Search Results

Search results 1-40 of 498.

  • Anarchismus

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from MiriOm: “Wenn eine relativ neutrale Instanz wie ein Schiedsrichter beim Fußballspiel entscheidet, würde es auch immer Regelverstösse bzw einen Missbrauch der "Macht" geben, sobald er wegsieht. Auch innerhalb der "eigenen" Mannschaft passiert so etwas. Mein Ansatz ginge also eher in die Richtung, entweder den Wettbewerb auszuschalten (zu verdeutlichen, es gibt nichts zu gewinnen oder zu verlieren), oder aber den moralischen Zeigefinger zu heben und sich unbedingt u.konsequenterweise an…

  • Quote from Dian: “Ein pazifistischer Friedensengel dürfte Nestor Makhno ganz sicher nicht gewesen sein. Aber in dem oben erwähnten Artikel kommt er schon ein bisschen arg negativ weg... wie in mancher ukrainischer Propaganda vielleicht auch ein bisschen zu positiv. Ich denke mal, die Wahrheit dürfte vermutlich irgendwo dazwischen liegen. Außerdem sollte man nicht vergessen, es waren damals harte Zeiten, und ein Menschenleben galt nicht viel. Da ist keine Seite besonders zimperlich vorgegangen, u…

  • Was kotzt euch heute an?

    Lonewolf - - Le café unité

    Post

    Die ungarischen Freunde der konservativen Demokraten in Deutschland sehen das Hanau-Massaker als Akt der Selbstverteidigung gegen Migration zur Wiederherstellung der deutschen Normalität (nein, ich spreche kein Ungarisch, aber fragt einfach einen ungarischen Freund, wenn ihr sowas habt): A hanaui mészárost mentegette a kormánypropaganda megmondóembere - B1 BLOGCSALÁD Das nur zur Verdeutlichung, wieso Debatten über die Ursachen rechter Gewalt völlig obsolet sind.

  • Anarchismus

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from MiriOm: “ Es geht doch bisher in jeder Form von Regierung darum, daß sich die Leute, die die Regeln aufgestellt haben selber nicht daran halten. Mal ganz vereinfacht ausgedrückt und so wie ich das ganze begreife. (Weis nicht ob ich den Kern des Problems richtig erfasst habe, aber ich will ja auch was lernen hier :)) ” Es ist natürlich für Demokraten besonders empörend, wenn irgendwelche Herrscher sich nicht an die Gesetze des Staates halten, den sie anführen. Ich denke, was die anarch…

  • Anarchismus

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from SimpleLife: “Oh, da bist du gedanklich schon weiter. Ich war noch bei der Frage der Machtergreifung im eigentlichen Sinne und das macht für mich keinen Sinn, denn eine aufgezwungene Freiheit wird nicht lange andauern, denn die Menschen müssen sich selbst befreien. Es hat alles keinen Sinn, wenn sogenannte Befreite sich nichts sehnlicher als ihren Käfig zurückwünschen. ” "Die Menschen" sind ja nicht die Borg aus Star Trek. Es stellt sich eben die Frage, ob man beispielsweise von einem …

  • Meine Bewertung Makhnos ist nach wie vor eher positiv, vor allem vor dem Hintergrund, was an Alternativen in der Zeit während und nach dem 1. WK so rumgezogen ist. Sich vor der Realität verschließen zu wollen erinnert mich an gewisse demokratische Idealisten, die von den Werten der Französischen Revolution reden, aber den Großen Terror entweder außen vorlassen oder als reine Verfehlung sehen wollen, anstatt einzugestehen, dass neu entstehende Ordnungen eben meistens mit Schmerzen geboren werden.…

  • Anarchismus

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from SimpleLife: “Ja, aber ohne die soziale Revolution hätte Durruti bestimmt nicht das getan, was er gemacht hat. Damit meine ich: Er wäre (als fiktives Beispiel) bestimmt nicht plötzlich in irgendeine Stadt gekommen und hätte da die Menschen militant gezwungen, „Anarchisten“ zu werden. Und Letzteres wäre für mich ein Fall von Machtausübung. ” Denkst du, dass Menschen, die andere in Abhängigkeit halten, ihre Privilegien freiwillig aufgeben? Die soziale Revolution ging natürlich einher mit…

  • Anarchismus

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from SimpleLife: “Ging es bei Durruti nicht eher um den Kampf gegen die Faschisten? Würde ich eher unter Selbstverteidigung und nicht unter Machtergreifung verbuchen. Mit Machno habe ich mich noch nicht beschäftigt und kann daher keine Aussage treffen. ” Auch bei Durruti ging der Kampf gegen den Faschismus mit der sozialen Revolution einher, sonst hätten sich die Anarchisten auch gleich völlig dem republikanischen bzw. kommunistischen Widerstand anschließen können.

