augen der Welt da draußen betrachten, und einfach sagen: "Such dir nen Job, deine Mutter hat schon Recht, dass sie dich nicht den ganzen Tag auf der faulen Haut liegen lässt. Das Leben ist kein Ponyhof." Aber die Trolle, die sowas behaupten würden, haben wir ja zum Glück alle rausgeworfen. ^^

      Nein, ganz im Ernst jetzt: Ich bin schon ein bisschen überrascht, dass du so ein tristes Leben führst. Irgendwie hatte ich vermutet, dein Leben wäre ein wenig... ausgefüllter...
      Aber ich hätte es mir ja denken können. Wer ein wirklich erfülltes Leben hat, ist üblicherweise nicht in diesem Forum aktiv.
      Ich glaube, ein ganz großes Problem ist, dass wir von so vielen ignoranten Menschen umgeben sind, die nicht wirklich so ticken wie wir. Für die ist das Leben immer ganz einfach...
      "Dir kommt dein Leben sinnlos vor? Dann such dir einen Job! Dir ist langweilig? Dann geh raus und hab Spaß mit deinen Freunden! Du hast keine richtigen Freunde? Dann geh in einen Sportverein, da findest du welche! Wie, du bist schon in einem Sportverein? Dann, äh... tu mal Staubsaugen, damit du auf andere Gedanken kommst!" lol

      Aber ich schweife ab. Wollte dir ja eigentlich irgendwas Positives schreiben, und nicht selber rumjammern. Aber ich fürchte, das einzig Positive, was ich dir gerade sagen kann, ist: Jetzt, wo wir beide wieder da sind, kannst du mir ja mal ne PN schreiben, falls du magst. Ich glaube, wir hatten da noch eine Unterhaltung nicht ganz zu Ende geführt. ;)
    • Dian wrote:

      Nein, ganz im Ernst jetzt: Ich bin schon ein bisschen überrascht, dass du so ein tristes Leben führst. Irgendwie hatte ich vermutet, dein Leben wäre ein wenig... ausgefüllter...

      Vonwegen...
      Hatte eigentlich heute ein Date mit einem Chatter, aber der hat mir gestern abgesagt, und jetzt weiß ich erst recht nicht, was ich anfangen soll. Ich kann niemanden anrufen, weil doch alle total entgeistert wären, ich habe eigentlich noch nie jemanden angerufen, um zu fragen, ob wir was zusammen machen könnten, und außerdem ist das jetzt sowieso noch komplizierter, weil ich niemanden mehr sehe. Schule ist vorbei, das nächste Mal sehe ich meine Mitschüler in zwei Wochen bei der Vergabe der Klausurnoten... Jetzt sitze ich jeden Tag zu Hause und mache Hausarbeiten und gehe einkaufen wie eine Hausfrau. Einmal die Woche mache ich Sport, aber meine Mitspielerinnen sind alle 3 Jahre jünger als ich, und die haben einen ziemlich beschränkten Horizont, finde ich: Partys, Jungs, Klamotten. Die sind zwar alle ganz niedlich, aber irgendwie wüsste ich mit denen nichts anzufangen.
      Mit einer Klassenkameradin hab ich mich in den letzten Monaten einigermaßen verstanden, von der hab ich aber nun seit Wochen nichts gehört, wer weiß, was ich da schon wieder falsch gemacht habe. Vielleicht ist sie ja im Urlaub, aber dann hätte sie zumindest mal Bescheid sagen können.
      Ich weiß, es nützt nichts, wenn ich drauf warte, dass die Welt sich ändert, aber ich kann mich zu nichts mehr aufraffen. Früher haben mich so viele Dinge interessiert, aber jetzt ist mir das alles egal. Ich spiele höchstens mal ein bisschen am Computer oder setz mich ans Klavier, aber dann lege ich mich auch schon wieder auf mein Sofa oder auf den Liegestuhl und starre Löcher in die Luft.
      Letztes WE war ich im Kino, natürlich auch allein, aber irgendwie bringt das auch nichts. Ist wie fernsehen, nur mit mehr Leuten, die man aber alle nicht kennt und mit denen man nichts zu tun hat.
      Na ja, was will man machen, ist irgendwie alles beschissen.

      Dian wrote:

      Jetzt, wo wir beide wieder da sind, kannst du mir ja mal ne PN schreiben, falls du magst. Ich glaube, wir hatten da noch eine Unterhaltung nicht ganz zu Ende geführt.
      Das ist sehr lieb von dir, aber mir wurde gesagt, dass die Admins hier private Nachrichten mitlesen können und darauf habe ich keinen Bock. Kannst mir aber gerne eine e-mail schicken :)

      Hundertwasser wrote:

      @Pheno Und wenn Du einfach zu Hause ausziehst?
      Dazu bin ich schlicht und einfach zu schwach. Ja ich weis, ich hasse mich ja selbst dafür. :killself:
    • Pheno wrote:

      Das ist sehr lieb von dir, aber mir wurde gesagt, dass die Admins hier private Nachrichten mitlesen können und darauf habe ich keinen Bock.
      Ich kann dir versichern, dass hier kein Admin private Nachrichten mitliest, die nicht für ihn bestimmt sind. Spammende Trolle stehen im Unity-Forum allerdings nicht unter Artenschutz und haben daher auch kein Recht auf "Privatsphäre". Ist wohl besser, ich schicke dir eine Mail. ;)
    • ach ja jobs das wundermittel gegen alle probleme vain ich hatte ne ausbildung zum industriemechaniker angefangen, hab aber nach 3 monaten wieder abgebrochen weil ich Handwerklich relativ schlecht war und deshalb die lust Verloren habe, das war alles andere als erfüllend eher noch die hölle, da fühl ich mich in meiner jetzigen lage deutlich besser also kopf hoch leute ;)
    • Den Thread könnt ihr getrost ignorieren, da es sich bei Pheno nur um eine weitere Reinkarnation von unserem Forentroll Ya handelt.

      Ich muss aber sagen, das war diesmal ziemlich gut und glaubhaft geschrieben. Er hätte mich wirklich fast überzeugt.
      Ich frage mich, ob seine Frau eigentlich weiß, dass er sich im Internet als Mädchen ausgibt. Wobei, eigentlich frage ich mich gerade eher, ob seine Frau und die Tochter, von denen er uns mal erzählt hat, überhaupt existieren. Denn jemand, der so krank ist, mehrere Abende hintereinander nichts anderes zu machen als sich ständig mit neuen Namen in einem Forum anzumelden, in dem er sowieso gleich wieder gelöscht wird, der ist vermutlich weder verheiratet noch hat er Kinder. Und wenn doch, muss die arme Frau sexuell sehr frustriert sein, wenn ihr Mann sich lieber Geschichten von lesbischen volleyballspielenden Mangafiguren ausdenkt.

      Ist mir aber gerade auch relativ egal, wie Ya sich seine sexuelle Befriedigung holt. Hauptsache, er macht es nicht hier.
      Ich versteh echt nicht, wie man so krank im Kopf sein kann...
      Aber das ist eben das Internet. Und das ist genau der Grund, warum ich es schon so oft verflucht habe, und warum ich an manchen Tagen das alles hier gar nicht mehr mitmachen möchte. Weil es einfach zu viel menschlichen Müll gibt.