Troll-Analyse

    • Troll-Analyse

      Ich schreibe hier noch ein letztes Statement zu diesem Thema, auf das ich dann bei allen zukünftigen Fällen von Trollerei immer verweisen werde, damit ich mich nicht jedes Mal wiederholen muss.

      Wisst ihr, was ich am Internet ganz doll vermisst habe? Morgens aufzustehen, gutgelaunt ins Forum zu blicken, und als erstes gleich mal wieder so richtig schön beleidigt zu werden. Wohlgemerkt, auf einem Webspace, den ICH freundlicherweise bezahlt und anderen Menschen zur Verfügung gestellt habe. Aber gibt's dafür als Start in den Tag ein freundliches Dankeschön zu lesen? Nein... stattdessen nutzt man das von mir zur Verfügung gestellte Angebot, um zu sagen, wie scheiße man mich findet, wie scheiße man die anderen User findet, die hier schreiben, oder wie scheiße man generell dieses ganze Forum findet.
      Ok, das ist natürlich das gute Recht eines jeden Menschen, dieses Angebot oder mich oder die anderen User hier scheiße zufinden. (Ich finde euch ja auch scheiße.)
      Krankhaft wird es aber meines Erachtens dann, wenn man das nicht nur einmalig macht, sondern immer wiederkommt, an einen Ort, den man eigentlich eigenen Angaben zufolge verabscheut, um immer wieder aufs Neue allen Menschen, die es nicht wissen wollen, mitzuteilen, wie scheiße man sie findet. Da muss ich mich dann schon verwundert fragen, was in diesen Troll-Gehirnen so vor sich geht.

      Selbst wenn man diesen Ort und die User, die hier einfach nur ihren Frust abladen wollen, noch so erbärmlich findet... was gibt einem das Recht, diesen Menschen, die teilweise eh schon mit den Nerven am Ende sind, auch noch ihre letzte Zuflucht zu sabotieren? Wie kann man so niederträchtig sein und daran Freude empfinden? Steigert das wirklich das Selbstwertgefühl dieser Trolle, wenn sie ihre Freizeit damit verbringen, Forentroll in einem Forum zu sein, in dem vielleicht wenn es hochkommt gerade mal 10 Leute aktiv sind?
      Und dann wollen einem diese Leute oft auch noch was von Anarchie erzählen... Das ist ja hier angeblich ein anarchistisches Forum, und deshalb muss es ja erlaubt sein, andere User zu beleidigen, weil das ja zur Anarchie dazugehört. Aber wisst ihr, was meiner Meinung nach der allerwichtigste Grundsatz der Anarchie ist? Dass man jeden so leben lässt, wie er leben möchte, ohne ihm ständig auf den Sack zu gehen! Und wer nicht mal dazu in der Lage ist, soll aufhören mir irgendwas über Anarchie beibringen zu wollen.

      Für mich ist das auch überhaupt nicht nachvollziehbar, was es einem bringt, seine Zeit mit Menschen zu verschwenden, die einen eigentlich ankotzen. Wenn ich es irgendwo nicht mag und mir die Leute nicht gefallen, die sich dort aufhalten... dann gehe ich da einfach nicht hin (zumindest, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt), und verschwende überhaupt nicht meine Zeit damit.
      Aber Trolle scheinen da eine komplett andere Logik zu haben, die sich mir leider bis heute nicht so ganz erschließt.
      Ihr habt ja nicht die Daten zur Verfügung, die ich als Admin zur Verfügung habe... aber wenn man da mal die Userstatistiken etwas genauer studiert, ergeben sich ziemlich interessante Erkenntnisse.
      Etwa über Nemesus... der große, erhabene Nemesus, der keine Gelegenheit auslässt, zu betonen, wie scheiße er das Forum findet und wie viel besser sein eigenes ist, und dass ihn die Leute hier kein Stück interessieren. Aber genau der selbe Nemesus schaut so im Schnitt alle 2 bis 3 Stunden ins Forum rein, auch nachts um 4, und dann wieder morgens um halb 7. Also genaugenommen fast rund um die Uhr. (Wann schläft dieses Genie eigentlich? Ist schon fast unheimlich.) Ähnlich verhält es sich bei Seni und Ya, die scheinbar auch keinen einzigen Tag überleben würden, ohne nicht mindestens drei oder vier mal ins Forum zu schauen... und das über viele Jahre hinweg. Auch wenn sie gesperrt sind oder das Forum gar nicht mehr online ist. :kopfschuss:
      Man könnte fast den Eindruck bekommen, je fanatischer die Leute versuchen, das Forum schlecht zu reden, um so öfters schauen sie hier rein, und um so dringender brauchen sie es scheinbar, um sich dadurch selbst Bestätigung zu verschaffen, oder was weiß ich warum.