  • Anarchismus

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from SimpleLife: “@Lonewolf Was will man als Anarchist mit Macht? Man ist doch kein Unterdrücker. Es geht doch um Freiheit. Wenn die Menschen keinen Anarchismus wollen, findet er eben nicht statt. So einfach ist das. Können ja eine Partei gründen und den Menschen Freiheit erzwingen ” Tja, was wollen Anarchisten mit Macht? Vielleicht empfundenes Unrecht beenden? Waren die genannten Personen (Durruti, Machno) nach deiner Definition folglich keine Anarchisten?

  • Äh, es existiert bereits ein sehr bekanntes Lied über den Herrn: youtube.com/watch?v=c_47GxDSF5c Und wie ich im anderen Thread schon geschrieben habe: Hier haben wir ein gutes Beispiel, was Anarchismus in Ausnahmesituationen tatsächlich sein kann - die gewaltsame Überwindung der alten Ordnung und die Etablierung einer neuen, insgesamt freieren Gesellschaft ohne Leibeigentum und Knechtschaft. Die Reaktionäre haben die Anarchisten jedoch nicht davonkommen lassen, sprich es war weder gewaltfrei noc…

  • Anarchismus

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from SimpleLife: “;) (Fotos bitte von unten nach oben lesen wegen verdrehter Reihenfolge) ” Danke, aber hast du auch eine eigene Meinung zum Thema abseits von copy+paste?

  • Anarchismus

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from Dian: “Quote from Lonewolf: “Das hat was mit einem gewissen Selbstanspruch zu tun, "weiter" oder "besser" sein zu wollen als andere. Und wenn man den Elitismus ernst nimmt, der immer Bestandteil der Unity-Philosophie war, dann sollte man eventuell an sich selbst tatsächlich höhere Ansprüche stellen als an andere und immer wieder kritisch prüfen, ob Anspruch und Wirklichkeit ansatzweise übereinstimmen. ” Ich habe tatsächlich hohe Ansprüche, auch an mich selbst, und gerade deshalb will …

  • Anarchismus

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from SimpleLife: “Ich glaube nicht, dass die CNT nur durch Subkultur zu dem wurde, was sie war Mich nervt dieses ganze Denkverbot so dermaßen: Nur weil Gedankengänge nicht dem linken Mainstream entsprechen, sind sie halt nicht gleich falsch. Jeder Mensch hat halt noch selbst ein Hirn. Eigentlich sollten die daraus folgenden Diskussionen spannend und bereichernd sein, aber es ist eher so, dass sich eine Gruppe gleichgeschalteter Linker auf einen stürzt und zu Boden textet - in einer Selbstg…

  • Anarchismus

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from Dian: “Quote from Unmensch: “Wie genau stellst du dir ein "anarchistisches" Projekt denn vor? Wenn kein Eigentum mehr vorhanden sein soll, wird es schwer, denn ohne Grundbuch läuft eben wenig in Deutschland. ” Ja, das hat ja keiner bezweifelt. Vielleicht muss man auch wirklich erstmal mit dem Teufel paktieren und Geld generieren, um etwas aufzubauen... genau wie man halt auch als Selbstversorger erstmal einen Acker bestellen und säen muss, bevor man ernten kann. Genau über solche Frag…

  • Anarchismus

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from Dian: “Quote from Lonewolf: “einfach mal durch (Dunkel-)Deutschland zu fahren und zu schauen, wo was im Argen liegt bzw was es für Leute gibt, die irgendwas starten, und ob man die unterstützen kann oder will. ” Dann wünsche ich viel Erfolg bei der Suche! Bei dir klingt das so, als ob an jeder Ecke irgendwelche Anarchisten wohnen und sich eine Wagenburg bauen. Vielleicht sollte man nicht verschweigen, dass deren Zahl und vor allem die gesellschaftliche Relevanz ihrer Projekte in etwa …

  • Mir ging es eher um die Frage des vielbeschworenen demographischen Wandels in Deutschland. Angesichts dessen finde ich die Forderung nach weniger anstatt mehr Kindern interessant.

