Dian auf Youtube

    • Unmensch wrote:

      Und schon gar keine Anerkennung der Tatsachen, dass sich freiwillig keiner zusammenreißen wird
      Würde ich jetzt so nicht sagen, dass sicher KEINER freiwillig zusammenreißen wird.
      Die meisten Leute sind schon vorsichtiger geworden und halten Abstand. Und die, die es nicht tun, die sind offensichtlich bereit das Risiko einzugehen, und müssen das dann eben vor ihren Verwandten und Familienangehörigen verantworten. Und nebenbei bemerkt, wenn die sich alle gegenseitig anstecken und der Virus wirklich so schlimm ist, wie du glaubst, dann freu dich doch... dann gibt es ein Massensterben von verantwortungslosen Spaßgesellschafts- und Konsumzombies und deren Angehörigen. Das sollte doch in deinem Sinne sein. :D
    • Schön wäre es, wenn der Virus sich an Darwins Theorien halten würde. Tut er aber nicht. Er befällt auch nahestehende Personen, die einem halt nahestehen. Momentan ist ja noch nicht mal klar, inwieweit bzw. wie lange Gegenstände die kontaminiert sind, einen potentiellen Virenherd darstellen.
      Und am Ende überlebt es statistisch gerade die Spassgesellschaft problemlos, weil die halt nicht ins Altersschema fallen. Fair ist das nicht. Insofern keine allzu große Beruhigung.
    • Tolles Video @Dian!

      Natürlich gehe ich aus vernünftiger Entscheidung auch nicht unter Menschen, aber dafür brauche ich keine autoritäre Ausgangssperre oder mediale Bevormundung. Ich selbst hab nur deshalb Einsicht bei dem Thema, weil das Virus ausnahmsweise nicht menschengemacht ist. Aber Alles was so von uns erzeugt wird, da werde ich mich zukünftigen Ausgangssperren klar wiedersetzten, falls es passiert. Z.B Bei nem fiktiven Touristen ähm Terroristen (Muttersöhnchen) mit umgebauter Wasserpistole, der/die durchdreht, zB weil er/sie zu viele rechte Märchen im Internet glaubt, oder an nen wirren Gott, oder weil er/sie kein/e Freund/in findet oder einfach versehentlich seine/ihre Mangas vom Rechner gelöscht hat, und dessen/deren Bedrohung 400Km von mir entfernt wäre (so weit können Wasserspritzen noch nichts anrichten).
    • schreckgeist wrote:

      Natürlich gehe ich aus vernünftiger Entscheidung auch nicht unter Menschen, aber dafür brauche ich keine autoritäre Ausgangssperre oder mediale Bevormundung.
      Und doch ist Mord für alle verboten. Auch wenn du es nicht machst, wird niemand ein Gesetz formulieren in dem steht: "das Morden ist allen untersagt, außer Schreckgeistt aus dem Unity-Forum, denn der macht das ja nicht".

      Ich hoffe du erkennst den Zwiespalt. Natürlich können wir auch nach chinesischen Bewertungssystem den Menschen für ihren sozialen Einsatz, für ihr gutes und gewissenhaftes Handeln Punkte vergeben, wonach dann ein paar Privilege freigeschaltet werden, die einen von seinen Mitmenschen unterscheiden. Aber hierfür wäre eben eine umfangreiche staatliche Überwachung wie in China notwendig, um diese Daten zu generieren. Wäre dir das lieber?

      Festzustellen bleibt, dass es eben genauso eine zutiefst egoistische Haltung ist, wenn man sich selbst ausklammert und als jemand vermeintlich besseres betrachtet, der sich an die Spielregeln nicht halten muss. Inwieweit unterschiedet sich so jemand also von einem anderen, der 2 Uhr nachts seine Nachbarn beschallt, weil er sich diesen Sonderstatus rausnimmt, oder direkt sein Altöl im Wald entsorgt?

      Dummheit, Egoismus und Ignoranz waren schon immer die Eckpfeiler der Gesellschaft. Das ist heute so, und so war es auch schon 1922.
    • Unmensch wrote:

      Und doch ist Mord für alle verboten. Auch wenn du es nicht machst, wird niemand ein Gesetz formulieren in dem steht: "das Morden ist allen untersagt, außer Schreckgeistt aus dem Unity-Forum, denn der macht das ja nicht".
      Das ist zwar um nen paar Ecken gedacht, aber richtig gelegen. Nur hätte man das offiziell gleich so ausdrücken müssen (von staatlicher Seite), damit es alle verstehen ;)


      Unmensch wrote:

      Ich hoffe du erkennst den Zwiespalt. Natürlich können wir auch nach chinesischen Bewertungssystem den Menschen für ihren sozialen Einsatz, für ihr gutes und gewissenhaftes Handeln Punkte vergeben, wonach dann ein paar Privilege freigeschaltet werden, die einen von seinen Mitmenschen unterscheiden. Aber hierfür wäre eben eine umfangreiche staatliche Überwachung wie in China notwendig, um diese Daten zu generieren. Wäre dir das lieber?
      Mir wäre weder noch was lieber, ich bleibe halt einfach aus Vernunft daheim und gehe auf Distanz, genauso wie ich aus Vernunft und Character keinen ermorde oder körperlich verletzte. Ich mag aber weder noch besondere Punkte dafür ernten, weder noch nen hardcore Sozialismus unterm Hintern, der mein Leben 24/7 bestimmt. :censored: Wenn die Gesellschaft nicht aus Vernunft handelt, um das Ansteckungsrisiko zu vermeiden, dann drückt das etwas über den Character der Leute aus. Manche nennen es dann eine Scheißegal-Gesellschaft oder so.

      Man hätte es gleich Mord bzw. fahrlässige Tötung nennen sollen. Das ist übrigens gute Idee vor dir. Damit würde es vielleicht jeder verstehen, was das Verhalten impliziert, wenn man der Situation mit kompletter Ignoranz begegnet.