      Ist schon irgendwie faszinierend, so eine Trollpsyche zu studieren und zu analysieren. So rein von einem soziologischen Standpunkt aus betrachtet.
      Wenn diese Viecher nur nicht so nerven würden. Und vor allem auch Lebenszeit verschlingen, denn in der Zeit, die ich jetzt gebraucht habe um das hier zu tippen, hatte ich eigentlich einen völlig anderen, wesentlich interessanteren Beitrag schreiben wollen. Es kostet Energie... und mich hat es schon sehr viel Energie und Nerven gekostet, immer wieder die selben Argumente auszutauschen mit immer den selben Leuten, ohne dass man sich in all den Jahren auch nur ein Stück weit näher gekommen wäre, oder auch nur ein bisschen Verständnis für einander entwickelt hätte.
      Ich fürchte, mit manchen Menschen kann man einfach nicht friedlich zusammenleben... man kann nur versuchen, eine möglichst hohe Mauer zu bauen, um sich vor diesen Menschen zu schützen. Und ich bin definitiv nicht aus dem Exil zurückgekommen, um mir gleich wieder auf der Nase herumtanzen zu lassen.
      In Zukunft werde ich daher auch gar nicht mehr lange fackeln, und jede weitere Reinkarnation dieser Troll-Clique und den Dünschiss, den sie verzapfen, einfach kommentarlos entfernen, oder einfach auf diesen Beitrag verweisen.

      Lebt euer eigenes Leben... seid kreativ, baut euer eigenes Forum auf, und lasst mich und die anderen, die hier respektvoll und ernsthaft miteinander diskutieren wollen, einfach in Frieden! Und wenn ihr dazu nicht in der Lage seid, und dieses Spielchen unbedingt noch weiter treiben wollt... bitteschön... ich habe jetzt wieder vieeeeel Zeit, und ich lösche definitiv schneller, als ihr trollen könnt. :basi:
    • Ich konnte den hauptberuflichen Unity-Troll Ya jetzt tatsächlich zu einem Geständnis bewegen. Oder sagen wir eher, er hat stolz und ohne das geringste Unrechtsbewusstsein mit seinen Taten geprahlt. Unter anderem versteckte er sich auch noch hinter den Accounts "Pheno", "Menschmueller", "FuckYa" und "Nazihunter".

      Ich stelle seine Begründung einfach mal hier rein, auch wenn ich ihm damit vermutlich auch noch einen Gefallen tue. Aber ich denke, das Statement liefert einen guten Einblick in die Trollpsyche.