  • Anarchismus

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Versagt hat der Staatssozialismus. Ein Versagen der nichtstaatlichen Linken bzw Anarchisten sehe ich nicht. Viele Fehler, ja, aber gleichwohl wären Gesellschaften teils noch um einiges finsterer ohne die vielen kleinen antagonistischen Zonen. Staatssozialismus ist ein gutes Stichwort. Mit Blick auf den Ostblock und Balkan wird im Grunde noch deutlicher, um was es geht. Die Wahrnehmungen vieler (ehem.) "Ostblock'ler" sieht so aus: Der Staat ist an allem schuld. Jahrzehntelang wurde man entmündigt…

  • Quote from Jack: “Quote from Unmensch: “Der eine hat Kinder, der andere unterrichtet sie. Beide stehen aber voll auf Weltuntergang und machen sie dafür verantwortlich. ” 1. Weltuntergang als Idee finde ich reizvoll, ja. Aber ich hätte nichts dagegen gehabt, wenn wir stattdessen einfach eine bessere Welt friedlich erschaffen hätten - naja, jetzt ist es eben zu spät2. Wie bereits geschrieben, was sollen bitteschön Kinder dafür können? Es gibt einfach zu viele Menschen, das ist das Problem. Da ich …

  • Anarchismus

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from SimpleLife: “@ Lonewolf Klar, erwarte ich nicht, dass irgendwelche Leute ins Hinterland kommen und helfen. Aber ich bin enttäuscht von den Leuten, die hier wohnen. Da könnte ich einige Anekdoten erzählen. (Ich schreib es extra: Ich war da nicht nur als Beobachter involviert, um jetzt den Eindruck auszuräumen, ich würde nur vom Computer aus deswegen rumheulen. ” Ich erwarte das ehrlich gesagt schon, also dass Leute, die sich als Aktivisten sehen, auch eine gewisse Bereitschaft zur Mobi…

  • Anarchismus

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from SimpleLife: “Das Problem ist doch aber gerade, dass es bestimmte Hotspots gibt und in anderen Gegenden nichts läuft und genau in diesen Gegenden wird’s dann dunkelbraun. ” Ja... und deswegen "einfach mal durch (Dunkel-)Deutschland fahren und schauen, wo was im Argen liegt bzw was es für Leute gibt, die irgendwas starten, und ob man die unterstützen kann oder will." Klar, wer will schon in bestimmten Gegenden wohnen und langfristig wirken. Man stößt einfach an Grenzen. Daher meine Hoch…

  • Hatespeech

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from MiriOm: “Ich beschränke mich eben in meinem Wirkungsgrad auf mein 'Purpose', d.h auf mein (Arbeits-) Umfeld. Was bleibt mir anderes übrig? Ich kann nicht jemand anderes sein. Wenn ich also im Alltag 'fette Beute' wittere, dann stürze ich mich drauf, wie eine ausgehungerte Vogelspinne - nicht! Ich versuche normalerweise herauszufinden woher der Hate kommt und stelle offene Fragen, sodass derjenige zum Denken angeregt wird. Wenn ich dagegen ankämpfe und behaupte, der andere habe Unrecht…

  • Anarchismus

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from SimpleLife: “@Lonewolf Ich bin sozusagen regional informiert und habe nicht den gesamten Überblick über alle Projekte in Deutschland. Eben auch, weil es sich mit der Zeit ändert. Deshalb dachte ich, dass nachfragen eine gute Möglichkeit wäre. Ich beschäftige mich auch zur Zeit eher mit anderen Themen: antiautoritäre Erziehung, Themen über Behinderte, Netzkultur. Mit anderen Anarchisten hatte ich schon etwas länger keinen Kontakt. ” Dann würde ich dir empfehlen, aus deinem Kaff/Kiez ei…

  • Hatespeech

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from Dian: “Quote from Lonewolf: “Auch Dian the Saint verbannt gelegentlich Trolle aus seinem Heiligtum. ” Schlimmer noch: Wenn mir unter meinen Videos auf Youtube ein Kommentar nicht gefällt, dann lösche ich den einfach. Die meisten Idioten versuchen es dann noch ein, zwei Mal, und ziehen dann weiter, weil das auf Dauer frustrierend für sie ist, wenn ständig ihre "hochwertigen" Beiträge verschwinden.Keine Ahnung, wie das auf Facebook ist, aber ich denke mal, dass man da auch Beiträge auf …

  • Anarchismus

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from mi san thrope: “ Jo, sind oft besetzte Häuser aber durchaus auch Räume, die vom Staat zur Verfügung gestellt werden. ” Ergänzend hierzu: Zum Glück sind es auch immer mehr Räume, die selbst finanziert werden und dadurch weniger angreifbar sind, Stichwort Mietshäusersyndikat.

  • Anarchismus

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from SimpleLife: “Ich weiß, dass Projekte existieren. Nur sind einige davon sozusagen für eine bestimmte Gruppe. Oder kommen auch Omas in linke Kneipen? Oder Kinder? Ich glaube da gibt es halt noch Ansatzpunkte. Fanden diese Projekte in besetzten Häusern statt? ” Du bist doch so gut informiert über "die Linke" und "Anarchisten", also kannst du dir solche Fragen eigentlich selbst beantworten. Aber ja, der Subkulturalismus ist speziell in Deutschland schon ein Problem. In Griechenland stellt…

  • Hatespeech

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from SimpleLife: “@Unmensch: Also findest Du es besser, wenn diese Pläne noch geheimer geschmiedet werden? ” Na ja, was heißt "noch geheimer". Das Netz dient natürlich zur Radikalisierung und Vernetzung, verboten werden sollen aber primär bestimmte Tatbestände, also trifft das ohnehin nur den Teil, der sich nicht so eloquent ausdrückt, dass es gerade noch legal ist. Im Übrigen wäre es auch aus Ermittlersicht ohnehin ungünstig, z. B. Bereiche komplett zu sperren, von deren Beobachtung man s…

  • Hatespeech

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from Dian: “Quote from Unmensch: “Genau deswegen funktioniert auch Anarchie nicht. Aber du kommst scheinbar erst drauf, wenn es soweit ist, und dir zwar der Staat nicht mehr verbietest einen Film runterzuladen, aber die Straßengang, dass du ihren Weg ohne Obolus passieren darfst ” Naja, wir müssen ja nicht gleich Mad Max-ähnliche Zustände bekommen, nur weil wir den Staat und seine aufpasserischen Aufgaben auf ein überlebensnötiges Minimum reduzieren.Ich finde, überall wo es auch ohne staat…

  • Anarchismus

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Diese kleinen Freiräume existieren und ja, sie brauchen gelegentlich auch Schutz, je nach Region und Grad an Öffentlichkeit. Gegenwelten sind wichtig, aber es sind eben meistens Inseln, die keinen weiteren Einfluss auf die Tagespolitik haben. Zudem sind sie - je nach genannter Tagespolitik - sehr angreifbar, wie die aktuellen Räumungen anarchistischer Projekte zeigen.

  • Anarchismus

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Ja, wenn man das Böse als Resultat von anderem Bösen betrachtet, kann man den Teufelskreis vielleicht irgendwann durchbrechen. Ich hab das Thema aber mit Absicht hier ausgeklammert, da es ja zumeist als ein Argument gegen den Anarchismus angeführt wird. Meines Erachtens ist es aber, wie gesagt, überhaupt nicht Aufgabe anarchistischer Theorie, das Problem des Bösen zu lösen. Genau hier gehen viele Anarchos auch in die Irre bzw wirken in Diskussion naiv und unglaubwürdig. Ich gehe eben erstmal von…

  • Anarchismus

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Etwas illusionslos würde ich sagen, dass Freiheit primär ein Gefühl ist. Man fühlt sich frei, oder auch nicht. Manche empfinden bestimmte Zustände als sehr freiheitsberaubend (Familie, geregelte Arbeit), andere gehen voll und ganz darin auf. Das Beste wäre, wenn man sich tatsächlich einfach gegenseitig in Ruhe lassen würde bzw könnte, ganz nach dem Motto: Leben und leben lassen. Das geht aber leider nicht, solange es menschliche Not gibt, die auf unterschiedliche Eigentumsverteilung zurückzuführ…

  • Hatespeech

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from SimpleLife: “Kommt schon, ihr wisst, was ich meine: blutsleere verstaubte Theoriegespräche mit langem Bart. @ Lonewolf Ist das sowas wie freudsche Psychoanalyse? ” Wenn du noch ein Schlagwort willst, dann ist das einfach Ideologiekritik, zu der auch Psychologie gehört. Ich bring das aber im Gegensatz zu Adorno ganz simpel und verständlich rüber, keine Angst

  • Anarchismus

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Ich mag das Zitat nicht besonders, da es missverständlich ist. So müsste ein gemeinsames Verständnis dessen, was Freiheit überhaupt sein soll, erstmal vorausgesetzt werden. Liberalisten, Nazis und Kommunisten verstehen darunter recht unterschiedliche Dinge.