      Ich verbringe meine Zeit gern mit Rollenspielen und bin leidenschaftlicher Gamer.
      Pheno hätte mein Lieblings Fake werden können, hab doch glatt das Passwort wiedergefunden und mich gefreut wie ein kleiner Schattentroll. Und da kommst du an und versaust mir den Spass, verdammt!
      Die Admins und die meisten User der Unity haben mich in letzter Zeit ziemlich enttäuscht und nicht fair behandelt. Daher dacht ich mir, ich liefere der Unity wenigstens mal einen Troll, der seinen Namen auch wirklich verdient. Dafür gibt's keinen Orden für Authentizität, das ist mir aber herzlich egal. Du nimmst deine User ja auch nicht ernst, so what.
      Das Ziel ist also, für Chaos und Verwirrung im Unityforum zu sorgen, um sich über die ein oder andere Reaktion zu amüsieren. Sollte kein Problem sein, selbst für die dümmste Pöbelei eines Menschmuellers gibt es bestimmt likes altehrwürdiger User, die es redlich verdienen ein stolzes Mitglied einer harmonischen Schutzgemeinschaft zu sein. Sowas wird quasi gesammelt wie Sterne im Super Mario Trollgame.
      Weitere Achievements sind dämliche Gängeleien für die super aufgeklärten, kritischen User und der Highscore ist fast schon geknackt, wenn bei jedem neuen User die Frage im Raum steht, ob das ein weiterer Troll ist.
      Das youtube.com/watch?v=HSop4BQlDMo&t=12s hat mich übrigens dabei inspiriert, ein „echter" Unitytroll zu werden. Der Aufwand den der Typ aus dem Video betreibt, ist mir dann meist doch zuviel. Ich arbeite eher mit copy&paste wenn es mehr als 2 Zeilen sein sollen. Wie auch immer, ich bin kein besonders professioneller Troll, sonst würde ich wohl nicht so eine Antwort verfassen ;)
      Was jetzt so erbärmlich an volleyballspielenden Manga-Mädchen ist, seh ich aber nicht, es geht einfach nur darum, die Leute zu verarschen. Shinobi und Co haben mir nunmal ungestraft den unterhaltsamen Nemesus aus dem Forum genörgelt, jetzt darf ich mir reinziehen, dass Asperger die nächste Stufe der Evolution sein sollen und das Kleinkinder abtreiben ne prima Sache ist. Bald sind nicht mehr die Lemminge der Abschaum der Menschheit, sondern gleich alle „Neurotypen" usw.*facepalm*

      Also er scheint sich mächtig auf die Schulter zu klopfen für seine glorreichen Heldentaten, und fühlt sich natürlich als armes Opfer der bösen Admins und einiger User, die es gewagt haben, hier eine friedliche, respektvolle Atmosphäre zu schaffen, in der es einem streitlustigen Gesellen wie ihm keinen Spaß mehr macht. Tja... das tut mir ja echt leid für ihn, dass das hier kein Ya-Bespaßungs-Forum ist, sondern dass es hier um völlig andere Dinge geht.
      Aber so ist es halt nunmal, und so wird es auch bleiben. Da kann er von mir aus noch hundert Mal versuchen, sich hier irgendwie wieder reinzuschmuggeln. Es wird nichts ändern. Dabei könnte er ja mit der Energie, die er dafür aufwendet, schon längst das Mind-Riot-Forum reaktiviert haben, und dort zusammen mit ctulhu, seni und anderen Gesinnungsgenossen sein eigenes Troll-Imperium errichten. Aber das würde ja keinen Spaß machen, wenn man nur unter seinesgleichen wäre und niemanden mehr hätte, den man auslachen oder mobben könnte. Für mich sind solche Menschen der absolute Bodensatz... sie bevölkern nicht nur die Foren im Internet, sondern es gibt sie auch in jedem zweiten Mietshaus, in jeder Nachbarschaft, und im Straßenverkehr sowieso... Menschen, denen es nicht genügt, einfach nur ihr Leben zu leben, sondern die sich daran aufgeilen, anderen auf den Sack zu gehen. Menschen, mit denen man einfach nicht in Frieden koexistieren kann.
      Ich find's erbärmlich. Aber naja, jedem das Seine.
      • Ich weiß jetzt schon gar nicht mehr, wer ein echtes Mitglied oder was ein Fake Account ist
      • Der Troll hat wahrscheinlich keine Hobbys
      • Dian, kannst du mal den Link zu dem Mind-Riot-Forum schicken, wo zB. Chuluhu hingegangen ist? Ich wollte mal gucken wie das Forum so ist.
    • Chtulhu findest du vermutlich eher im Forum vom Plateau, Überblick - Das Plateau