  • Hatespeech

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from SimpleLife: “An welcher Stelle habe ich genau Paternalismus angeführt? Es ist interessant, dass Du direkt Schubladen für Aussagen hast. (Mit derartigen Begrifflichkeiten kann ich übrigens nicht viel anfangen, denn man kann auch einfache Sprache nutzen. Es sei denn, man legt viel Wert darauf, sein theoretisches Wissen vorzuführen. Intelligenz spiegeln diese Fachwörter jedoch nicht wieder, da man sie eh nur irgendwo aufgeschnappt hat und nachplappert.) ” Pardon, für mich ist das normale…

  • Hatespeech

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from SimpleLife: “@Lonewolf Mal ist es reiner Anti-Etatismus und wenn es darüber hinaus geht, heißt es wieder, man sehe Menschen als kleine Kinder, die man mit Süßigkeiten anlocken wolle. Natürlich braucht der Anarchismus auch Praxis. Er ist ja keine Märchengeschichte aus dem Lande Utopia ” Beides schließt sich nicht aus und beides ist Käse (Paternalismus und Anti-Etatismus). Mehr hast du eben zum Thema noch nicht beigetragen. Das Thema 'Anarchismus' wurde in der Geschichte dieses 'anarchi…

  • Hatespeech

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from SimpleLife: “@Lonewolf Klar sind wir Schuld! Was haben wir denn anzubieten außer leere Worte? Was haben wir denn für eine Gegenkultur? Was tun wir konkret gegen Kinderarmut? Was tun wir gegen Vereinsamung im Alter? Was tun wir dagegen, dass der Staat über Lebenszeitkosten von Behinderten spekuliert? (Wo ist da eigentlich der Antifaschismus?) Ich sehe dass wir uns peergroupartig zurückziehen und von da aus bequem rummeckern. Aber verändern wolln wir nix. Aber mit dem Zeigefinger sind w…

  • Hatespeech

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from SimpleLife: “@ Lonewolf Natürlich liest Du nur gerade die Kritik. Denn wenn ich alles zum Anarchismus schreiben müsste, was ich denke, wäre ich morgen noch nicht fertig und dann würdet ihr nur schreiben: tldr. Schreibe ich nur kurz, ist wiederum verkürzt. Ich finde Verbote sind immer eine Kapitulation. Gibt es echt keine anderen Möglichkeiten? Wenn Linke immer mit ihrem moralischen Zeigefinger daherkommen: Merkt ihr nicht, wie uncool das wirkt? ” Verbote sind Sache des Staates, ich ha…

  • Hatespeech

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from SimpleLife: “PS: Vielleicht hätte man vorher Alternativen schaffen müssen und nicht jetzt erst rumjammern, wenn Leute sich den Nazis zuwenden. Die Linken haben halt in dem Punkt versagt. (Und falls irgendwelche Beschwerden kommen: Ich habe es versucht, Alternativen zu schaffen. Nur allein sind die Möglichkeiten begrenzt und die anderen ziehen es lieber vor, stupide auf irgendwelche Demos zu latschen, anstatt real bestehende Probleme anzugehen) ” Stimmt, die pösen Linken sind schuld, d…

  • Hatespeech

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from SimpleLife: “Wie kommst Du darauf, dass es nur stupider Anti-Etatismus sei? Vielleicht liege ich falsch, aber reine Verbote machen doch keine besseren Menschen. ” Ich lese hier gerade nur Kritik am staatlichen Vorgehen. Umgekehrt könnte ich genauso behaupten, dass die Instrumentalisierung des Internets zur gezielten rassistischen und antisemitischen Hetze ebenfalls eine Form der Machtausübung ist. Insofern besteht im Internet vielleicht teilweise ein rechtsfreier, aber kein macht- bzw…

  • Hatespeech

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from SimpleLife: “Ihr habt Recht: Anarchismus kann derzeit nicht funktionieren, so lange die Menschen von Staatsdoktrin durchzogen sind und sich dabei auch noch freiheitlich vorkommen. ” 'Anarchismus' kann vor allem nicht funktionieren, wenn er nichts anderes als stupider Anti-Etatismus bedeutet.

  • Hatespeech

    Lonewolf - - Politik & Gesellschaft

    Post

    Quote from Dian: “Die Frage ist, was das größere Problem ist... ein paar Vollidioten, die ihre braune Scheiße im Internet abladen, oder ein Staat, der selbst ins letzte Loch kriecht, um dort seine Verhaltensregeln und Moralvorstellungen durchzusetzen. Es mag vielleicht auf den ersten Blick verlockend erscheinen, dass das rechte Gesindel endlich für seine Hasstiraden zur Rechenschaft gezogen wird. Aber die gleichen Leute, die jetzt laut "Hurrah!" schreine, wenn die Rechten für ihre Hasskommentare…