      Mind-Riot existiert meines Wissens nicht mehr und war auch ein sehr kurzlebiges Projekt, das damals entstanden ist, weil einige User mit meinem Führerstil, äh Führungs-Stil := nicht zurecht gekommen sind. Aber langfristig fehlten dann wohl doch die eigenen Visionen oder die nötige Motivation, die man nunmal braucht, um so eine Community aufzubauen und am Leben zu halten. Und vermutlich wussten die alle auch gar nicht, was sie nun eigentlich miteinander anfangen sollten, nachdem die einzige Gemeinsamkeit (nämlich die Ablehnung der Unity-Verhaltensregeln und der bösen Administration) plötzlich keine Rolle mehr gespielt hat. Ist halt leicht, zu meckern und sich miteinander gegen einen gemeinsamen Feind zu solidarisieren, aber schwierig, gemeinsame Inhalte zu finden, die darüber hinaus gehen...
      Soweit ich weiß, existiert aber noch als Überbleibsel ein IRC-Chat. Falls irgendwer noch hier ist, der den kennt oder benutzt, kann er ja mal hier die Adresse hinterlassen.
      Ich habe ja eigentlich kein Problem damit, dass solche "Konkurrenz" existiert... im Gegenteil, wäre mir ja sogar recht, wenn die eine gut funktionierende Community zu Stande gebracht hätten. Dann hätten die Trolle noch einen Grund weniger, sich hier bei uns aufzuhalten, weil sie ja dann dort alles anders machen könnten, was sie hier kritisieren.
      Aber ich glaube, manche wollen es ja gar nicht anders machen.
      Denen gefällt genau das... Reibung, Konflikte und Stress zu erzeugen und sich daran zu laben...
      Ohne mich und einige verbündete User, die sie immer kritisieren, würde es denen dort doch gar keinen Spaß machen.
      Das ist halt genau das Problem... dieser Mentalitätsunterschied, dass einige Leute hier sind, weil sie es geil finden, ein bisschen Dampf abzulassen und ihre in ihrem Real-Leben angesammelten Aggressionen virtuell abzubauen... während ich hier einfach nur nach Menschen suche, die mich verstehen können und mit denen man ohne diesen ganzen Stress und Zoff auskommen kann.
      Wenn ich Reibung und Konflikte suche, rede ich mit meiner Mutter oder mit einem x-beliebigen Mensch auf der Straße, oder ich gehe in ein von Rechten unterwandertes Politikforum. Dafür brauch ich echt nicht ein Forum wie dieses hier, denn Reibung und Konflikte gibt es wahrlich überall auf der Welt schon genug. Also man möge mir verzeihen, dass ich angesichts dieser Tatsache hier lieber einen harmonischen, friedlichen Rückzugsort vor dem ganzen zwischenmenschlichen Wahnsinn da draußen aufbauen möchte, und weniger ein Ort, um sich gegenseitig zu beleidigen und auf die Nerven zu gehen.
    • Ich hab mich heute im Plateau Forum angemeldet und dort hab ich einen Beitrag über The Unity gelesen. Da habe ich herausgefunden, dass der Benutzer Ya zu dem Forum gehört.

      Ya: Meine E-mail Antwort an Dian, die er in seinem Trollanalyse-Thread ausschnittshalber als Einblick in meine Psyche anpreist, will ich hier zum Abschluss noch vollständig verewigen. Ausserdem ist es nur fair, zwecks Nachvollziehbarkeit auch den Senf dieses vertrauenswürdigen Admins voranzustellen, der übrigens nur die privaten Foren-Nachrichten von durch ihn definierten Trollen liest, um sich und seine hochgeschätzten User vor solch widerlichen Viechern zu beschützen

      Nemesus: Für dian tut es mir leid, dass er nicht gelernt hat, dass er selbst das "Trollproblem" ist, von dem er die ganze Zeit schwafelt. - Ich fürchte, bei den ganzen "Ja-Sagern", die er um sich hortet, sind seine Rest-Synapsen für derartige Themen zu verklebt.
    • Ach, der gute Nemesus ist einfach nur neidisch, weil es bei uns wenigstens ab und zu ein bisschen Aktivität gibt, während sein Forum den Charme eines hell erleuchteten Friedhofs ausstrahlt.
      Und ich weiß halt ganz genau, wenn ich den Trollen hier das Ruder überlassen würde, wäre hier bald auch nichts mehr los. Denn zuerst vergraulen die Trolle alle User, die hier ernsthaft miteinander kommunizieren wollen (also laut Nemesus die sogenannten "Ja-Sager")... und wenn diese User erstmal alle vertrieben sind, weil sie sich nicht ständig beleidigen lassen wollten, dann wird es auch den Trollen langweilig, und sie werden dem Forum den Rücken zukehren, weil es ja dann nix mehr zu trollen gibt.
      Aber gut... jeder, der anderer Meinung ist, darf ja gern drüben mitmachen und mich eines Besseren belehren.
    • Ohne jetzt das Unity Forum genauer zu kennen, oder andere Foren, in die besagte Mitglieder vielleicht entwichen sind. Mir schwebt da der Track der Anarchonauten "Schwanzvergleich" vor. Gleich mal bissel schleimen. Im Endeffekt sind Trolle nur verkappte Kapitalisten. Eines der wesentlichen Merkmale des Kapitalismus ist der Konkurrenzkampf. Menschen, die in einem solchen System sozialisiert worden sind, ist es fast unmöglich, dem erlernten Verhalten zu entkommen. Der Ellenbogen wurde in jungen Jahren stark trainiert und es ist nur schwer möglich, ihn mit Sandpapier so zu bearbeiten, dass er eher für ein Miteinander, als ein Gegeneinander geeignet ist. Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Ich bin zutiefst unglücklich darüber, dass ich an mir selber immer wieder erkenne, wie mir die Regeln dieses Systems, einen Strich durch die Rechnung machen. Dieses erlernte Verhalten zwingt einen immer wieder dazu, sich gegenüber anderen selbst zu optimieren, besser als der andere zu sein, in jeglicher Hinsicht. Dieses System fördert die absolut erbärmlichsten Verhaltensweisen und Wesenszüge wie Neid, Missgunst und Intoleranz. Den hier geförderten Egoisten, ist eine Welt, in der sich Menschen durch gegenseitige Hilfe weiter entwickelten, völlig fremd. Sie können darin absolut keinen Nutzen sehen. Das traurige ist, man kann diesen Leuten nicht mal böse sein. Denn sie haben es halt nie besser gelernt. Die Frage ist nun, wie kann man innerhalb eines solchen System lernen, dieses System des ständigen Teufelskreislaufes der Konkurrenz zu unterminieren. Mir ist leider bis auf individuelle Weiterentwicklung des Bewusstseins noch kein passender Gedanke gekommen. Die Mechanismen werden schon in der Kinderkrippe wie ein Virus verabreicht und dieses findet sofort Nahrung beim Wirtstier, indem das Spielzeug beim Spielen oder das Essen bei den Mahlzeiten mit Besitzdenken belegt wird. Das ist MEINE Schaufel. Eigentlich sind Primaten ja keine Einzelgänger. Aber durch die Weitergabe niederer Verhaltensweisen hat man uns gut beigebracht, dass wir alle Einzelkämpfer sind. Denn diese sind am besten geeignet, wahllos auch den allerletzten Schrott zu kaufen, der ihnen in den Konsumtempeln vorgesetzt wird. Der Konkurrent ist der beste Konsument ! Eine zutiefst traurige Entwicklung der Krone der Schöpfung.
      aber mein hirn ist doch müde ...... !!!!

      The post was edited 2 times, last by mi san thrope ().

    • Finde Deine Zeilen wundervoll ehrlich.

      Ist wirklich eine große Bereicherung, denn ich lese so viele Facetten von Verhaltensweisen bei Freunden heraus, die mir eben erst jetzt klar geworden sind.
      Wie kleine Erleuchtungen.

      Ich wünschte, manche meiner Bekannten und Freunde hätten diese Einsicht schon : )

      <3 <3 <3